Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Hofheim setzt sich im spannenden Endspurt durch

(Sonntag, 21. Oktober 2007 von Stefan Schultz)


Der School Cup powered by FES macht Herbstferien, also schlägt die Stunde unseres zweiten großen Pre-Game Turniers. Beim Vereins-Cup treten vier Club-Mannschaften aus der Region gegeneinander an. Wer wird Champion? Dieburg Blues, SV Darmstadt 98, TV Hofheim oder der TSV Viernheim?


Halbfinale #1: Hofheim vs. Darmstadt 40:32 (25:19)


Sprungball, los geht's und schon steht es 4:4. Blitzstart von Hofheim zum 4:0, doch Darmstadt gleicht nur Sekunden später nicht minder schnell aus. Gespielt ist noch nicht einmal die erste Minute. Im Anschluss beruhigt sich das Spiel erst einmal, woraus Hofheim am meisten Kapital schlagen kann. Über 9:5 und 13:9 können sie sich in den folgenden Minuten absetzen. Erneut gelingt Darmstadt durch #4 Basti der schnelle Ausgleich zum 13:13. Den anschließenden Dreier von Hofheim kontert Darmstadt im direkten Gegenzug. Zur Halbzeit führt Hofheim mal wieder, jetzt mit 25:19. Wie lange die Hofheimer Führung bestehen bleibt, wird sich in den zweiten zehn Minuten erst zeigen müssen. Bisher top bei Hofheim #14 Philip mit 8pkt und #7 Fabian mit 7pkt.


Zum Auftakt gelingt es Darmstadt erst einmal nicht den Rückstand zu verringern, vielmehr baut Hofheim die eigene Führung aus - 34:24 bei noch 7min. Beide Teams suchen den schnellen Abschluss, aber viele Punkte gibt es trotzdem nicht. 3min sind noch zu spielen, als Hofheim den Ball verliert und der Trainer die Auszeit fordert. Noch führen sie mit 35:28, aber die Kontrolle über das Spiel entgleitet ihnen zusehends. Darmstadt verkürzt nach der Auszeit weiter auf 30:35, aber über den Rest der Spielzeit verwaltet Hofheim das Ergebnis geschickt und zieht am Ende mit einem 40:32 Erfolg doch souverän ins Finale des Vereins-Cup ein.


Scorer Hofheim: #14 Philip (11pkt), #7 Fabian (7), #9 Dominik (7), #11 Robert (5), #4 Gero (4), #6 Daniel (3), #8 Stefan (3)

Scorer Darmstadt: #15 Jo (9pkt), #4 Basti (6), #8 Saman (4), #11 Martin (4), #14 Markus (4), #12 Lukas (3), #16 Mike (2)


Halbfinale #2: Viernheim vs. Dieburg 24:28 (14:14)


Wieder legt die "Heimmannschaft" der Anzeigetafel los wie die Feuerwehr - 4:0 dank zwei Fastbreaks. Anders die "Gastmannschaft" Dieburg, die auf das Parkett der Ballsporthalle einen eher zähen Start hinlegt. Mit der Zeit wird auch Dieburg warm und kommt auf 7:10 heran. So viele Punkte wie Dieburg hat bis dahin auch Viernheims #8 Holger alleine gesammelt. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause kann Dieburg erstmals zum 12:12 ausgleichen und unentschieden geht es beim Stand von 14:14 in die kurze Halbzeitpause.


Lange dauert es, aber Viernheim erhöht dann kontinuierlich auf 21:16. Es könnte mindestens weiterhin unentschieden stehen, doch Dieburg nutzt die zahlreichen einfachen Korbleger nicht. Drei Minuten sind noch zu spielen und #11 Robert bringt Dieburg dann doch auf 20:21 heran. Viernheim wirft den Ball ins aus und es bleibt #14 Christian A. vorbehalten die erste Dieburger Führung zum 22:21 zu erzielen. Dieburg bleibt am Drücker und Viernheim geht die Puste aus. #5 Sebastian erhöht für Dieburg eine Minute vor Ende eiskalt per Dreier zum 26:23 und Mannschaftskollege #14 Christian sorgt 7 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung, als er zum 28:24 Endstand einnetzt.


