Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mannschaftskapitän Tim Oldenburg möchte mit seinen Juniors den ersten Heimsieg einfahren.

Heimspiel-Premiere gegen die Uni-Riesen Leipzig

Am Tag der Deutschen Einheit stehen die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der Saison 2015/2016 erstmals vor heimischem Publikum auf dem Parkett in Basketball City Mainhattan. Nach der Auftaktniederlage in Lich, die insbesondere dem einsatzgeschwächten Kader geschuldet war, will die Mannschaft um Headcoach Eric Detlev nun zuhause überzeugen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Heimspiel am Sa, 03.10.2015 um 18:00 Uhr in Basketball City Mainhattan
  • Gegner: Uni-Riesen Leipzig

Am kommenden Samstag, 03.10.2015, empfangen die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Uni-Riesen aus Leipzig zum ersten Heimspiel der ProB-Saison 2015/2016. Die Niederlage, die die Frankfurter am letzten Wochenende mit einem stark dezimierten Kader in Lich einstecken mussten, ist indessen längst verdaut. Einige Spieler hatten dort erstmals die Möglichkeit erhalten, sich im Erwachsenenbereich zu erproben. Ihre Einstellung und der Kampfgeist, mit dem sie sich gegen den Rückstand gestemmt hatten, gefiel Headcoach Eric Detlev.

Zum Heimspiel gegen die Uni-Riesen aus Leipzig stehen Detlev außerdem wieder die Doppellizenzspieler um Mannschaftskapitän Tim Oldenburg und Garai Zeeb zur Verfügung, die zwischenzeitlich aus dem Trainingslager mit dem Beko BBL Team zurückgekehrt sind. Leider nicht mitwirken können wird allerdings Jona Hoffmann, der sich in Lich am Knie verletzt hatte und voraussichtlich längere Zeit ausfällt.

Auch der erst 25 Jahre alte Trainer der Leipziger, Tuna Isler, musste im ersten Saisonspiel Entbehrungen hinnehmen. Den drei US-Amerikanern Brandon Shingles, Uche Agada und Julian Scott wurde vorerst keine Arbeitsgenehmigung und damit einhergehend auch keine Spiellizenz durch die 2. Basketball-Bundesliga erteilt. Ob die drei Akteure in Frankfurt spielberechtigt sein werden, stand bis zum Donnerstag noch nicht fest. Ohne ihre drei Importspieler verloren die Sachsen deutlich mit 97:61 beim Aufstiegsaspiranten aus Karlsruhe. Mit herausragenden Leistungen gla?nzte hier lediglich Sascha Leutloff, für den am Ende 27 Punkte, funf Rebounds, vier Ballgewinne und zwei Assists zu Buche standen.

Der ehemalige Kapitän des Beko BBL-Teams aus Weißenfels ist der prominenteste Neuzugang im Kader der Leipziger. Er soll den überraschenden Abgang von Jorge Schmidt kompensieren, der in den letzten Jahren Anführer und Schlüsselspieler der Uni-Riesen.