Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Alle Teilnehmer des heutigen School Cups powered by FES

Hochklassige Spiele beim School Cup powered by FES

Vier Mannschaften traten vor dem Beko BBL-Spiel mit- und gegeneinander an und legten die Messlatte für das anschließende Spiel gewaltig hoch. Tolle Spiele, tolle Körbe und ein faires Miteinander machten aus dem heutigen Turnier einen richtigen Hingucker.

Die Albert-Einstein-Schule aus Schwalbach
Die Kaufmännische Berufsschule aus Aschaffenburg
Das Schulzentrum Marienhöhe aus Darmstadt
Die Main-Taunusschule aus Hofheim

Kaufmännische Berufsschule Aschaffenburg vs. Schulzentrum Marienhöhe Darmstadt

Im ersten Spiel des heutigen School Cups powered by FES traf die Kaufmännische Berufsschule Aschaffenburg auf das Schulzentrum Marienhöhe aus Darmstadt. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Schulen glänzten mit aggressiver Verteidigung und starkem Zug zum Korb, wobei die Aschaffenburger nach der ersten Spielhälfte knapp die Nase vorn hatten (9:7). Die zweite Halbzeit begann ähnlich intensiv. Das Schulzentrum Marienhöhe aus Darmstadt begeisterte immer wieder mit erfolgreichen Würfen aus der Mitteldistanz und von jenseits der 6,75-Meter-Linie. Immer wieder wechselte die Führung hin und her. Beim Stand von 18:18 nach der regulären Spielzeit kam es zum ersten Mal in dieser Saison zum „Sudden Death“ (der erste Punkt entscheidet das Spiel). Nach mehreren Korbversuchen, die alle nicht ihr Ziel fanden, entschied die Kaufmännische Berufsschule Aschaffenburg am Ende mit 20:18 mit einem Korbleger am Ende das Spiel.

Albert-Einstein-Schule Schwalbach vs. Main-Taunusschule Hofheim

Auch beim Aufeinandertreffen der Albert-Einstein-Schule Schwalbach und der Main-Taunnusschule Hofheim deutete sich bereits früh eine enge Partie an. Beide Mannschaften bewiesen bereits früh ihr Spielverständnis und begeisterten immer wieder mit imposanten Lay-Ups und schönen Pässen. Halbzeitstand: 11: 11. Mit beeindruckenden Blöcken und viel Teambasketball ging das Spiel auch in der zweiten Spielhälfte weiter. Die beiden Schulen schenkten sich nichts, verteidigten hart und erarbeiteten sich immer wieder zweite Wurfchancen. Am Ende konnte die Main-Taunusschule Hofheim das Spiel mit 24:21 knapp für sich entscheiden.

Schulzentrum Marienhöhe Darmstadt vs. Albert-Einstein-Schule Schwalbach

Genau wie in den ersten beiden Partien startete auch das kleine Finale um Platz 3 auf Augenhöhe. Geprägt von guter Defense und starker Offensive konnte sich keine der beiden Schulen zu Beginn entscheidend absetzen. Sowohl das Schulzentrum Marienhöhe Darmstadt, als auch die Albert-Einstein-Schule Schwalbach erarbeiteten sich immer wieder zweite Wurfchancen und glänzten durch schöne Fast-Break-Aktionen. Zur Halbzeit führte das Schulzentrum Marienhöhe mit 13:11. Durch Unkonzentriertheiten und unnötige Ballverluste des Schulzentrums Marienhöhe Darmstadt in der zweiten Spielhälfte konnte sich die Albert-Einstein-Schule deutlich absetzen und das Spiel am Ende mit 35:18 für sich entscheiden und sich damit Platz 3 im heutigen School Cup powered by FES sichern.

Berufsschule Aschaffenburg vs. Main-Taunnusschule Hofheim

Entgegen des bisherigen Turnierverlaufs am heutigen Tag entwickelte sich das Finale zu einer recht eindeutigen Partie. Durch schönes Teamspiel konnte sich die Main-Taunusschule Hofheim bereits frühzeitig absetzen. Halbzeitstand aus Sicht der Kaufmännischen Berufsschule Aschaffenburg 8:26. Keiner der Würfe der Aschaffenburger fand mehr seinen Weg ins Ziel, während die Hofheimer sich immer weiter absetzen konnten. Mit spektakulären No-Look-Pässen und Dreipunktewürfen begeisterteten die Hofheimer die Zuschauer in der Fraport Arena und siegten am Ende mit 39:10 und konnten damit auch den heutigen School Cup powered by FES für sich entscheiden.