Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 65:71 So 05.09. vs Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Heimspiel: So 26.09. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets kaufen
Auswärts: Mi 29.09. 20:30 Uhr in Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Heppenheim zu stark am Brett beim School Cup powered by FES

(Sonntag, 25. November 2007 von Nils Priewe)


Bevor die langen Profis das Parkett betreten, schlägt in der Ballsporthalle die Stunde der Basketball-Minis. Beim School Cup powered by FES spielen vor dem Spiel gegen Artland die Marienschule Limburg, das Starkenburg Gymnasium Heppenheim, die Johannes Textor Schule Haiger und das Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen.


Heimspiel #1: Gelnhausen vs. Haiger 30:11 (20:6)


Nur wenige Sekunden vergehen, bis der erste Ball durch #7 Katharina für das Team aus Gelnhausen den Weg in den Korb findet. Zwanzig Sekunden später erhöht sie zum 4:0. Die Mädels aus Gelnhausen – egal ob #12 Laura, #9 Amelie oder #11 Andrea - punkten fröhlich weiter. Haiger kommt kaum aus der eigenen Hälfte, aber wenn, landet der Ball meist bei #12 Caroline, die in der ersten Halbzeit alle sechs Punkte für ihre Mannschaft erzielen kann. Zur Halbzeit führt Gelnhausen schon klar mit 20:6.


Nach der soliden Vorstellung aus der ersten Halbzeit wechselt der Trainer der Mannnschaft aus Gelnhausen erst mal ordentlich durch und bringt vier neue Spielerinnen. Nach drei Spielminuten kann # 6 Jana - kleinste Spielerin aus Haiger - die ersten Punkte markieren. Für Gelnhausen trumpft #13 Leona noch einmal groß auf und sammelt sechs Punkte in Halbzeit zwei. Am Ende gewinnt Gelnhausen souverän mit 30:11.


Scorerinnen Gelnhausen: #9 Amelie (6pkt.); #13 Leona (6pkt.); #7 Katharina (4pkt.); #10 Miryam (4pkt.); #12 Laura (2pkt.); #14 Malin (2pkt.); #0 Clara (2pkt).

Scorerinnen Haiger: #12 Caroline (9pkt.); #6 Jana (2pkt.)


Heimspiel #2: Heppenheim vs. Limburg 27:5 (16:2)


Wieder ein Blitzstart: nach nur vier Sekunden fallen durch #4 Michelle die ersten Punkte für Heppenheim. Anschließend kann #12 Lai-Yee für Limburg ausgleichen. Doch drei Ballverluste von Limburg bringen Heppenheim schnell wieder in Ballbesitz und #6 Melanie, #8 Franziska und #9 Uta nutzen den Vorteil für ihre Mannschaft und erzielen die 8:2-Führung. Dies verunsichert die Limburger zusehends, die immer weiter in Rückstand geraten und sich in Einzelaktionen verzetteln. Angeführt von #6 Melanie, die Steal um Steal holt (sechs in Halbzeit eins), geht Heppenheim mit einer klaren 16:2-Führung in die Pause.


Nach drei Minuten Spielzeit und drei weiteren Punkten gibt der Trainer der Heppenheimer seiner Topscorerin #6 Melanie eine Pause. Gegen die wasserdichte Zonenverteidigung der Heppenheimer findet die Mannschaft aus Limburg weiterhin kein Rezept. Heppenheim läuft Fastbreak um Fastbreak, die #8 Franziska, #7 Eileen und #12 Ines sicher im gegnerischen Korb versenken. Für Limburg gelingt #13 Victoria zehn Sekunden vor Schluss der Ehrentreffer in Halbzeit zwei zum 5:27 Endstand.


Scorerinnen Heppenheim: #6 Melanie (11pkt.); #8 Franziska (8pkt.); #4 Michelle (2pkt.); #7 Eileen (2pkt.); #9 Uta (2pkt.); #12 Ines (2pkt.)

Scorerinnen Limburg: #13 Victoria (3pkt.); #12 Lai-Yee (2pkt.)


Spiel um Platz 3: Haiger vs. Limburg 18:13 (6:11)


In der vierten Spielminute gibt #12 Lai-Yee einen wunderschönen Bodenpass auf die nach vorne sprintende #8 Lisa, die den Ball locker zum 6:2 versenkt. Die Mannschaft aus Haiger sucht erneut ihre Centerin #12 Caroline, die unter dem Korb nicht zu stoppen ist und alle sechs Punkte zum Ausgleich erzielt. Noch eine Minute ist zu spielen und #14 Anna-Lena ballt ihre Hand zur Faust: sie hat gerade zum 11:6 eingenetzt und damit ihre Mannschaft aus Limburg die Halbzeitführung gesichert.


Von den fünf Punkten Rückstand lassen sich die Haiger Schülerinnen jedoch nicht beeindrucken. Wieder ist es #12 Caroline, die ihr Team im Alleingang zurückbringt. Sie ist überall: hinten pflückt sie die Rebounds, vorne macht sie die Punkte. Als sie auch noch ihre Mitspielerinnen in Szene setzt, wie in der fünften Spielminute mit einem Assist auf #6 Jana, liegt ihr Team mit 16:13 in Führung. Die Limburger Damen halten mannschaftlich dagegen und kämpfen um ihre Siegchance, verdaddeln aber dreißig Sekunden vor Schluss den Korbleger zum Anschluss. So führt #12 Caroline mit zwei weiteren Punkten in den letzten Sekunden fast im Alleingang Haiger zum 18:13 Sieg.


Scorerinnen Haiger: #12 Caroline (16pkt.); #6 Jana (2pkt.)

Scorerinnen Limburg: #8 Lisa (6pkt.); #13 Victoria (3pkt.); #12 Lai-Yee (2pkt.); #14 Anna-Lena (2pkt.)


Finale: Gelnhausen vs. Heppenheim 12:23 (6:11)


"Defense, Defense" feuern die Mitschüler aus Heppenheim die Zonenverteidigung ihrer Mannschaft an. Die ersten Punkte erzielt jedoch #14 Malin für Gelnhausen. Danach ist Defense Trumpf. Beide Teams hindern den Gegner erfolgreich am Punkte sammeln und so bleibt es spannend, bis die starke #6 Melanie ihre Gegenspielerin mit einer Täschung abschüttelt, zum Korb zieht und trotz Foul zum 5:2 verwandelt. Gelnhausen bleibt am Ball und lässt Heppenheim nicht davonziehen. Doch #15 Uta holt für Heppenheim die Offensiv-Rebounds und verwandelt höchstpersönlich sechs Punkte in Folge zum Halbzeitstand von 11:6 für Heppenheim.


In Halbzeit zwei schaltet Gelnhausen einen Gang höher, kämpft verbissen, aber die Spielerinnen aus Heppenheim packen immer noch eine Schippe drauf und sind einfach den berühmten Tick wacher. Wieder ist es #15 Uta die mit vier Punkten in Halbzeit zwei ihre Mannschaft die Führung erhält. Heppenheim hat das Spiel jetzt unter Kontrolle und immer wenn Gelnhausen punktet, haben sie eine Antwort parat und gewinnen am Ende souverän mit 23:12 den heutigen School Cup powered by FES.


Scorerinnen Gelnhausen: #7 Katharina (4pkt), #14 Malin (4), #11 Andrea (2), #8 Anna (2)

Scorerinnen Heppenheim: #15 Uta (12pkt), #8 Franziska (4), #6 Melanie (3), #12 Ines (2), #14 Lena (2)