Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kronberg im Derby gegen Basketball-Partner vom TV Langen

(Mittwoch, 25. Oktober 2006 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Am kommenden Samstag, dem 28.10.2006 - bereits um 16:30 Uhr - kommt es in der Gesamtschule in Langen auf ein interessantes Aufeinandertreffen zweier rivalisierender Mannschaften, die aber sehr partnerschaftlich und kollegial aus der Basketball-Vergangenheit und durch die Kooperation mit den DEUTSCHE BANK SKYLINERS verbunden sind, zu einem interessanten Rhein-Main Derby. In der Basketball Regionalliga Südwest Nord steht Kronberg mit 10:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und der TV Langen II nimmt nach kurzem verletzungsbedingtem Ausfall ihres Top-Scorers Robin Benzing mit 6:6 Punkten den 6. Tabellenplatz ein.


Der TV Langen, der als der Verein in Hessen für guten und kontinuierlichen Vereinsbasketball im Jugend- und Seniorenbereich steht, hat derzeit ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. Mit erzielten, bzw. kassierten 403:400 Punkten hat man wie bei den Plus- und Minuspunkten ein ausgeglichenes Verhältnis aufzuweisen. Die Reserve des Zweit-Ligisten vom TV Langen hat in der Basketball Regionalliga mit dem 2,08 m großen 17 jährigen Jugendnationalspieler Robin Benzing auch den überragenden Spieler dieser Liga in ihren Reihen. Wie man annimmt jedoch nicht aufgrund seiner Körperlänge unterhalb der Körbe beim Rebound, sondern er sucht eher die Punkte jenseits der 3. Punktelinie zu erzielen. Mit 94 Punkten aus 4 Spielen ist er mit 23,5 Punkten pro Spiel maßgeblich am Erfolg des TV Langen beteiligt. Unterstützt wird er vornehmlich von dem ehemaligen Bundesligaspieler und Routinier Niklas Lütke von den ehemaligen OPEL SKYLINERS.


Interessant dürfte das Zusammentreffen von den hautsächlichen Punktelieferanten beider Teams werden. Wie auch der TV Langen, verfügt der MTV Kronberg mit Florian Hennen, dessen Bruder ehemals für den TV Langen und die OPEL SKYLINERS spielte, sowie Sebastian Köhnert und Amrun Terzic über besonders von der 3er-Linie erfolgreiche Schützen.


Da die U19-Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) an diesem Wochenende keinen Spieltag hat und Kronberg und Langen auch in dieser U19-Jugendmannschaft gut und bisher sehr erfolgreich vertreten ist, darf man darauf bauen, dass beide Teams auch Verstärkungen aus dieser Mannschaft an diesem Spieltag beziehen werden. Vielleicht kommt auch der zu dieser Saison von Kronberg nach Langen gewechselte Patrick Taubert zum Einsatz, der vermutlich jedoch am selben Abend im Derby der ersten Mannschaft gegen das Team aus Mainz antreten wird.


Trainer Miljenko Crnjac: "Es wird kein einfaches Spiel werden. Wir vertrauen natürlich auf unsere Stärke und das gewonnene Selbstvertrauen, dass wir aus unseren letzten Erfolgen erzielen konnten. Das Kronberger Team ist zwar von der Größe der einzelnen Spielern nicht gerade besonders atemberaubend bestückt, aber es sind Spieler im Team, die sehr erfahren das Spiel lenken können und technisch hervorragend ausgebildet sind. Zudem sind wir in der Länge der Bank gut besetzt und gelten als kampfstark. Trotzdem haben wir sehr viel Respekt vor Langen, da sie immer Ausnahmespieler kreieren und viele Erfolge in dem Jugend- und Seniorenbereich feiern konnten. Respekt hin, Respekt her, einer wird gewinnen. Wir kommen natürlich, um zu Siegen und um beide Punkte aus Langen zu entführen. Wir hoffen aber auch, das wir vollständig mit dem bisher verletzten Ron Merriwether antreten können und das Langen eher ihre erste Mannschaft im Derby gegen Mainz mit ihren guten Spieler unterstützt, obwohl wir wissen, dass nach diesen Spielern immer eine Reihe junger und guter Spieler auf ihre Chance wittern, um ihr Können gegen uns und für das eigene Team zu beweisen, zumal routinierte Spieler in Langen zu Hauf in Wartestellung stehen können. Beide Teams werden, wer auch immer aufs Spielfeld aufläuft, hoch motiviert zur Sache gehen."