Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht

Kenny und Mörfelden gewinnen den School Cup powered by FES

(Sonntag, 27. November 2005 von Stefan Schultz)


Vor dem Heimspiel gegen Braunschweig spielten am heutigen Sonntag drei Schulen aus dem Rhein-Main-Gebiet beim School Cup powered by FES.


#1: Darmstadt - Wiesbaden 14:9 (11:7)

#2: Wiesbaden - Mörfelden 12:17 (2:10)

#3: Mörfelden - Darmstadt 15:10 (9:4)


1. Mörfelden 4:0 (32:22)

2. Darmstadt 2:2 (24:24)

3. Wiesbaden 0:4 (21:31)


1. Spiel: Darmstadt macht es bis zum Ende spannend


Die Erich Kästner Schule sichert sich den Sprungball und nutzt die allgemeine Verwirrung beim Gegner - wo ist unser Korb - und kommt zu leichten Punkten. #6 Harun erhöht direkt im nächsten Angriff zum 4:0. Doch auch die Spielerinnen und Spieler der IGS Kastellstraße treffen den Korb. Nur leider zählt ihr erster Korb nicht, da der Schiedsrichter Schritte pfeift. Davon unbeeindruckt kämpfen sie sich heran und gleichen zum 4:4 aus. Mit einem Dreier vom Parkplatz bringt #11 Chris R. die IGS erstmals mit 7:6 in Führung. Doch jetzt dreht #9 Robert für Darmstadt auf - und erzielt fünf Punkte in Folge zur 11:7 Halbzeitführung.


Mit zwei sicher verwandelten Freiwürfen bringt #10 Chris M. sein Team auf 9:11 heran. In den nächsten Spielminuten kontrolliert die IGS das Spiel mehr und mehr, schafft es aber bisher nicht weitere Punkte zu erzielen. Die Darmstädter Lehrerin mag dem Turnover-Festival ihres Teams nicht weiter zusehen und schwört das Team bei einer Auszeit wieder ein. Beide Teams wirken überdreht und versuchen es vergebens mit der Brechstange. #6 Philip hat von der Freiwurflinie die Möglichkeit zum Ausgleich aber keiner der vier Freiwürfe will den Weg in den Korb finden. Noch zwei Minuten sind zu spielen und es steht immer noch 11:9 für die Erich Kästner Schule Darmstadt. Auch die Freiwürfe fünf und sechs der Wiesbadener gehen daneben. Anders #4 Poujan für Darmstadt der immerhin einen der zwei Freiwürfe zum 12:9 trifft. Die Entscheidung fällt aber mit dem Treffer von #9 Robert 24,8sek vor dem Ende zum 14:9.

Scorer Darmstadt: #9 Robert 7pkt, #15 Anas 4, #6 Harun 2, #4 Poujan 1

Scorer Wiesbaden: #11 Chris R. 5pkt, #10 Chris M. 2, #14 Robin 2


Spiel 2: Erneute Entscheidung in den Schlussminuten


Sicher von der Freiwurflinie bringt #4 Andre die ersten beiden Punkte zur 2:0 Führung auf die Anzeigetafel. Mörfelden dreht weiter auf und geht in der überaus fair geführten Partie mit 6:2 in Führung. #11 Kenny Smith ist überall für sein Team, dominiert die Bretter, bringt den Ball und erhöht zum 8:2. Wiesbaden versucht sein Glück mit Würfen von außen, hat aber damit keinen Erfolg. Sie kämpfen und kämpfen, holen Rebound um Rebound, werfen und werfen aber es bleibt beim deutlichen 10:2 für die Bertha von Suttner Schule Mörfelden Walldorf zur Halbzeit.


Beinahe erlösenden Charakter haben die ersten beiden Punkte für Wiesbaden zum 4:10. Die Defense stimmt, doch im Angriff klappt bei ihnen einfach zu wenig. Mit einmal geht es Schlag auf Schlag und es steht 14:6 - immer noch für Mörfelden. Wiesbaden rennt weiter gegen den Korb an. #11 Chris R. fängt einen Ball nach dem anderen ab, schafft es aber einfach nicht die freien Korbleger unterzubringen. Langsam zahlt sich der Kampfgeist jedoch aus. Als #14 Robin zum 10:14 Anschluss trifft, ist die klare Führung für Mörfelden hin und der Lehrer versucht mit einer Auszeit sein Team wieder auf Kurs zu bringen - drei Minuten sind noch zu spielen. Bis zum Ende kämpfen beide Teams fair um jeden Ball aber als Kenny 33sek vor Spielende zum 17:12 trifft, ist das Spiel entschieden. Damit entscheidet Spiel #3 wer am heutigen Tag den School Cup powered by FES gewinnt.


Scorer Wiesbaden: #6 Philip 2pkt, #7 Laurids 2, #9 David 2, #10 Chris M. 2, #12 Samia 2, #14 Robin 2

Scorer Mörfelden: #11 Kenny 6pkt, #5 Ziko 5, #12 Florian 4, #4 Andre 2

Spiel 3: Kenny sichert Mörfelden den Erfolg


Nach ausgeglichenem Auftakt - es steht unentschieden 4:4 - macht #11 Kenny langsam aber sicher ernst. In der Defense räumt er reihenweise die Würfe der Gegenspieler ab und im Angriff erzielt er mit fünf Punkten die meisten Punkte. In die Halbzeitpause geht Mörfelden mit einer kleine Führung beim 9:4.


Mit "der nächste ist drin" muntert die Darmstädter Lehrerin ihre #9 Robert wieder auf. Sein Ball tanzte und tanzte auf dem Ring und fiel doch wieder hinaus. Im direkten Gegenzug erhöht Mörfelden auf 11:4. Das wird schwer für Darmstadt. Zudem Kenny immer noch aufmerksam ist, den nächsten Ball stealt und auf 12:4 von der Freiwurflinie erhöht. Darmstadt geht zu leichtsinnig mit dem Ball um. Eine Auszeit soll die Wende bringen. Direkt im Anschluss gelingt #6 Harun das 6:13. Doch das aufbäumen kam zu spät und Mörfelden sichert sich mit dem 15:10 Erfolg auch den 1. Platz beim heutigen School Cup powered by FES.


Scorer Mörfelden: #11 Kenny 8pkt, #4 Andre 3, #5 Ziko 2, #12 Florian 2

Scorer Darmstadt: #4 Poujan 4pkt, #6 Harun 4, #11 Allessandro 2


Nächster School Cup powered by FES am Dienstag, 6. Dezember vor dem ULEB Cup Heimspiel gegen Moskau