Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen
Foto: Christian Schorn

Juniors verlieren Auswärtsspiel in Koblenz

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben die erwartet schwierige Auswärtspartie bei den EPG Baskets Koblenz mit 70:52 verloren. Nach einer kurzen Regeneration steht am morgigen Sonntag um 19:30 Uhr das richtungsweisende Derby gegen die WHITE WINGS Hanau auf dem Programm.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Jordan Samare (12)

Assists: Philipp Hadenfeldt, Nils Leonhardt (jeweils 4)

Rebounds: Nils Leonhardt (7)

Die Viertel in der Übersicht: 17:14 / 20:12 / 13:9 / 20:17

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Sepehr Tarrah (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Es war das wie erwartet schwere Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir mit nicht genügend Selbstvertrauen gespielt. Das haben wir im zweiten Durchgang besser hinbekommen und gute Phasen gehabt. Die Physis der Koblenzer hat am Ende den Unterschied gemacht.“

Spielverlauf

Das erste Viertel war insgesamt sehr ausgeglichen. Sorgte Dominique Kevin Johnson auf Seiten der Gastgeber für die ersten beiden Punkte der Partie (09:17), so erzielten die Frankfurter durch Philipp Hadenfeldt (08:50) und Calvin Schaum (08:32) die ersten Punkte für ihre Farben zum Stand von 2:5. Koblenz gelang durch einen kleinen Lauf im Anschluss, selbst wieder die Führung zum 8:5 zu übernehmen (07:19). Ein Korbleger von Leander Schwalm (01:06) brachte die Juniors kurz vor Ende des Viertels noch mal bis auf einen Punkt zum 15:14 heran. Mit Abschluss des Viertels gelang es Brian Butler dann durch einen Korbleger noch, die Führung der Gastgeber auf 17:14 zu erhöhen.

Bis Mitte des zweiten Viertels sollte die Ausgeglichenheit des ersten Viertels zunächst weitergehen. So war es Calvin Schaum, der die Juniors durch einen erfolgreichen drei Punkte Wurf auf 24:21 heranbrachte (05:45). Im Anschluss aber gelang es den Gastgebern aus Koblenz, sich immer weiter abzusetzen. Bis zum Viertelende wuchs der Vorsprung bis auf elf Punkte zum 37:26 heran.

Nach der Halbzeitpause erzielte Philipp Hadenfeldt die schnellen ersten Punkte zum 37:28 (09:53). Als Antwort stellte Moses Pölking mit einem Dunk den alten Abstand wieder her (39:28; 09:30). So sollte es auch im weiteren Verlauf weitergehen. Auf sämtliche Versuche seitens der Frankfurter, den Abstand noch einmal zu verringern, hatte der Gastgeber aus Koblenz stets eine Antwort. Mit einem 50:35 ging es dann ins letzte Viertel.

Auch wenn die Juniors mit einem 15 Punkte Rückstand ins letzte Viertel gingen, so gaben sie sich noch nicht geschlagen. Ein toller Lauf, welcher durch zwei verwandelte Freiwürfe von Jordan Samare abgeschlossen wurde, verringerte den Abstand Mitte des Viertels auf acht Punkte zum 55:47 (04:40). Im Gegenzug starteten die Gastgeber nun aber selbst einen 11:0 Lauf zum 66:47 (02:04), der die Partie nun endgültig entscheiden sollte. Die letzten Punkte des Spiels erzielte dann noch Dusan Nikolic zum Endstand von 70:52.

Endstand: EPG Baskets Koblenz 70:52 FRAPORT SKYLINERS Juniors

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Leander Schwalm (3 Punkte, 0 Assists, 1 Rebound), Isaac Obanor (2,0,1), Jordan Samare (12,0,3), Philipp Hadenfeldt (7,4,5), Alex Richardson (0,0,1), Alvin Onyia (0,3,6), Dusan Nikolic (4,0,3), Nils Leonhardt (3,4,7), Calvin Schaum (9,0,3), Marco Völler (8,0,0)