Scorer Viernheim: #8 Holger (9pkt), #10 Marc (7), #15 Manual (5), #11 Philipp (2), #4 Maurizio (1)

Scorer Dieburg: #14 Christian (10pkt), #11 Robert (7), #5 Sebastian (5), #13 Patrick (5), #10 Martin (2)


Kleines Finale: Darmstadt vs. Viernheim 36:14 (12:4)


Zwei Minuten hat es gedauert, bis Darmstadts #15 Jo die ersten Punkte des Spiels erzielt. Darmstadt hat alles unter Kontrolle, führt mit 8:2 und Viernheim sucht sein Heil in der Zonenverteidigung. Die letzte Minute läuft bereits und Darmstadt führt weiterhin unangefochten mit 12:4. Das Ende scheint absehbar, aber im Basketball gab es schon zahlreiche Überraschungen.


Darmstadt ist als erstes wieder zurück auf dem Parkett der Ballsporthalle und erhöht auch gleich auf 14:4. Aber Viernheim ist nicht gewillt aufzustecken. Gleich drei Leute blocken den Darmstädter Wurfversuch und im Anschluss kommt der Gegner in 24sek nicht zum Wurf. Doch danach ist die Viernheimer Defense wieder löchrig und so hat Darmstadt keine Mühe weiter davonzuziehen -22:7 noch 6min. Beide Teams nehmen es locker und verteidigt wird schon lange nicht mehr so hart. Am Ende steht ein souveräner 36:14 Erfolg für Darmstadt.


Scorer Darmstadt: #15 Jo (10pkt), #Martin (8), #10 Jonathan (5), #14 Markus (4), #13 Berhane (3), #4 Basti (2), #8 Saman (2), #16 Mike (2),

Scorer Viernheim: #8 Holger (6), #5 Mindaugas (3), #15 Manuel (3), #11 Philipp (2)


Finale: Dieburg vs. Hofheim 32:35 (15:21)


Knapp drei Minuten sind gespielt als #11 Robert den ersten Korb trifft, aber Hofheim führt schon mit 5:3 aufgrund der Foulregel. Aber Dieburg dreht auf. Der in blau spielende Kreisligist zeigt dem Bezirskligisten aus Hofheim mal wie einfacher Basketball aussieht - 12:7 für Dieburg und Hofheims Trainer fordert die Auszeit. Die Aufgabe hat man sich in Hofheim vielleicht zu einfach vorgestellt. Zwar kommt Hofheim auf 11:12 heran, aber bis zur Halbzeitpause dreht Top Scorer #5 Sebastian (8pkt) weiter auf und die "Blues" gehen verdient mit einer 21:15 Führung in die Halbzeitpause.


Mit einem Dreier eröffnet #14 Philip für Hofheim das zweite Viertel. Der tat Dieburg weh. Das Team tut sich jetzt viel schwerer, muss von außen werfen und Hofheim sammelt die Rebounds sicher ein. Nach drei Minuten ist es passiert. Wieder ist es #14 Philip der am Brett zum 21:22 Anschluss trifft. Hofheim holt sich weiter fast jeden Rebound und bald die Führung. Hofheim läuft heiß, zieht auf 29:22 davon. Erst der Dreier von #5 Sebastian zum 25:29 bringt Dieburg zurück ins Spiel. Dieburgs Trainer nimmt die Auszeit, will noch weitere Kräfte freisetzen, was auch funktioniert, sein Team verkürzt auf 27:29. Zwei Minuten sind noch zu spielen und es wird richtig spannend. #11 Robert verkürzt mit einem Dreier auf 31:32. Jetzt sind Nerven gefragt. Hofheim foult und es steht ausgeglichen 32:32. Dieburg foult und Hofheim führt mit 33:32. Zu spielen sind 22sek und jedes Foul wird mit einem Punkt bestraft. Dieburg versucht an den Ball zu kommen, aber Hofheim spielt clever aus und mit der Schlusssirene trifft #9 Dominik zum 35:32 Endstand.


Scorer Dieburg: #11 Robert (13pkt), #5 Sebastian (12), #6 Andre (2), #10 Martin (2), #14 Christian (2), #13 Patrick (1)

Scorer Hofheim: #14 Philip (13pkt), #9 Dominik (11), #11 Robert (4), #15 Patrick (4), #4 Gero (2), #7 Fabian (1)