Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 79:64 So 18.10. in Göttingen Bericht
Letztes Spiel: 86:70 Sa 24.10. vs Gießen Bericht
Auswärts: So 25.10. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 08.11. 15:00 Uhr in Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Johannes Richter will seine starke Leistung aus dem Spiel gegen Speyer auch gegen Würzburg aufs Parkett bringen

Juniors wollen ihre Energie als Schlüssel zum Sieg nutzen

Beim Auswärtsspiel im Sportzentrum Feggrube der TG Würzburg Baskets Akademie wollen die FRAPORT SKYLINERS Juniors am Samstag wieder durch Disziplin und eine hohe Energieleistung den Gegner bezwingen. Dies resultierte zuletzt in einer ausgeglichenen Teamleistung beim souveränen 89:68-Heimsieg gegen Speyer.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Auswärtsspiel am Sa, 28.11.2015 um 20:00 Uhr im Sportzentrum Feggrube Würzburg
  • Gegner: TG Würzburg Baskets Akademie

Fünf Spieler der FRAPORT SKYLINERS Juniors punkteten am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen die BIS Baskets Speyer zweistellig. Mit dieser geschlossenen Teamleistung konnten die Frankfurter das Spiel gegen den Tabellenletzten mit 89:68 am Ende deutlich für sich entscheiden. Headcoach Eric Detlev zeigte sich zufrieden, vor allem mit der Energie, die seine Mannschaft insbesondere in den ersten 15 Minuten auf das Parkett in Basketball City Mainhattan gebracht hatte. Die Energie sei ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg, gab Detlev zu verstehen. Sie müsse in den nächsten Spielen unbedingt aufrechterhalten werden. So auch am Samstag in der Partie gegen die TG Würzburg Baskets Akademie.

Wie die FRAPORT SKYLINERS Juniors legen die Unterfranken ebenso den Fokus auf die Entwicklung junger Basketballtalente. In dieser Saison gehen sie mit einem rein deutschen Team, vorerst ohne Importspieler auf Korbjagd in der ProB Süd. Bislang stehen drei Siege und sechs Niederlagen zu Buche, die den neunten Tabellenplatz bedeuten. Die vergangene Spielzeit schlossen sie als Sechster ab, mussten sich in der ersten Playoff-Runde jedoch dem späteren Meister aus Oldenburg beugen.

Anschließend folgten einige Veränderungen. Peter Günschel übernahm das Traineramt, die beiden US-Amerikaner Donovan Morris und John Florveus verließen die Residenzstadt im Sommer. Stattdessen freute sich ganz Würzburg über die Rückkehr seines Urgesteins Christoph Henneberger, der als Oldie im Farmteam der s.Oliver Baskets aufläuft – ähnlich wie Marius Nolte in Frankfurt. Die Doppellizenzspieler Constantin Ebert und Max Ugrai konnten zudem gehalten werden. Um Erfahrung wird das Team durch die Verpflichtung zweier „Hoffmänner“ bereichert. Während Christian Hoffmann Teil des letztjährigen ProA-Meisterteams der s.Oliver Baskets war, stand ihm Felix Hoffmann im Dress der OeTTINGER Rockets Gotha im Halbfinale der ProA gegenüber.

An Erfahrung mangelt es aber auch den im Vergleich etwas jüngeren FRAPORT SKYLINERS Juniors nicht. Johannes Richter und Max Merz sind mittlerweile fester Bestandteil des Frankfurter Bundesliga-Teams. Ihre Energieleistung leidet darunter allerdings keineswegs. Ganz im Gegenteil: Am Samstag wollen sie die FRAPORT SKYLINERS Juniors erneut engagiert auf dem Feld anführen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung soll dann den nächsten Sieg bringen.


Nächstes ProB-Heimspiel
Sa, 05.12.2015 um 17:00 Uhr gegen Karlsruhe in Basketball City Mainhattan

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Alle aktiven und passiven Mitglieder des FRAPORT SKYLINERS e.V. bis 18 Jahre haben wie gewohnt freien Eintritt zu den Spielen der Juniors.

Nächstes NBBL-Heimspiel

So, 29.11.2015 um 14:00 Uhr gegen Speyer in Basketball City Mainhattan