Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Der Kapitän geht voran: Doppellizenzspieler Fabian Franke liefert gegen Nördlingen 20 Punkte sowie 7 Rebounds ab

Juniors im Pech - Erst Dreierregen, dann will der Ball nicht in den Korb

Mit 53:69 (28:31) müssen sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors den Giants aus Nördlingen am vorletzten Spieltag der regulären ProB-Saison geschlagen geben. Schon jetzt steht fest, dass es in der Play-Down-Runde in die Hauptstadt zu Alba Berlin geht. Das Farmteam der Albatrosse belegt Rang 12 im Norden, die Frankfurter genießen allerdings in der Best-of-Three-Serie Heimrecht.

Die Vorzeichen für das Heimspiel gegen den Favoriten aus Nördlingen, der u.a. Liga-Topscorer Jason Jamerson in seinen Reihen weiß, sah Cheftrainer Klaus Mewes mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Zwar konnte der Basketball-Lehrer auf das Beko BBL-erfahrene Trio Danilo Barthel, Falko Theilig und Fabian Franke zurückgreifen, doch mit Tim Oldenburg, Max Merz, Kristen Schlüter, Gerhard Hock, Jan Novak und Benedikt Nicolay fehlten wichtige Rollenspieler im Konzept der Juniors. Dafür fuhren zeitgleich die Regionalliga-Korbjäger von Eintracht Frankfurt mit mehreren der Doppellizenzspieler einen wichtigen Auswärtssieg ein.

Der dünne Kader machte sich vor allem im zweiten Viertel bemerkbar, als die Gäste das Tempo anzogen, eine frühe 10-Punkte-Führung der Heimmannschaft egalisierten und bis zum Pausentee knapp in Führung gingen. Dabei hatte die Mewes-Truppe fulminant begonnen: Gleich vier Dreier versenkten die Hessen innerhalb der ersten Minuten, was Gäste-Trainer Matic zur Auszeit zwang. Doch ohne große Pausen für die Starter schien es nur eine Frage der Zeit, bis die Kraft nachließ, sich deshalb Fehler einschlichen und der Favorit aus der oberen Tabellenhälfte seine Stärken ausspielte. Diese hatten die Giants vor allem im US-Duo Modie Johnson und Jason Jamerson, die sich für die kommenden Playoff-Spiele warm schossen.

Die Nördlinger hatten vor allem nach der Pause ihren Weg gefunden, um Top-Scorer Jamerson der engen Frankfurter Deckung zu entziehen und ließen ihrerseits nur wenige Körbe zu. So rieben sich einige Zuschauer in Basketball City Mainhattan verwundert die Augen, als den FRAPORT SKYLINERS Juniors satte acht Minuten kein Korb gelingen wollte. Danilo Barthel war es vorbehalten, die ersten Punkte seit der 15. Spielminute im Korb unterzubringen. Spätestens in der 35. Spielminute, als Demetrius Jemison mit dem fünften persönlichen Foul auf der Bank Platz nehmen musste, war das Spiel entschieden.

Im letzten Spiel der regulären Saison gastieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors am kommenden Wochenende bei den Oettinger Rockets Gotha, die sich vorzeitig die Meisterschaft in der ProB-Süd sichern konnten.

Die Zahlen zum Spiel gegen Nördlingen gibt es hier

Infos zum nächsten Heimspiel:
Am Sonntag, den 11. März 2012 um 18.00 Uhr erwarten die FRAPORT SKYLINERS Juniors die zweite Mannschaft von Alba Berlin zum ersten Heimspiel in der Play-Down-Serie in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt). Die Halle öffnet 60 Minuten vor Spielbeginn, Tickets gibt es an der Tageskasse.