Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Knapper Finalsieg beim School Cup powered by FES

Die St. Ursula-Schule Geisenheim gewinnt den School Cup powered by FES vor dem Heimspiel in der Beko BBL gegen Braunschweig.

St. Ursula-Schule Geisenheim vs. Augustiner-Gymnasium Friedberg 22:19 (8:9)

Im ersten Halbfinale standen sich das Augustiner-Gymnasium Friedberg sowie die St. Ursula-Schule aus Geisenheim gegenüber. Die erste Halbzeit war geprägt von starker Defense auf beiden Seiten. Nach mehreren vergeblichen Versuchen in der Zone zu einfachen Punkten zu kommen, gab es in der Folge immer mehr Dreierversuche, die allerdings ihr Ziel noch nicht fanden. Eine zwischenzeitliche Schwächephase des Gegners nutzte Geisenheim zum 8:3, das Augustiner-Gymnasium konnte allerdings kontern und kurz vor der Halbzeit seinerseits durch die #12 Dominik mit 9:8 in Führung gehen, der in der ersten Hälfte allein 7 Punkte erzielte.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte das Gymnasium Geisenheim, das dank zahlreicher Offensiv-Rebounds und eines starken Auftritts von der #5 Lizzy mit 15:9 in Führung ging. In der Folge entwickelte sich ein Krimi, mehrmals wechselte die Führung. Die spielentscheidenden Punkte gelangen schließlich der #11 von Geisenheim, Alexander, der eine Minute vor Schluss einen Drei-Punkte-Wurf zum 21:19 traf. Das Augustiner-Gymnasium fand darauf keine Antwort mehr, das Spiel endete so mit 22:19 für die St. Ursula-Schule Geisenheim.

Geisenheim: #14 Emanuel (5), #5 Lizzy (4), #11 Alexander (3), #13 Christian (2), #4 Annick (2); Foulpunkte: 6
Friedberg: #12 Dominik (12), #5 Elisa (2), #14 Faruk (2); Foulpunkte: 3

Wingert-Schule Bad Nauheim vs. Anna-Schmidt-Schule Frankfurt 9:21 (3:11)

Um den zweiten Finalplatz spielten die Anna-Schmidt-Schule aus Frankfurt sowie die Wingertschule aus Bad Nauheim. Die Spieler der Anna-Schmidt-Schule präsentierten sich dynamisch sowie mit viel Zug zum Korb und gingen folgerichtig durch die #13 Julius mit 10:3 in Führung, der Halbzeitstand lautete schließlich 11:3.

Nach der Pause gelangen der #7 Marcel für die Anna-Schmidt-Schule gleich zwei erfolgreiche Dreier in Folge, was den Vorsprung auf 17:3 anwachsen ließ. Zwar kam die Wingertschule in der Folge zu besseren Wurfmöglichkeiten in der Offensive, der gegnerische Korb aber schien wie vernagelt. Immerhin gelangen die letzten Punkte der Partie noch der #13 Terence für das Team aus Bad Nauheim, die 9:21-Niederlage konnte er damit aber nicht mehr verhindern.

Bad Nauheim: #7 Sven (4), #13 Terence (2); Foulpunkte: 3
Frankfurt: #7 Marcel (8), #13 Julius (4), #9 Arthur (2), #10 Ermel (2), #11 Mark (2), #14 Florian (2); Foulpunkte: 1

Augustiner-Gymnasium Friedberg vs. Wingert-Schule Bad Nauheim 31:10 (17:6)

Das Spiel um Platz 3 gestaltete sich zu Beginn relativ ausgeglichen, Mitte der ersten Halbzeit stand es 4:4. Dann aber drehten die Friedberger auf: Dank starker Verteidigung und viel Tempo im Offensivspiel gingen sie durch einen 11:0-Lauf mit 15:4 in Führung. Bester Werfer auf Seiten des Friedberger Augustiner-Gymnasiums war in der ersten Hälfte die #13 Florian, der 6 Punkte zur 17:6-Halbzeitführung beisteuerte.

Beflügelt durch seine starke erste Halbzeit gelangen der #13 Florian dann in der zweiten Hälfte sechs Punkte in Folge, die #12 Dominik erhöhte mit einem Korbleger auf 25:8 für das Augustiner-Gymnasium Friedberg. Die Wingert-Schule aus Bad Nauheim gab aber trotz eines deutlichen Rückstands niemals auf und kämpfte um jeden Ball. Der Lohn: Wie im Halbfinale gelangen der #13 Terence die letzten Punkte im Spiel, welches das Augustiner-Gymnasium dennoch deutlich mit 31:10 gewann.

Friedberg: #13 Florian (16), #8 Adrian (4), #12 Dominik (4), #5 Elisa (2), #14 Faruk (2); Foulpunkte: 3
Bad Nauheim: #13 Terence (4), #8 Osman (2), #12 Hülya (2); Foulpunkte: 2

St. Ursula-Schule Geisenheim vs. Anna-Schmidt-Schule Frankfurt 14:12 (9:7)

Im Finale standen sich die Sieger der beiden Halbfinals, die St. Ursula-Schule aus Geisenheim sowie die Anna-Schmidt-Schule aus Frankfurt gegenüber. Den besseren Start ins Finale erwischte die St. Ursula-Schule, die mit 6:2 in Führung ging. Im Gegenzug traf aber die #10 Ermel für die Anna-Schmidt-Schule einen Drei-Punkte-Wurf und stellte so den Anschluss wieder her. Die #5 Lizzy sorgte schließlich für eine 9:7-Führung für Geisenheim zur Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend: Erst der Ausgleich für die Anna-Schmidt-Schule, dann die erneute Führung für Geisenheim durch die #11 Alexander. Selbiger war es auch, der nur wenig später mit einem erfolgreichen Korbleger für die Vorentscheidung sorgte. Den Spielern der Anna-Schmidt-Schule gelang noch der Anschluss, mehr aber auch nicht. Endstand 14:12 für die St. Ursula-Schule Geisenheim, die somit Sieger des School Cup powered by FES sind.

Geisenheim: #11 Alexander (5), #5 Lizzy (2), #9 Sophie (2), #12 Benni (2); Foulpunkte: 3
Frankfurt: #14 Florian (7), #10 Ermel (5)