Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 89:76 Sa 21.01. in Chemnitz Bericht
Letztes Spiel: 97:93 So 29.01. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: Mi 01.02. 19:00 Uhr vs Heidelberg Tickets kaufen
Auswärts: So 05.02. 15:00 Uhr in Ludwigsburg

Knapper Sieg für Kronberg beim School Cup powered by FES

Beim heutigen School Cup powered by FES traten die Griechische Schule Frankfurt, die Altkönigschule Kronberg, die Europäische Schule Frankfurt und das Georg Büchner Gymnasium aus Bad Vilbel gegeneinander an.

Halbfinale #1: Griechische Schule Frankfurt – Altkönigschule Kronberg 15:18

Das Spiel begann rasant und Wassilios erzielte nach schönem Steal die ersten Punkte für die Griechische Schule aus Frankfurt. Kronberg konterte jedoch schnell und somit stand es nach fünf gespielten Minuten 8:5 für die Altkönigschule. Per Korbleger erzielte Christos den Anschluss und verkürzte zum 7:8 Halbzeitstand.

Nach einem Foulpunkt und zwei weiteren Korberfolgen ging die Griechische Schule mit 12:8 in Führung. Nun schlug jedoch die große Stunde von #9 Benjamin, der mit einem schönen Dreier und zwei erfolgreichen Fastbreaks die Kronberger Führung wiederherstellte..

Aber die Griechische Schule ließ nicht locker und schaffte per Foulpunkt und erfolgreichem Jumper schnell wieder den Anschluss. Nichtsdestotrotz konnte sich das Kronberger Team am Ende knapp mit 18:15 gegen die Griechische Schule Frankfurt behaupten.

Scorer:
Griechische Schule: #12 Christos 6, #9 Wassilios 3, #13 Kuriatos 2, Foulpunkte: 4
Altkönigsschule Kronberg: #9 Benjamin 6, #15 Lukas 4, #6 Josephine 2, #8 Amin 2, Foulpunkte: 4

Halbfinale #2: Europäische Schule Frankfurt – Georg Büchner Gymnasium Bad Vilbel 7:25

Nachdem das Georg Büchner Gymnasium den Sprungball gewinnen konnte, erzielte #8 Patrick per Korbleger die ersten Punkte des Spiels. In der Folgezeit entwickelte sich eine einseitige Partie, in der Bad Vilbel auf 7:2 davonzog. #10 Adriana verkürzte mit einem Korbleger und überzeugte auch in der Defensive gegen  die Bundesligaspielerin der Rhein Main Baskets #13 Yvonne. Aber Bad Vilbel drückte weiter aufs Tempo und #8 Patrick erzielte den 11:4 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste und erneut erzielte #8 Patrick mehrere Punkte per Fastbreak. Bei aller Überlegenheit des Georg Büchner Gymnasium, verdient jedoch auch die Leistung der Europäischen Schule Beachtung. Unermüdlich kämpfend versuchten sie die Bad Vilbeler in Bedrängnis zu bringen, konnten aber die 7:25 Niederlage letztendlich nicht verhindern.

Scorer:
Europäische Schule: #10 Adriana 4, #6 Ben 2, Foulpunkte: 1
Georg Büchner Gymnasium: #8 Patrick 12, #13 Yvonne 4, #14 Christian 4, #7 Steffen 2, #11 Lukas 2, Foulpunkte: 1

Kleines Finale: Europäische Schule Frankfurt – Griechische Schule Frankfurt 20:28

Im Spiel um Platz drei hieß es Griechische vs. Europäische Schule Frankfurt. Die Europäische Schule begann forsch und ging schnell mit 6:2 in Führung. Hauptverantwortlich dafür, dass die Griechische Schule im Spiel blieb, war #12 Christos, der immer wieder beherzt zupackte und auch vorne mit sehr viel Übersicht überzeugte. Auf Seiten der Europäischen Schule war es Point Guard  Ben, der mit viel Elan und Tempo Lücken in die griechische Abwehr riss und Räume für sich und seine Mitspieler schaffte. Mit einem Buzzerbeater sorgte #6 Betty für die knappe 12:10 Pausenführung der Europäischen Schule Frankfurt.

Auch in Halbzeit zwei war es #12 Christos, der das Spiel der Griechen dirigierte und die 16:13 Führung herstellte. Beim Stand von 14:19 nahm der Trainer der Europäischen Schule eine Auszeit und versuchte seinem Team noch einmal auf die Siegerstraße zu verhelfen. Zwei Minuten vor Schluss erzielte #6 Ben das 18:22 und bei der Europäischen Schule keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch #13 Kuriatos nahm ihnen den letzten Funken Hoffnung und verwandelte eiskalt per Korbleger zum finalen 28:20 für die Griechische Schule.

Scorer:
Europäische Schule: #6 Ben 9, #6 Betty 2, #9 Marc 2, #15 Felicitas 2, Foulpunkte 5
Griechische Schule: #12 Christos 12, #10 Kuriatos 10, #9 Wassilios 2, #13 Apostodidis 2, Foulpunkte: 2

Finale: Altkönigsschule Kronberg – Georg Büchner Gymnasium Bad Vilbel 17:15

Bereits beim Aufwärmen ist zu erkennen, dass die Bad Vilbeler die physisch überlegene Mannschaft sind und als Favorit ins Finale gehen. Aber das Physis im Basketball nicht alles ist, bewiesen direkt einmal die Kronberger und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Nun aber nahmen die Zwillinge #8 Patrick und #13 Yvonne das Heft in die Hand und verkürzten nach schönem Zusammenspiel auf 2:4. Angeführt vom starken Benjamin ließen sich die Kronberger aber nicht beirren und bauten die Führung auf 9:2 aus. Langsam machte sich im Bad Vilbeler Spiel Nervosität breit und die Wurfauswahl wurde hektischer. Kurz vor der Pause schmolz die Kronberger Führung dahin, als #8 Patrick auf 7:9 weiter verkürzte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Korbleger von #9 Florian, der den Spielstand egalisierte und  das Finale war wieder völlig offen. Die Kronberger ließen sich jedoch keineswegs beeindrucken und gingen nach Foulpunkt und Jumpshot von #9 Benjamin wieder mit 12:9 in Führung. Das Spiel nahm an Fahrt auf und es ging rauf und runter. 1:30 vor Spielende stand es 17:12 für Kronberg, doch #9 Florian verkürzte per Dreier auf 15:17. Eine halbe Minute vor Ende des Finals bekam #9 Florian eine weitere Chance zum Dreier. Doch diesmal prallte der Ball nur auf den Ring und die Altkönigsschule spielte nach erfolgreichem Defensivrebound die Zeit herunter. So hieß es am Ende 17:15 für die Altkönigsschule Kronberg, die sich damit als Sieger des heutigen School Cup powered by FES feiern lassen konnten.

Scorer:
Altkönigsschule Kronberg: #9 Benjamin 8, #8 Amin 4, #14 Daniel 2, #15 Lukas 2, Foulpunkte: 1
Georg Büchner Gymnasium: #9 Florian 7, #13 Yvonne 4, #8 Patrick 3, Foulpunkte 1