Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:76 Sa 07.12. in Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg
Auswärts: Do 02.01. 19:00 Uhr in Göttingen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Juniors gewinnen letztes Hauptrunden-Spiel

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen ihr letztes Hauptrundenspiel mit 74:69 gegen den BBC Coburg. Das junge Frankfurter Team um Headcoach Sebastian Gleim beendet, durch die Niederlagen der scanplus baskets Elchingen und der wiha Panthers Schwenningen, die reguläre Saison auf Tabellenplatz 3, sichern sich damit das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde und treffen nun am Sonntag, den 03.03.2019, um 18:00 Uhr auf das Team der VfL SparkassenStars aus Bochum.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Armin Trtovac (21 Punkte)
Rebounds: Armin Trtovac (10 Rebounds)
Assists: Garai Zeeb & Cosmo Grühn (4 Assists)

Die Viertel in der Übersicht: 23:14 18:22 15:16 18:17

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „In einem hart umkämpften Spiel haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und mit hoher und guter Intensität gespielt. Heute haben wir den Ball sehr gut bewegt und als Mannschaft fast 20 Assists erzielt. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwei Mal drei/vier Minuten in denen wir nicht fokussiert genug waren, um das Spiel bereits für uns zu entscheiden. Durch die Niederlagen der scanplus baskets Elchingen und der wiha Panthers Schwenningen spielen wir nun mit Heimrecht gegen die VfL SparkassenStars aus Bochum."

Spielverlauf

FRAPORT SKYLINERS Juniors Headcoach Sebastian Gleim schickt Maximilan Begue, Cosmo Grühn, Dennis Mavin, Armin Trtovac und Garai Zeeb ins letzte Hauptrunden-Spiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga - ProB Süd der Saison 2018/2019.

Die Hausherren sichern sich den Sprungball und damit auch den ersten Angriff. Diesen, sowie zwei weitere, können sie noch nicht in Punkte ummünzen bevor es Cosmo Grühn ist der die ersten Punkte für die FRAPORT SKYLINERS Juniors auf die Punktetafel bringt - 3:2.
Beide Mannschaften finden langsam aber sicher ins Spiel, sio dass die Führung mehrfach wechselt.
Zum Ende des ersten Abschnitts erarbeiten sch die Juniors eine 9-Punkteführung - 23:14.

Die erste Viertelpause nutzen die Gäste, um sich neu zu justieren. Die Worte von Coburgs Headcoach Ulf Schabacker scheinen Früchte zu tragen. Die Gäste legen einen 7:0-Lauf zum 23:21 hin; Auszeit Juniors.
Es entwickelt sich ein spannendes Spiel bei dem sich weder der Frankfurter Leistungsnachwuchs, noch die Gäste aus Coburg entscheidend absetzen können.
Besonders der Coburger Kevin Franceschi, bis hierhin mit 12 Punkten Topscorer seines Teams, hält seine Mannschaft im Spiel. Auf Frankfurter Seite können Garai Zeeb (13 Punkte und die beiden Big-Man Armin Trtovac & Aaron Kayser (jeweils 10 Punkte) im zweistelligen Bereich punkten.
Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verteidigen ihre Führung bis zur Halbzeitpause - 41:36.

Im dritten Viertel zeigt der BBC Coburg den nötigen Biss, den sie in den Playdowns benötigen, um dem Abstieg zu entgehen. Sie stecken nicht auf und können zum 52:52 ausgleichen. Der Frankfurter Leistungsnachwuchs lässt sich von der Aggressivität der Gäste verunsichern und produziert zu viele unnötige Ballverluste. Trotz der Schwächephase stemmt sich das Frankfurter Team mit viel Energie gegen den drohenden Führungswechsel und kann in Form eines erfolgreichen Korblegers mit anschließend getroffenem Bonus-Freiwurf durch Center Armin Trtovac mit einer 4-Punkte-Führung in das Abschlussviertel gehen.

Im letzten und entscheidenden Viertel wird es noch einmal spannend und die Fans beider Lager feuern ihre Mannschaften lautstark an.
Druch einen 6:0-Lauf geht das junge Frankfurter Team zweistellig in Führung (65:54), kann diese aber nicht halten, während sich der BBC Coburg bis auf einen Punkte wieder herankämpft 69:68. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors sichern den Sieg an der Freiwurflinie zum Endstand von 74:69.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Niklas Pons, Len Schoormann (10 Punkte) Maximilian Begue (5, 5 Rebounds), Garai Zeeb (16), Aaron Kayser (14, 5), Armin Trtovac (21, 10), Dennis Mavin, Cosmo Grühn (8, 5) Konstantin Schubert (6 Rebounds)


Nächstes ProB-Heimspiel - Playoff-Runde 1: So, 03.03.2019 um 18:00 Uhr gegen VfL SparkassenStars Bochum
Nächstes NBBL-Heimspiel: So, 03.03.2019 um 15:00 Uhr gegen Team Bonn/Rhöndorf in Basketball City Mainhattan