Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Interview mit Gordon Herbert zur Weltmeisterschaft

Immer an der Seitenlinie engagiert dabei - unser Headcoach Gordon Herbert

In zwei Wochen beginnt in Indianapolis die Basketball-Weltmeisterschaft. Als Assistant-Coach der kanadischen Nationalmannschaft ist dann auch unser Headcoach Gordon "Gordie" Herbert dabei. Grund genug für uns, mit ihm über seine Aufgaben, die Rolle der Deutschen und das Dream-Team der USA zu sprechen.

Wie viele basketballfreie Tage hattest Du denn nach dem Saisonende mit den OPEL SKYLINERS ?

Ich war zwei Wochen bei meiner Frau und meinen beiden Kindern in Finnland, das tat schon gut. Danach ging es direkt nach Kanada zur Vorbereitung mit der Nationalmannschaft auf die WM. Natürlich war mein Handy aber an, ich hatte immer Kontakt zu Frankfurt. Schließlich müssen wir ja das neue Team der OPEL SKYLINERS zusammenzustellen.

Als ehemaliger kanadischer Nationalspieler bist Du sicher sehr stolz auf die Nominierung zum Assistant-Coach. Was war denn dein erster Gedanke, als Du die Nachricht bekommen hast?

Ich möchte meinem Land etwas von dem zurückgeben, was es für mich getan hat. Ich habe von 1982-1987 für Kanada gespielt. In dieser Zeit sind wir viel gereist, haben fremde Länder und Kulturen kennen gelernt. Das war eine tolle Zeit. Jetzt bin ich als Coach dabei und freue mich für die Jungs, dass sie das auch erleben dürfen. Ich habe mich seit dieser Zeit weiterentwickelt und viel gelernt, diese Erfahrungen möchte ich weitergeben.

Gordon Herbert Welche Aufgaben hast Du als Assistant-Coach genau?

Neben unserem Headcoach sind drei Assistant-Coaches im Einsatz, die alle unterschiedliche Aufgaben haben. Ich kümmere mich dabei um unsere Defensiv-Taktik. Des weiteren werde ich während des Turniers als Scout unsere Gegner und deren Offense studieren.

Wie lief eure bisherige Vorbereitung? Im Team sind mehrere NBA-Spieler die erst spät dazustoßen. Ist das ein Problem?

Nun, die Vorbereitung verläuft eigentlich nach Plan, aber wir haben einige Ausfälle zu beklagen. Todd MacCulloch von den New Jersey Nets fällt aufgrund einer Verletzung für das Turnier aus. Auch Peter Guarasci wird fehlen.

Das bedeutet, dass uns zwei wichtige Spieler unter dem Brett nicht zur Verfügung stehen. Rick Fox von den Los Angeles Lakers hat seine Teilnahme ebenfalls abgesagt. Steve Nash* von den Dallas Mavericks spielt schon länger mit der Mannschaft, seine Integration sollte keine Probleme darstellen.

Zusätzlich kommt noch Jamaal Magloire von den New Orleans Hornets. Wenn man also bedenkt, dass uns fünf starke Spieler bisher gefehlt haben, können wir mit der Vorbereitung mehr als zufrieden sein. Wir haben gegen ein bis auf Vlade Divac komplett besetztes Jugoslawisches Nationalteam recht gut ausgesehen. Daher bin ich recht positiv gestimmt.

Gordon Herbert gibt die Richtung vor. Wie kann man den Spieler wie z.B. Steve Nash nach einer solch langen Saison noch für eine Weltmeisterschaft motivieren?

Also Probleme sehe ich darin überhaupt nicht. Es sollte für jeden Spieler eine Ehre sein, sein Land bei einem solchen Turnier zu vertreten. Hinzu kommt, dass die WM in diesem Jahr im Mutterland des Basketballs, nämlich in den USA, vor großer Kulisse ausgetragen wird. Der eine oder andere ist vielleicht mental nicht ganz auf der Höhe, aber das bekommen wir schon hin.

Vergleiche doch mal das kanadische Team mit dem Team der USA. Gibt es da Parallelen, im Bezug auf die Spielweise?

Das kann ich schlecht sagen, da ich das Team der USA noch gar nicht gesehen habe. Wir haben einige junge, sehr athletische Spieler, die auf einem hohen Level spielen können. In unserem Trainingscamp werden wir uns gezielt mit unseren Gegnern beschäftigen. Die USA gehört da auch erst mal nicht dazu.

Der europäische Basketball hat aufgeholt, immer mehr Spieler schaffen den Sprung über den Teich in die NBA. Wird die WM jetzt zum Schaulaufen der europäischen Talente direkt vor der Haustür der NBA-Scouts? Denkst Du, das Niveau des Turniers könnte darunter leiden?

Wie schon gesagt, es sollte für jeden Spieler ein Ehre sein, wenn er für sein Land spielen darf. Von Spielern mit einer gesunden Einstellung kann man erwarten, dass sie sich in den Dienst des Teams stellen. Natürlich sind in jeder Mannschaft 2-3 Spieler, die noch keinen Vertrag, also einen Job für die nächste Saison haben. Mit Sicherheit werden sie versuchen, auf sich aufmerksam zu machen. Aber wenn sie damit dem Team schaden, ist dies nicht gut zu heißen. Das Niveau des Turniers wird dadurch aber sicher nicht beeinträchtigt.

Was traust Du denn eigentlich der deutschen Nationalmannschaft zu?

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine der einfachsten Gruppen. Gegen die USA haben sie nichts zu verlieren und die anderen Gruppengegner müssen sie einfach schlagen. Bei der EM im vergangenen Jahr haben sie gezeigt, zu was sie fähig sind. Viele Spieler haben sich seither weiter entwickelt und sind noch stärker geworden. Das erreichen der Zwischenrunde sollte das Minimalziel sein.

Welche Teams sind deiner Meinung nach die stärksten bei der WM? Gibt es überhaupt eine Mannschaft, welches den USA das Wasser reichen kann?

Zu den absoluten Favoriten zähle ich die USA und Jugoslawien. Danach spielen auf einem Level die Teams von Spanien, Russland und Deutschland. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind Argentinien, Brasilien und natürlich Kanada. Bei vielen Teams wird es auch auf die Tagesform ankommen. Die USA stellt nicht das stärkste Team, viele Stars haben ihren Verzicht erklärt. Ich glaube, dass man sie schlagen kann. Bei der letzten Weltmeisterschaft waren sie schon nicht mehr so dominant. Sie haben aber in diesem Jahr den großen Vorteil, dass sie sich vor heimischer Kulisse präsentieren können. Von daher werden sie besonders motiviert sein und ich glaube nicht, dass es einem Team gelingen wird, sie zu schlagen.

Abschließende Frage: Wer wird Weltmeister, und wer wird das Überraschungsteam der WM?

Weltmeister wird die USA, für eine Überraschung sorgen entweder das Team von Deutschland oder Kanada ( lacht ).

Gordie, wir danken Dir für dieses Interview und wünschen Dir viel Glück in Indianapolis!

(* Anmerkung der Redaktion: Zum Zeitpunkt des Interviews war noch nicht geklärt, ob Steve Nash bei der WM 2002 in Indianapolis für Kanada spielt.)