Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 81:65 Sa 04.01. vs Gießen Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:00 Uhr vs Oldenburg Tickets bestellen
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Stefan Ilzhöfer möchte nach seiner Verletzungspause ins Halbfinale einziehen

Juniors vor Do-or-Die-Spiel - Halbfinale oder Saisonaus?

Nachdem die FRAPORT SKYLINERS Juniors am vergangenen Samstag den ersten Matchball der Youngstars aus Weißenhorn in der Viertelfinalserie abwehren konnten, ist am Dienstag um 19:30 Uhr wieder alles offen. Die Frankfurter bauen, wie bereits zuletzt, auf die Unterstützung ihrer heimischen Fans, um den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Heimspiel am Di, 19.04.2016 um 19:30 Uhr in Basketball City Mainhattan
  • Gegner: Weißenhorn Youngstars
  • Im Fokus: Stefan Ilzhöfer

Seitdem Stefan Ilzhöfer im Sommer 2013 nach Frankfurt kam, musste er oft einstecken. Immer wieder warfen Verletzungen den jungen Small Forward aus der Bahn. Dennoch bewies er Disziplin und kämpfte sich ein ums andere Mal zurück. Zuletzt musste Ilzhöfer aufgrund einer Bänderverletzung im Fuß etwa vier Wochen pausieren und war im Achtelfinale gegen die Artland Dragons Quakenbrück zum Zuschauen verdammt. Seinen Playoff-Ambitionen tat dies allerdings keinen Abbruch. Mit elf Punkten, vier Rebounds und vier Assists debütierte der 21-Jährige am Samstag in der diesjährigen Meisterschaftsendrunde und trug als wichtiger Faktor zum Ausgleich der Serie bei. Nach der vergangenen Saison verlängerte der gebürtige Schwabe seinen Vertrag für zwei weitere Jahre und spätestens in der kommenden Saison möchte er nicht nur in der ProB, sondern auch in der BEKO BBL so richtig angreifen – hoffentlich ohne weitere Verletzungen.

Mit Hilfe des heimischen Publikum ins Halbfinale einziehen

Fast 20 Minuten lang sahen die Zuschauer in Basketball City Mainhattan am Samstag ein ausgeglichenes Basketballspiel beim zweiten Aufeinandertreffen in der Viertelfinalserie der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die Weißenhorn Youngstars. Doch mit Beginn der zweiten Halbzeit musste die Gästemannschaft des finnischen Headcoachs Daniel Jansson langsam aber sicher den Kräften Tribut zollen. Sie waren nur in einer dezimierten Besetzung mit acht Akteuren angereist. Am Ende entschieden die Frankfurter die Partie mit 77:64 für sich und glichen die Serie damit zum 1:1 aus.

Während die Hessen gutes Teamplay zeigten und sich einander mit schönen Pässen bedienten, lief das Spiel der Weißenhorner überwiegend über ihren Point Guard Christopher Anderson, der an diesem Abend nicht nur Topscorer, sondern gleichzeitig auch bester Assistgeber der Neu-Ulmer war und dazu die meisten Abpraller einsammelte. Auf Seiten der Hausherren konnte Eric Detlev hingegen wieder auf einen tieferen Kader zurückgreifen als noch in der ersten Partie in Weißenhorn.

Ganz zufrieden war der Frankfurter Trainer dennoch nicht. Für das alles entscheidende Spiel drei müsse sich seine Mannschaft noch einmal steigern und mit mehr Entschlossenheit zu Werke gehen. Es ist zu erwarten, dass die Schwaben das Parkett in Basketball City Mainhattan am Dienstag wieder mit einer weitaus stärkeren Aufstellung betreten werden. Vor allem am Brett müssen sich die Frankfurter dann besser durchsetzen. Insbesondere für Johannes Richter, Niklas Kiel und Tim Oldenburg gilt es das Center-Talent des Gegners, Björn Rohwer, zu kontrollieren.

Die Dresden Titans sind den beiden Mannschaften bereits einen Schritt voraus. In nur zwei Spielen gelang dem Tabellenfünften der Hauptrunde der überraschende Durchmarsch gegen den Titelaspiranten aus Karlsruhe. Sollten die FRAPORT SKYLINERS Juniors als Sieger aus der dritten Partie gegen Weißenhorn gehen, hätten sie also auch in einem möglichen Halbfinale das wichtige Heimrecht auf ihrer Seite. Sicherlich ein weiterer Ansporn für die Jungs aus der Mainmetropole, um sich am Dienstag noch nicht in die Sommerpause verabschieden zu müssen.

 

Informationen zum Heimspiel:
Ab dem ProB-Viertelfinale enthalten die Ticketpreise einen Playoff-Zuschlag:

Erwachsene: 15,- Euro

Ermäßigt: 8,- Euro


Nächstes ProB-Heimspiel:
Di, 19.04.2016 um 19:30 Uhr Viertelfinale Spiel 3 gegen Weißenhorn in Basketball City Mainhattan