Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Juniors müssen in die Playdowns

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verpassen den Einzug in die Playoffs denkbar knapp auf Platz 10 und spielen nun in den Playdowns gegen die Teams der Basketball Löwen Erfurt, TSV Oberhaching Tropics und FC Bayern Basketball II, um den Verbleib in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Bruno Vrcic (21 Punkte)
Rebounds: Cosmo Grühn (10 Rebounds)
Assists: Cosmo Grühn (9 Assists)

Die Viertel in der Übersicht: 22:19 - 28:24 - 17:27 - 17:22

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Miran Cumurija (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir haben sehr gut begonnen und vor allem in der ersten Halbzeit als Mannschaft gut zusammen gespielt. Leider haben wir zwischenzeitlich ein paar Fehler gemacht, die wir abstellen müssen. Eine Mannschaft wie Ulm bestraft diese Fehler sofort, so dass das Momentum des Spiels gekippt ist. Wir schauen nun nach vorne und bereiten uns auf die Playdowns vor."

Spielverlauf

In das letzte Hauptrundenspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd schickt Headcoach Miran Cumurija Kapitän Cosmo Grühn, Aaron Kayser, Len Schoormann, Nigel Pruitt und Bruno Peric.

Nachdem das Ulmer Farmteam etwas besser ins Spiel findet (2:7), sind es die jungen Frankfurter, die mit einer geschlossenen Teamleistung den ersten Spielabschnitt für sich entscheiden können - 22:19.
Im zweiten Viertel geht es spannend weiter und es entwickelt sich das zu erwartende Duell auf Augenhöhe um den letzten Playoff-Platz der Saison 2019/2020. Durch ein And-One-Play bringt Ulms Zachary Ensminger seiner Mannschaft den Ausgleich zum 25:25. Die Führung wechselt mehrfach, bevor es der wiedergenesene Bruno Vrcic ist, der den FRAPORT SKYLINERS Juniors mit sieben Punkten in Folge eine sieben-Punkteführung zur Halbzeitpause bescherrt - 50:43.

Die zweite Halbzeit startet Jung-Nationalspieler Len Schoormann mit einem erfolgreichen Korbleger zum 52:43. In der Folge verlieren die jungen Frankfurter den Faden, so dass sich die OrangeAcademy Punkt für Punkt herankämpfen kann und den Frankfurter Vorsprung sukzessive verkleinert - 57:56. Zum Ende des Viertels führt der Ulmer Leistungsnachwuchs mit 67:70.
Die FRAPORT SKYLINERS Juniors werfen im letzten Hauptrundenspiel, im Abschlussviertel, noch mal alles in die Waagschale, um den Sprung in die Playoffs zu schaffen. Die besseren Antworten auf die fortwährenden Angriffe der Hausherren können aber die Ulmer geben und das Spiel für sich entscheiden.

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors treten somit in den Playdowns an und kämpfen nun mit den Mannschaften der Basketball Löwen Erfurt, der TSV Oberhaching Tropics und dem FC Bayern Basketball II um den Verbleib in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Endstand in Basketball City Mainhattan: FRAPORT SKYLINERS Juniors 84:92 OrangeAcademy Ulm

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Maxi Begue, Nigel Pruitt (14 Punkte), Len Schoormann (9), Tobias Jahn, Alvin Onyia, Aaron Kayser (8), Cosmo Grühn (10, 10 Rebounds, 9 Assists), Noah Kamdem (14), Bruno Peric (8), Calvin Schaum, Bruno Vrcic (21)


Nächstes ProB-Heimspiel: So, 15.03.2020, um 18:00 Uhr gegen FC Bayern Basketball II in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel: So, 08.03.2020 um 13:00 Uhr gegen Nürnberg Falcons BC in Basketball City Mainhattan

Nächstes JBBL-Heimspiel: So, 08.03.2020 um 11:00 Uhr gegen Internationale Basketball Akademie München in der Sporthalle der Wöhlerschule