Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:89:68Mi 22.05.in TrierBericht
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Auswärts:HEUTE17:00 Uhrin Trier
Quelle: Christian Schorn

Juniors gewinnen und erkämpfen damit Spiel 3

Durch den 69:79 Auswärtserfolg bei den RheinStars Köln haben die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Achtelfinalserie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zum 1:1 ausgeglichen. Somit kommt es am kommenden Sonntag, den 23. April um 18:30 Uhr zum Entscheidungsspiel um den Viertelfinaleinzug in Basketball City Mainhattan.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Nolan Adekunle (21)

Assists: Philipp Hadenfeldt (5)

Rebounds: Nolan Adekunle (8)

Die Viertel in der Übersicht: 11:17 / 20:10 / 18:19 / 20:33

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Sepehr Tarrah (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors):„Natürlich bin ich stolz auf meine Mannschaft. Wir haben es unter extrem schweren Bedingungen geschafft, ein Comeback in der Serie, aber auch im Spiel selbst hinzulegen. Das erfordert viel Charakter. Nichtsdestotrotz brauchen wir jetzt auch eine short memory. In nicht mal 48 Stunden ist das entscheidende Spiel. Das ist das was zählt.“

Spielverlauf

Auch wenn die Gastgeber durch Elijah Joel Schmidt die ersten Punkte des Spiels erzielte, waren es die FRAPORT SKYLINERS Juniors, welche besser ins Spiel kamen. Ein Korbleger von Alvin Onyia brachte die Frankfurter mit 3:8 in Führung (05:27). Obwohl die Kölner zwischenzeitlich wieder mit 9:8 in Führung gingen (03:51), sollten sich die Juniors im weiteren Verlauf ein wenig absetzen können. Ein erfolgreicher 3er von Felix Hecker brachte schließlich die 10:17 Führung (01:50). Durch einen verwandelten Freiwurf von Jannis von Seckendorff (01:09) ging es bei Stand von 11:17 ins zweite Viertel.

Mitte des zweiten Viertels war es dann Ruppert Hennen, welcher den 20:20 Ausgleich erzielte (05:48). Wieder Ruppert Hennen sollte seine Farben im weiteren Verlauf dann per Sprungwurf mit 29:23 in Führung bringen (01:04). Zum Ende des Viertels war es ein Korbleger von Justin Onyejiaka, welcher für den 31:27 Halbzeitstand führte.

Das dritte Viertel hätte nicht unterschiedlicher sein können. Ein 11:0 Lauf der Gastgeber sollte diese mit 13 Punkten zum 49:36 in Führung bringen (02:42). Davon ließen sich die Frankfurter allerdings nicht beeindrucken. Zum Abschluss des Viertels konterten sie mit einem 10:0 Lauf, abgeschlossen mit einem Korbleger von Marco Völler, so dass es bei Stand 49:46 ins abschließende Viertel ging.

Auch wenn Ali Sow die ersten Punkte des finalen Abschnitts zum 51:46 erzielte (09:10), legten die Frankfurter im Anschluss einen 18:0 Lauf hin, welcher sie mit 51:64 in Führung bringen sollte (03:57). Die Gastgeber kamen zwar noch einmal auf acht Punkte zum 60:68 heran (01:32), was den 69:79 Auswärtserfolg der Frankfurter allerdings nicht mehr in Gefahr bringen sollte.

Somit kommt es am kommenden Sonntag, den 23. April zum entscheidenden, dritten Spiel um den Einzug ins Viertelfinale. Tip-Off in Basketball City Mainhattan ist 18:30 Uhr. Der Gewinner wird dann ab der kommenden Woche auf die BSW Sixers treffen, welche sich mit 2:0 gegen die TSV Oberhaching Tropics durchgesetzt haben.

Spiel 3 der Serie FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die RheinStars Köln wird wie gewohnt live und kostenfrei auf dem YouTube-Kanal des FRAPORT SKYLINERS e.V. übertragen.

Endstand: RheinStars Köln 69:79 FRAPORT SKYLINERS Juniors

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Isaac Obanor (DNP), Jordan Samare (7 Punkte, 1 Assist, 2 Rebounds), Philipp Hadenfeldt (4,5,0), Bennet Schubert (0,0,1), Justin Onyejiaka (8,0,3), Alexander Richardson (8,1,5), Alvin Onyia (10,3,4), Drago Crnjac (DNP), Nolan Adekunle (21,2,8), Nils Leonhardt (4,0,7), Marco Völler (6,3,3), Felix Hecker (11,2,2)