Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Prof. Roland Kaufmann (Kuratoriumsvorsitzender des Kinderstiftung e.V., rechts im Bild) und Dr. Gunnar Wöbke (Vorstandsmitglied FRAPORT SKYLINERS e.V.) freuen sich über das tolle Ergebnis von BOUNCE! 2014

"Kinder helfen Kindern" – BOUNCE! 2014 ermöglicht wertvolle Unterstützung für die Kinderhilfestiftung in Frankfurt

Rund 600 Teilnehmer dribbelten am 04. Oktober für den guten Zweck durch die Frankfurter Innenstadt – und das mit vollem Erfolg!

Zahlreiche Spender aus der Region sowie der "City-Sponsor" Fraport AG unterstützen mit ihrem Engagement im Rahmen von "BOUNCE! 2014" Frankfurter Institutionen, die sich für Kindergesundheit und im Kampf gegen Krebs engagieren. Die "Kinderhilfestiftung Frankfurt e.V." erhielt eine Zuwendung von 7.500 €.

Dankbar nahm Prof. Roland Kaufmann, Kuratoriumsvorsitzender der Kinderhilfestiftung Frankfurt, den Spendenscheck entgegen. "Die öffentlichkeitswirksame Veranstaltung in enger Zusammenarbeit mit dem BASKETBALL AID e.V. und dem FRAPORT SKYLINERS e.V. ist beispielhaft für die Unterstützung von Kindern in der Region und ein besonderer Anlass zur Freude", so Prof. Kaufmann

Dr. Gunnar Wöbke, geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS und Vorstandsmitglied des FRAPORT SKYLINERS e.V.: "Die Aktionen des BASKETBALL AID e.V. unterstützen wir seit vielen Jahren mit großer Begeisterung und BOUNCE! 2014 war wieder eine tolle Sache. Ich freue mich sehr, dass wir etwas dazu beitragen konnten und nun unter anderem der Kinderhilfestiftung Frankfurt 7.500 € für Ihre wertvolle Arbeit übergeben können."

Mehr als 20.000 Euro wurden bei BOUNCE! alleine in Frankfurt für den guten Zweck eingesammelt, deutschlandweit fanden weitere Aktionen zeitgleich in Köln, Berlin und Hamburg statt. Insgesamt konnten so 60.000 Euro an Spenden generiert werden.