Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: So 15.09. 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Jim Gietz führt sein Team als MVP des JBBL-TOP4 2016 zum verdienten Meistertitel.

JBBL-Team Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS erringen ersten Meistertitel

Das JBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS von Headcoach Olaf Kanngießer erringt seinen ersten Meistertitel und stellt mit Jim Gietz den MVP des JBBL-TOP4.

Halbfinale: Metropol Baskets Ruhr vs. Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS

Im Halbfinale am Samstag setzt sich das JBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS in einem bis zum Schlusspfiff spannenden Spiel mit 51:55 gegen die Metropol Baskets Ruhr durch.

Die jungen Hessen kommen nur schwer ins Spiel und müssen früh im zweiten Viertel Jim Gietz (16 Pkt.) auf die Bank holen, da er sich zu dem frühen Zeitpunkt bereits sein drittes, persönliches Foul geleistet hat. Nichtsdestotrotz besinnen sich die jungen Frankfurter von Headcoach Olaf Kanngießer auf ihre Stärken, fangen an in der Verteidigung die Intensität zu erhöhen und können sich damit immer weiter in das Spiel rein arbeiten und im dritten Viertel wieder die Führung und die Kontrolle an sich reißen.

Ein spektakulärer Dunk und ein immens wichtiger Dreipunktewurf von Noah Litzbach (14 Pkt. & 6 Reb.), sowie einem weiteren erfolgreichen Wurf von jenseits der Dreipunktelinie von Jim Gietz bringen die junge Truppe vom Main und die mitgereisten Fans auf die Siegerstraße in Richtung Finale. Auch die zwei letzten erfolgreichen Dreipunktewürfe der Metropol Baskets Ruhr können am Finaleinzug des JBBL-Teams von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS nichts mehr ändern.

Zum gesamten Statistik

Finale: Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS vs. ratiopharm Akademie

Im Finale um die JBBL-Meisterschaft hat das junge Team von Olaf Kanngießer die Chance gegen die gastgebende Mannschaft aus Ulm erstmals den JBBL-Titel nach Frankfurt zu holen.

Beide Teams starten, mit der Wichtigkeit des Spiels im Hinterkopf, nervös in die Partie und konzertrieren sich in der Verteidigung darauf keine einfachen Körbe zu zulassen. Wurfquoten von unter 20 Prozent auf beiden Seiten sind die Folge. Das erste Viertel endet folgerichtig mit 4:9 für die ratiopharm Akademie.

Im zweiten Viertel finden beide Teams etwas besser ins Spiel. Zwar dauert es bis knapp zur Mitte des zweiten Spielabschnitts bevor die jungen Frankfurter zu Punkten kommen, haben in Fabian Bender (7 Pkt.) aber ihren Energizer gefunden, der nun versucht mit aller Macht die Kontrolle des Spiels in die Hände seines Teams zu legen.Trotz des bis dato keinen gefallenen Dreipunktewurfes kämpfen sich die jungen Spieler vom Main zurück ins Spiel und gehen mit einem 20:20 in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit erorbert das JBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS die Kontrolle über das Spiel, kontrolliert nun, trotz hoher Foulbelastung von Fabian Bender und Felix Stahl das Spiel an beiden Enden des Spielfelds und kann sogar zwischenzeitlich mit 54:43 (33.) zweistellig in Führung gehen. Bis zum Ende halten sich die Jungs aus der Mainmetropole die Chance auf den Titel vor Augen und geben die Führung nicht mehr ab.

Zur gesamten Statistik

Herzlichen Glückwunsch zur JBBL-Meisterschaft 2016!