Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit 13.25 Punkten, 10 Rebounds und 5 Assists ist Johannes Voigtmann "Youngster des Monats Januar 2013"

Johannes Voigtmann ist "Youngster des Monats Januar 2013" der ProB

16 Punkte, 12 Rebounds, 8 Assists – mit diesen Statistiken startete Center Johannes Voigtmann in das ProB-Basketballjahr 2013 und trug damit maßgeblich zum 107:67-Heimerfolg der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die Bayer Giants Leverkusen bei.

Das Video bei Youtube - http://www.youtube.com/watch?v=Blk922dbxJE

Weitere starke Auftritte folgten: In Nördlingen erzielte er mit 12 Punkten und 12 Rebounds erneut ein Double-Double und konnte auch zu Hause gegen Lich und Rhöndorf zweistellig punkten. Beinahe ungewöhnlich für einen Center, besticht „Joe“ darüberhinaus vor allem durch sein gutes Auge für seine freien Mitspieler und zählt regelmäßig zu den besten Assist-Gebern der Juniors (3.2 Assists pro Spiel). „Du brauchst auch immer Mitspieler, die deine Pässe verwerten. Ich bin nicht der Typ, der jeden Wurf selbst nehmen muss oder der sauer wird, wenn er mal einen Wurf nicht bekommt“, gibt sich der 2,11-Meter-Riese bescheiden.

Für die „Junge Liga“ ist der 20-jährige aufgrund seiner erbrachten Leistungen „Youngster des Monats Januar 2013“ und damit nach Konstantin Klein im Oktober 2012 bereits der zweite Spieler aus dem Programm der FRAPORT SKYLINERS, dem diese Ehre zuteil wird. Im Januar verbuchte der gebürtige Eisenacher im Schnitt 13.25 Punkte, 10 Rebounds und 5 Assists.

„Diese Auszeichnung bedeutet mir sehr viel. Mit so etwas rechnet man nicht. Letzte Saison war ich „Youngster des Monats“ in der ProA, nun bin ich es in der ProB. Das macht mich sehr stolz.“, freut sich Voigtmann und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu „Jetzt fehlt nur noch der Titel zum „Spieler des Monats“. Dennoch weiß der 20-jährige auch, dass noch viel Arbeit vor ihm liegt: „Es gibt bisher nichts an meinem Spiel, das perfekt ist. Ich versuche mich stetig weiterzuentwickeln. Derzeit liegt mein Hauptaugenmerk vor allem auf meiner Athletik und meinen Post-Moves“.

Wenn „Joe“ weiterhin hart an sich arbeitet und es ihm gelingt seine Statistikwerte noch weiter nach oben zu schrauben, winkt vielleicht schon bald die nächste Auszeichnung – dann aber zum „Spieler des Monats“.

 

Nachwuchsarbeit wird in Frankfurt großgeschrieben

Das Nachwuchsprogramm der FRAPORT SKYLINERS wurde 2012 von der Beko BBL als eines der besten der Liga mit Gold ausgezeichnet. Mit Doppellizenz für die BBL und die ProB ausgestattet, profitieren Danilo Barthel, Konstantin Klein und Johannes Voigtmann enorm von den in Frankfurt gegebenen Strukturen. Alle drei zählen zu den Eckpfeilern des ProB-Teams und erhalten regelmäßig Spielzeit in der Beko BBL, wo sie bereits mehrfach für Furore sorgen konnten. Es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit bis auch weitere Akteure der FRAPORT SKYLINERS Juniors den Sprung in die Rotation des Profi-Teams schaffen. Die Kooperation mit der Basketballabteilung von Eintracht Frankfurt ermöglicht es jungen Spielern außerdem, sich durch NBBL und 2. Regionalliga für die ProB zu empfehlen.

Den Grundstein der Nachwuchsarbeit bildet die Jugend- und Schulsportinitiative „Basketball macht Schule“, mit welcher der FRAPORT SKYLINERS e.V. es sich zum Ziel gesetzt hat die Jugend aus dem Rhein-Main-Gebiet in Bewegung zu bringen und für die Sportart Basketball zu begeistern. Im Rahmen der derzeit wöchentlich rund 125 Basketball-AGs werden Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren mithilfe des Basketballsports an wichtige Themen wie Bewegung, Integration und Ernährung spielerisch herangeführt.