Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz
Heimspiel: So 06.02. 15:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Internationale Saisonvorbereitung für FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS starten am 14. August in die Vorbereitung auf die easyCredit BBL und Basketball Champions League-Saison 2016/17.



Mit den obligatorischen medizinischen Tests ab Sonntag, dem 14. August starten die FRAPORT SKYLINERS in eine Saisonvorbereitung, die sehr international ausgerichtet ist. Spiele auf dem amerikanischen Militärgelände in Wiesbaden, hochkarätig besetzte Turniere in Frankreich und Belgien sowie das traditionelle Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule (Schule mit den Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und Lernen; Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum) stehen unter anderem auf dem Plan.

Sicher dir jetzt deine Dauerkarte!


Den Auftakt bildet das Vorbereitungsspiel gegen die RheinStars Köln (ProA). Im Rahmen der Basketball AID International Opportunity Tour 2016 spielt das Team von Gordon Herbert auf dem amerikanischen Militärgelände in Wiesbaden gegen die ambitionierten Domstädter. Das Spiel ist aktuell nur für die stationierten Soldaten zugänglich, die Einnahmen des Spiels gehen an den „Basketball AID e.V. – Hilfe für krebskranke Kinder“.

Es folgt das erste Testspiel in Basketball City Mainhattan gegen Ligakonkurrenten Tübingen (nicht-öffentlich). Hochklassig geht es Anfang September beim renommierten Ain Star Game in Frankreich weiter. Im ersten Spiel des Turniers tritt der amtierende FIBA Europe Cup Champion aus Frankfurt gegen den amtierenden französischen Meister ASVEL Lyon-Villeurbanne in Andrézieux-Boethéon an. Für die zwei weiteren Spiele des Turniers geht es nach Bourg-en-Bresse. Zunächst geht es gegen die Gastgeber, bei denen der ehemalige Frankfurter Zachery Peacock spielt. Das dritte Spiel des Turniers ergibt sich aus dem Turnierverlauf. Neben den FRAPORT SKYLINERS, Lyon und Bourg-en-Bresse treten die Teams von Elan Chalon (FIBA Europe Cup Halbfinalist), SIG Strasbourg (französischer Vizemeister) und JDA Dijon an.

Zum ersten Mal vor den eigenen Fans laufen Quantez Robertson und Co. am Mittwoch den 7. September auf. Beim traditionellen Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule kommt das Team von medi bayreuth nach Frankfurt. Die Einnahmen aus dem Spiel gehen an die Schule und werden zur Anschaffung von Spielgeräten und Fördermaterialien verwendet. Ebenfalls traditionell werden beim Benefizspiel die Dauerkarten persönlich an ihre Inhaber übergeben (alternativ erfolgt der postalische Versand am Folgetag).

Weiter geht es im belgischen Brüssel bei einem Vier-Mannschaften-Turnier. Im Halbfinale trifft man auf den belgischen Meister BC Telenet Oostende. Im zweiten Halbfinale treffen die Gastgeber von Basic-Fit Brussels auf den kroatischen Vizemeister KK Cibona Zagreb.

Der Fahrplan der Saisonvorbereitung im Überblick


  • Do, 25.08. – 15 Uhr – Testspiel gegen Köln in Wiesbaden (Clay-Kaserne, bisher nur öffentlich für stationierte Soldaten und ihre Angehörigen)
  • So, 28.08. – 18 Uhr – Testspiel gegen Tübingen in BCM (nicht-öffentlich)
  • Do, 01.09. – Turnier in Frankreich – vs Lyon
  • Fr, 02.09. – Turnier in Frankreich – vs Bourg-en-Bresse
  • Sa, 03.09. – Turnier in Frankreich – Gegner noch offen
  • Mi, 07.09. – 19 Uhr – Benefizspiel in BCM – vs Bayreuth
  • Mi, 14.09. – Turnier in Belgien – vs Oostende
  • Do, 15.09. – Turnier in Belgien – Gegner noch offen

Weitere Termine möglich.

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Ich bin sehr zufrieden mit unserem Programm in der kurzen, aber intensiven Saisonvorbereitung. Wir spielen gegen einige starke internationale Mannschaften. ASVEL und Oostende sind Meister in Frankreich, beziehungsweise Belgien und auch die anderen Teams gegen die wir antreten sind sehr stark. Dazu spielen wir gegen zwei gute Teams aus Deutschland. Für unsere neuen Spieler bietet sich dadurch die Gelegenheit, gleich ein Gefühl für das Spiel in der Liga zu bekommen.“