Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Hasan und Machmut

(Mittwoch, 24. Juni 2009 von Marc Rybicki)


Es gibt Spieler, die bleiben im Gedächtnis haften. Selbst wenn sie sich durch ihre Leistungen nicht auf den ersten Blick für die „Hall of Fame“ qualifizieren. Ein echter Typ, den man so schnell nicht vergisst, trug das Frankfurter Trikot im Jahr 2004. Hasan Özkan. Power Forward aus der Türkei.


2,05 Meter groß, 112 Kilo schwer. Ein wahrer Brocken am Brett. Doch so richtig durchsetzen konnte sich der gute Hasan nie. Seine Stats in der Saison: 1,8 Punkte pro Spiel, 4:48 Minuten Spielzeit im Schnitt.


Abseits des Feldes sorgte Hasan für weitaus größeres Entertainment. Nicht allein durch sein spitzbübisches Grinsen, das immer ein wenig an Fozzie Bär aus der Muppet Show erinnerte. Hasan hatte einen Freund aus der Heimat mitgebracht, der für den einen oder anderen Lacher sorgte: einen Leguan (mehr bei Wikipedia).


Werner Schmitz, Organisationsleiter der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, erinnert sich an den Tag, als er zum ersten Mal auf Hasans possierliches Haustier traf.


„Es war vor der Saison 2004, in der Zeit der großen Umzüge, als wir die ersten Wohnungen im Nordwestzentrum eingerichtet haben. Ich war bei Hasan für verschiedene Handreichungen. Da sah ich unter einem Schrank im Schlafzimmer etwas sitzen. Zunächst konnte ich gar nicht erkennen, was für ein Tier es war.“


Als Werner dann klar war, dass es sich um einen Leguan handelte, besorgte der Tierfreund erst einmal ein Terrarium, um dem armlangen Reptil eine passende Unterkunft zu geben. „Hasan mochte das Tier und hatte ihm auch einen Namen gegeben: Machmut. Das werde ich nie vergessen“, erzählt Werner Schmitz lachend.


Aufgrund von Trainings- und Spielplänen fehlte Hasan leider die Zeit, um sich angemessen um seinen Hausgenossen zu kümmern. Also nahm Werner Schmitz den kleinen Machmut bei sich auf.


Hasan kam ab und an zu Besuch, um Machmut mit Salat zu füttern – denn Leguane sind Vegetarier. Nach der Saison nahm Hasan sein exotisches Haustier wieder mit in die Heimat in sein Istanbuler Apartment mit Blick aufs Meer.