Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:77 So 06.11. vs Oldenburg Bericht
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Heimspiel: HEUTE 15:00 Uhr vs Ulm Tickets kaufen
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg

Hennen Garant für den Derby-Erfolg

(Sonntag, 22. März 2009 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Im ewig jungen Lokalderby der hessischen Regionalligisten sollte eine überaus solide Verteidigungsarbeit und eine homogene Mannschaftsleistung den MTV Kronberg zum Sieg führen. Leider muss man ab sofort auf Lukas Kop-Ostrowski verzichten, der aus beruflichen Gründen ins Ausland geht.


Die ersten 10 Minuten waren geprägt vom offenen Schlagabtausch der Tabellennachbarn. Marian Schick lieferte sich eine regelrechte Schlacht mit einem der besten Innenspieler der Liga, Felix Rotaru. Zudem galt es den anderen zentralen Baustein des VfB Gießen, Zeljko Pavlovic, auszuschalten. Dies gelang vor allem Florian Hennen und Amil Klisura im Großen und Ganzen recht ordentlich. Mit Punkten von Schick und Tsiminos gelang es zur ersten Viertelpause eine 23:22 Führung herauszuarbeiten.


Im zweiten Viertel liefen dann die Flügelspieler des MTV „heiß“. Die sehr gut aufgelegten Florian Hennen und Johnny Mesghna streuten einige Distanzwürfe ein. Da auch die Verteidigung des MTV einen souveränen Eindruck machte und einige Ballgewinne provozierte, baute man den Vorsprung zur Halbzeit auf 47:38 aus.


Nach der Pause hieß es dem erhöhten Druck des VfB Gießen stand zu halten. Trotz zweier Ballverluste gegen die unangenehme Zonenpresse des Gastgebers, hielt man den Abstand konstant bei etwa 10 Punkten. Nun fügte sich auch ein grippegeschwächter Kapitän Sebastian Köhnert in die Punkteliste ein und sorgte für ein vorerst beruhigendes 68:57 zur letzen Viertelpause.


Jedem der anwesenden Zuschauer war klar, dass es noch ein Aufbäumen des VfB Gießen geben sollte. In eigener Halle gibt dieser sich nicht so einfach geschlagen. Nach einigen Punkten auf beiden Seiten kam der kämpfende Hausherr auf 77:73 (8. Minute) heran. In der Folge sollte es Marian Schick mit einigen Punkten, sowie einem sehenswerten Pass auf Lukas Kop-Ostrowski, und Florian Hennen mit dem vorentscheidenden Dreier aus der Ecke, vorbehalten sein den Auswärtssieg für Kronberg klar zu machen.


Aufgrund der Heimstärke des VfB Gießen und dem Derbycharakter war dies ein überaus wertvoller Erfolg für die junge Kronberger Mannschaft, die nun leider auf einen sehr wichtigen Teil der Mannschaft, nämlich den „Energizer“ Lukas Kop-Ostrowski, verzichten müssen.


Für den MTV spielten: Kop-Ostrowski 9, Tsiminos 3/1, Klisura 5, Hennen 19/5, Terzic 2, Köhnert 13/1, Mesghna 17/3, Schick 14/1