Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht
Max Merz möchte mit seinen FRAPORT SKYLINERS Juniors den nächsten Heimsieg sichern und den Playoff-Platz sichern

Juniors wollen zweiten Heimsieg in Folge holen

Nach dem starken Sieg gegen Würzburg am vergangenen Wochenende stehen die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum zweiten Mal in Folge in eigener Halle auf dem Parkett. Gegen die Dresden Titans sollen am Samstag der nächste Heimerfolg und damit wertvolle Punkte in der Tabelle gesichert werden, um die Position in den Playoff-Rängen zu festigen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Heimspiel am Sa, 30.01.2016 um 18:00 Uhr in Basketball City Mainhattan
  • Gegner: Dresden Titans
  • Im Fokus: Walter Simon

Lange schon hatten die Dresden Titans Walter Simon verpflichten wollen, im letzten Sommer hatte es endlich geklappt.  Zurück in seiner Heimatstadt Dresden blüht er in dieser Saison zu alter Leistungsstärke auf und erzielt in mehr als 27 Minuten durchschnittlich 15,1 Punkte, sowie 6,3 Rebounds. Nur in zwei Spielen scort er nicht zweistellig. Simon ist einer der Schlüsselspieler seines Teams, den der Frontcourt der FRAPORT SKYLINERS Juniors unter Kontrolle halten muss.

Den Playoff-Platz sichern und sich als Team weiter entwickeln

Dass das Heimspiel gegen Würzburg am vergangenen Wochenende bis in das vierte Viertel hinein von Spannung und Führungswechseln dominiert gewesen sein könnte, lässt sich im Hinblick auf das 94:74-Endergebnis kaum vermuten. Tomas Dimsa, der erstmals im Dress der Juniors auflief, um nach einer längeren Pflichtspielunterbrechung wieder Spielpraxis zu sammeln, führte den Schlussspurt der Frankfurter an. Innerhalb von 120 Sekunden gelangen ihnen 15 Zähler, während die Würzburger punktlos blieben. In dieser spielentscheidenden Phase konnten auch Travis Thompson und Stefan Ilzhöfer wichtige Akzente setzen, um den letztlich doch entsprechend deutlichen Sieg vor heimischer Kulisse zu erringen.

An diesem Wochenende müssen die Fans der FRAPORT SKYLINERS Juniors erneut starke Nerven in Basketball City Mainhattan beweisen, zumindest, wenn man das Hinspiel gegen die gastierenden Dresden Titans Revue passieren lässt. Die Partie in der Margon Arena Dresden war ähnlich spannend verlaufen. In den Schlusssekunden bewiesen Niklas Kiel und Travis Thompson ein sicheres Händchen an der Freiwurflinie und sicherten den 83:87-Auswärtserfolg. Insbesondere Kiel beeindruckte mit 28 Punkten, während Johannes Richter in seinem ersten Saisonspiel mit einem Double-Double (13 Pkt, 10 Reb, 5 Ass) überzeugte.

Anfang November war auf Seiten der Dresdner noch US-Amerikaner Andrew Jones (22 Pkt, 13 Reb) Schlüsselspieler seines Teams. Seither haben sich zwei Deutsche ins Rampenlicht gespielt: Kapitän Philipp Lieser behält im Spielaufbau die Fäden in der Hand und wird im Frontcourt optimal durch Walter Simon ergänzt. Nachdem die Titans mit Coach Thomas Krzywinski jedoch in der ersten Saisonhälfte hinter ihren ambitionierten Zielen zurückgeblieben waren, folgte mit dem Jahreswechsel sogleich der Trainerwechsel. Mit Steven Clauss übernahm ein alt bekanntes Frankfurter Gesicht dieses Amt kürzlich. Darüber hinaus verstärkten sich die Sachsen mit Point Guard Randal Holt, der die vergangene Saison bereits als Top-Scorer der Weißenhorn Youngstars beendete. Seine Wettkampfqualitäten, die die Verantwortlichen bei dessen Verpflichtung betonten, unterstrich er in den ersten drei Einsätzen mit durchschnittlich 18,7 Punkten und 5 Assists.

Das entscheidende Kriterium, um in einem möglicherweise spannenden Schlussabschnitt gegen die Dresden Titans die Oberhand zu behalten, wird die mannschaftliche Geschlossenheit der FRAPORT SKYLINERS Juniors sein. Zuletzt konnte die Leistungspflicht immer auf mehreren Schultern verteilt werden. Mit 17,3 Assists pro Spiel sind die Frankfurter in dieser Kategorie derzeit sogar Ligaprimus. Allerdings stehen noch sechs Spieltage aus und um ihre gute Ausgangsposition in der oberen Tabellenhälfte zu behaupten, sollte die Mannschaft von Headcoach Eric Detlev die Frankfurter Fans am Samstag mit einem weiteren Heimsieg erfreuen.


Fakten zum Heimspiel gegen Dresden Titans:
Datum: Sa, 30.01.2016
Spielbeginn: 18:00 Uhr (Hallenöffnung 17:00 Uhr)
Spielort: Basketball City Mainhattan
Tickets: An der Tageskasse erhältlich. Alle aktiven und passiven Mitglieder des FRAPORT SKYLINERS e.V. bis 18 Jahre haben wie gewohnt freien Eintritt zu den Spielen der Juniors.

Nächstes NBBL-Heimspiel:
Fr, 12.02.2016 um 20:00 Uhr gegen ratiopharm akademie in Basketball City Mainhattan

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 14.02.2016 um 18:00 Uhr gegen Weißenhorn in Basketball City Mainhattan

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Alle aktiven und passiven Mitglieder des FRAPORT SKYLINERS e.V. bis 18 Jahre haben wie gewohnt freien Eintritt zu den Spielen der Juniors.