Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die Juniors um Jules Dang Akodo wollen am Sonntag gegen Speyer ihren Rhythmus wiederfinden

Juniors wollen Speyer auf Distanz halten

Die Spielpause hat die FRAPORT SKYLINERS Juniors ein bisschen aus dem Tritt gebracht – das war die wichtigste Erkenntnis aus der Niederlage in Weißenhorn. Jetzt gilt: Schnell wieder den Rhythmus aufnehmen und am kommen Sonntag (18.01.2015, 18.00 Uhr) zu Hause Speyer schlagen, damit der Kampf um die Playoff-Plätze keine Zitterpartie wird.

Für alle Basketballfans, die nicht vor Ort sein können, besteht auch diesmal wieder die Möglichkeit die Partie LIVE und kostenfrei im Videostream auf www.fraport-skyliners.de zu verfolgen.

Die jungen Frankfurter sind mittlerweile Achter in der ProB Süd – es ist der letzte Platz, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Die BIS Baskets Speyer folgen auf dem elften Rang, haben zwei Siege weniger. Bei einem Sieg in Frankfurt wären beide Mannschaften also fast gleichauf.
Das wollen die Juniors unbedingt verhindern. „Eigentlich müssen wir gewinnen“, sagt Assistant Coach Tim Michel und unterstreicht damit die Wichtigkeit.

Das Potential dafür haben die jungen Frankfurter. Das haben sie nicht nur beim Sieg gegen Speyer im Hinspiel bewiesen, sondern auch in vielen anderen Spielen. Zuletzt in Weißenhorn ging es gegen das momentan heißeste Team der Liga, die Niederlage war deshalb kein Beinbruch.
„Langsam kommt unsere Sicherheit zurück“, sagt Michel und verweist auf gute Trainingseinheiten unter der Woche.

Einer der den Juniors helfen soll, ist Neuzugang Andrew Bock. Der Guard, der vom Pacific College kommt, feierte bereits in Weißenhorn sein Debüt. „Er ist ein Scorer, kreiert Würfe, sucht den Abschluss, hängt sich rein“, beschreibt Michel den neuen Mann, will ihn jedoch nicht unter Druck setzen. Für Bock geht es erst einmal darum, seine Rolle in der Mannschaft zu finden.

Bei den Gästen gibt neben den Kontingentspielern Marcus Smallwood und Daryl Woodmore vor allem Sebastian Heck den Takt vor. Der 25-jährige Point Guard könne jederzeit heiß laufen, meint Michel. „Ihn müssen wir kontrollieren.“

Am Sonntag spielen auch die FRAPORT SKYLINERS in der Beko Basketball-Bundesliga in Ulm; personell dürfen die Juniors also nicht auf viele Verstärkungen hoffen. Michel fordert trotzdem: „Wir müssen den Fokus auf uns richten und eine Reaktion zeigen.“ Dann wird es auch etwas mit einem Sieg gegen Speyer – und mit einem großen Schritt in Richtung Playoffs und Klassenerhalt.


Infos zum Heimspiel:

Das Heimspiel gegen die BIS Baskets Speyer findet am kommenden Sonntag, den 18.01.2015 um 18.00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt) statt. Tickets gibt es an der Tageskasse und im Online-Shop unter www.fraport-skyliners.de.