Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 92:99 Fr 08.11. in Weißenfels Bericht
Auswärts: So 17.11. 15:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Squad Captain des Dance Teams Sandra

Im Interview: Dance Team Squad Captain Sandra

Unser Squad Captain Sandra stellt sich Fragen über Tattoos, Tanzerfahrung und den Ablauf beim diesjährigem Cheerleader Casting.

Hallo Sandra, das FRAPORT SKYLINERS Dance Team sucht Verstärkung. Du bist
die "Squad Captain" der Mädels und für die Ausrichtung des Castings
verantwortlich.
Wie laufen die Vorbereitungen für das Casting?

Wir sind mittendrin in den Vorbereitungen und ich freue mich auf viele Bewerberinnen.

Welche Erfahrungen hast du in den letzten Jahren mit dem Casting gemacht?

Ich bin immer wieder überrascht wie sich manche im Laufe des Tages entwickeln.

Erklär uns doch noch mal den Ablauf des Castings?

Wir beginnen mit einem Warm-up, anschließend erlernen wir eine Choreografie, nach einer kurzen Pause werden die Mädels in kleine Gruppen aufgeteilt und dann beginnt das Vortanzen vor der Jury.

Wie können die Teilnehmerinnen ihre Chancen erhöhen, um ins Team zu kommen?

Jeder hat grundsätzlich die gleichen Chancen. Uns geht es hauptsächlich darum, wie die tänzerische Ausführung ist, die Ausstrahlung ist wichtig und zu merken das man auf der Bühne zu Hause ist.

In der Anmeldung steht, dass Tanzerfahrung als Voraussetzung gilt. Wenn man diese nicht hat, sollte man lieber nicht teilnehmen?

Ganz ohne Tanzerfahrung wird es schwierig werden. Wie bereits erwähnt ist auch die Bühnenpräsenz sehr wichtig. Diese hat man nur, wenn man schon einmal auf einer Bühne gestanden hat, bzw. großes Publikum gewohnt ist. Da wir in einer Saison viele Tänze lernen, ist es auch wichtig, erlernte Dinge schnell umsetzen zu können. Das wird ganz ohne Tanzerfahrung sehr schwer.

Sind denn Tattoos ein Nachteil?

Nicht unbedingt. Es kommt immer darauf an, wo sich das Tattoo befindet, wie groß es ist und vor allem was es ist.

Nimm uns doch mal mit zu einem Heimspieltag: Welche Abläufe erwarten die Mädels aus dem neuen Dance Team?

Ein Heimspieltag ist für das Dance Team sehr lange. Wir treffen uns bereits morgens für ein gemeinsames Training mit Stellprobe. Anschließend beginnt die Zeit, wo sich jeder fertig macht. Haare werden frisiert, das Make-up wird aufgetragen, Kostüme werden gerichtet. Dann beginnt das Heimspiel, in dem wir die komplette Zeit in Bewegung sind und unsere Mannschaft mit vollem Einsatz unterstützen.

Welches Highlight ist dir persönlich aus deiner bisherigen Zeit im Dance Team in Erinnerung geblieben?

Natürlich das Jahr, in dem unsere Mannschaft  den Titel gewonnen hat. Ein weiteres Highlight für mich war, das das Dance Team bereits zweimal zum besten Dance Team der Liga gewählt wurde. Ich bin stolz auf mein Team.

Was für ein Gefühl ist es, vor und mit 5000 Fans Stimmung zu machen?

Dieses Gefühl ist unbeschreiblich und bereitet gerade in spannenden und wichtigen Spielen Gänsehaut pur. Man ist einfach mit dabei. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück und freue mich auf das Casting.