Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Interview mit Langens Trainer Frenki Ignjatovic

(Freitag, 29. Februar 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Frenki, rückblickend auf das Spiel gegen Hagen. Wie zufrieden bist du mit der Leistung deiner Mannschaft?


FI: „Wir sind mit drei verletzten Spielern nach Hagen gefahren, was natürlich keine guten Voraussetzungen sind. Aber die Spieler die mitgefahren sind, haben eine gute Leistung gezeigt. Wir haben gut mitgespielt, hätten mit ein wenig mehr Glück im Abschluß sicherlich Chancen auf einen Sieg gehabt. Wenn wir diese Leistung erneut abrufen können, ist mir nicht bange vor dem Spiel gegen Rhöndorf.“


Du sprichst den nächsten Gegner an. Was hältst von den Rhöndorfern in dieser Saison?


„Wie stark Rhöndorf ist, mussten wir bereits vor der Saison in einem Vorbereitungsspiel in eigener Halle feststellen. (Anm. der Redaktion: 64:94 Niederlage am 31.08.2007) Doch seitdem hat sich viel bei uns verändert. Schon das Hinspiel war ganz knapp über die gesamte Spieldauer. Wir haben in Rhöndorf einen offenen Kampf geboten haben und mit den Drachen auf Augenhöhe gespielt. Aber das Spiel ist wieder eine zeitlang her und wir haben nun eine andere Situation, als es damals der Fall war. Für mich ist Rhöndorf der klare Favorit in dieser Begegnung, denn sie wollen sicher noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitsprechen. Doch wir haben bereits mehrfach bewiesen, dass wir auch gegen die Favoriten in dieser Liga mithalten können. Vor allem zu hause läuft es derzeit gut. Unsere Fans und unsere Halle geben uns Antrieb. Wenn wir dann noch ein wenig besser treffen als in Hagen, dann gibt es eine gute Chance um das nächste Top-Team ärgern zu können.“


Was gibt es neues aus dem Krankenlager?


„Zunächst mal sind wir zuversichtlich, dass Max Weber am Samstag wieder spielen kann. Wir erwarten aber keine Wunderdinge von ihm. Er wird sicher seine Zeit brauchen, bis er wieder im Mannschaftsspiel integriert ist. Das ist ein ganz normaler Prozess und wir wollen ihn und uns da nicht unter Druck setzen. Wir freuen uns, dass er wieder spielen kann. Mitch Laue und Kai Barth hingegen werden uns noch eine zeitlang fehlen. Dazu konnten in dieser Woche Koray Karaman (Rückenprobleme) und Sebastian Barth (Grippe) kaum mittrainieren. Das ist erneut keine optimale Situation, aber derzeit unser alltägliches Brot. Doch wir suchen keine Ausreden. Wir können nur hoffen, dass sich niemand mehr verletzt. Auch wenn uns nicht mehr viel fehlt, haben wir unser Saisonziel noch nicht erreicht. Mit einem vollen Kader wäre mir jedoch wohler bei der ganzen Sache.“


Vielen Dank Frenki und viel Erfolg am Samstag!