Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Koko Archibong unterschreibt bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS

Nach Top Scorer Derrick Allen haben sich die DEUTSCHE BANK SKYLINERS mit einem weiteren bekannten Gesicht aus der Basketball Bundesliga verstärkt.

Forward Koko Archibong wurde 2005 Meister mit Bamberg und im selben Jahr zum besten Defensivspieler der Liga gewählt. In der letzten Saison spielte der 2,05 m lange Athlet für ALBA Berlin. In Frankfurt unterschrieb Archibong einen Vertrag über ein Jahr mit Option auf eine weitere Saison.


Head Coach Murat Didin: „Wir sind sehr froh, Koko in unserem Team zu haben. Koko ist nicht nur ein sehr guter Athlet, sondern auch ein großer Sportsmann mit einem vorbildlichen Charakter. Auf dem Feld arbeitet er wie ein Dynamo. Koko liefert sehr viel Energie und ist ein harter Arbeiter, besonders in der Defense. Mit ihm haben wir die Möglichkeit, modernen, physischen Basketball zu spielen." 


Gunnar Wöbke, Gesellschafter/Geschäftsführer der SKYLINERS GmbH: "Die Verpflichtung eines Spielers seiner Qualität für die Position 3 war ursprünglich nicht geplant. Allerdings passt Koko so gut in die Club-Philosophie und in Murats Spielkonzept, dass wir diese Gelegenheit unbedingt wahrnehmen wollten. Wir müssen deshalb nun etwas umplanen und werden zunächst aus wirtschaftlichen Gründen nur einen weiteren Spieler für die Position 4 oder 5 verpflichten können."


Aniekan “Koko” Archibong wurde am 10. Mai 1981 in New York (USA) geboren. Nach seiner erfolgreichen College-Laufbahn an der University of Pennsylvania klopfte der Defense-Spezialist an die Tür zur NBA. Doch kurz vor dem Saisonstart im Oktober 2003 wurde Archibong aus dem Kader der Los Angeles Lakers gestrichen und wechselte in die französische Liga zu Pau-Orthez, mit denen er 2004 Meister wurde.


Ein Jahr später zog es Archibong in die BBL, wo er mit Bamberg den Titel holte. Seine Bundesliga-Statistiken im Meisterjahr: 38 Spiele, 24,6 Minuten pro Spiel, durchschnittlich 7,8 Punkte und 4,4 Rebounds bei einer Trefferquote von 47,2 Prozent aus dem Feld. In der Euroleague kam Archibong für die Franken auf 17 Einsätze und 5,5 Punkte und 3,8 Rebounds pro Spiel.

 Für ALBA Berlin erzielte der Flügelspieler, der aufgrund seiner afrikanischen Vorfahren die nigerianische und die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, in der vergangenen Saison in 37 Spielen 6,1 Punkte und 3,7 Rebounds.