Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen
Steuerte starke 17 Punkte und 8 Rebounds zum 5. Saisonsieg der Juniors ein - Center Johannes Voigtmann

Juniors mit nächstem Heimsieg - 90:74 gegen Leitershofen

Mit 90:74 gewinnen die FRAPORT SKYLINERS Juniors zuhause in Basketball City gegen Leitershofen. Dunks, Dreier und Steals ... die Jungs bieten das volle Programm. Nächstes Heimspiel, nächster Livestream am 01. Dezember um 14 Uhr gegen Weißenhorn. Hier der Mitschnitt gegen Leitershofen.

Das Video bei Youtube - http://www.youtube.com/watch?v=1bcSen2AOH4

Mit 90:74 (47:44) haben die FRAPORT SKYLINERS Juniors den fünften Saisonsieg in der Spielzeit 2012/13 eingefahren und sich vorerst in der Spitzengruppe der 2. Basketball-Bundesliga ProB festgesetzt. Gleich fünf Frankfurter punkteten zweistellig, Topscorer war Center Johannes Voigtmann mit 17 Punkten und acht Rebounds.

"Wir sind schlecht gestartet“, so Cheftrainer Eric Detlev nach Spielende, der mit ansehen musste , wie seine junge Mannschaft gegen den ProA-Absteiger zunächst ins Hintertreffen geriet (8:11). Dabei agierten die Gäste keineswegs überragend, vielmehr stand die Verteidigung der Hessen zu Beginn der Partie nicht. "Es muss uns gelingen, weniger offene Würfe und freie Korbleger zu zu lassen", legte der Übungsleiter Schwachpunkte seiner Mannschaft offen. Doch Mitte des zweiten Viertels übernahmen die Juniors die Spielkontrolle und schließlich auch die Führung zum Pausentee (47:44). "Immer dann wenn wir hinten gut stehen, läuft unsere Offensive“, so Detlev weiter, der sich jedoch um den Angriffsbasketball der Frankfurter wenig Sorgen machen muss: Gute Entscheidungen, eine stabile Wurfquote (53%) sowie eine ausgeglichene und gute Teamleistung mit fünf Spielern im zweistelligen Punkte-Bereich zauberten 90 Punkte auf die Anzeigetafel des Nordwestzentrums.

"Wir haben das Spiel heute in den Phasen gewonnen, als wir gut verteidigt haben", fasst Eric Detlev den Schlüssel zum Heimerfolg zusammen. In der zweiten Spielhälfte sollten Max Merz & Co. die Führung nicht mehr abgeben. Punkt um Punkt setzten sich die Juniors ab, spätestens jedoch ein 8:0-Lauf zum 59:50 Zwischenstand brachte eine erste Vorentscheidung. Dennoch: Die Gastgeber versäumten es, das Spiel frühzeitig zu entscheiden, gleichzeitig gelang es den "Kangaroos" um Cheftrainer Stefan Goschenhofer nicht, die Partie nochmals spannend zu machen. Spätestens nach einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf von Larry Wright zum 81:67 (37. Spielminute) war jedoch die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber gefallen, die damit ihren fünften Saisonsieg einfuhren.

Das Highlight setzte dann kurz vor dem Ende Nachwuchs-Center Tim Oldenburg, der mit einem spektakulären Dunking seinen Gegenspieler Parnell Smith auf einem Poster verewigte und die Korbanlage in Basketball City Mainhattan zum Wackeln brachte.

Die komplette Statistik gibt es hier