Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 81:65 Sa 04.01. vs Gießen Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:00 Uhr vs Oldenburg Tickets bestellen
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit großer Freude nimmt Dr. h.c. Beate Heraeus den 4000. Mitgliedsausweis des FRAPORT SKYLINERS e.V. von Geschäftsleiter Jonas Thiele entgegen

"Große Ehre und ein persönliches Anliegen" - Dr. h.c. Beate Heraeus wird 4000. Mitglied des FRAPORT SKYLINERS e.V.

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier – sechs Jahre nach Gründung des gemeinnützigen FRAPORT SKYLINERS e.V. dürfen die Verantwortlichen das 4000. Vereinsmitglied begrüßen.

Auch die Kids hatten sichtlich Spaß beim außergewöhnlichen AG-Besuch

Besondere Freude herrscht darüber, dass Dr. h.c. Beate Heraeus, Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung und Präsidentin der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, mit ihrer Mitgliedschaft die Verbundenheit zum Frankfurter Basketballverein ausdrückt. Die Übergabe des Mitgliedsausweises an das 4000. Vereinsmitglied durch Geschäftsleiter Jonas Thiele erfolgte im Rahmen einer Schul-AG von "Basketball macht Schule" an der Anna-Schmidt-Schule am Dienstag, 09. Dezember.

"Die Welt braucht Teamplayer, die aufeinander achten, Respekt und Fairness üben", wendete sich Beate Heraeus an die AG-Kinder, aber auch die anwesenden Erwachsenen. Beeindruckt lauschten die Kinder wie Dr. h.c. Heraeus von der Bedeutung des Sports berichtete und die vorbildliche Rolle von "Basketball macht Schule" in der Persönlichkeitsentwicklung betonte. Doch auch Kevin Bright, Profispieler der FRAPORT SKYLINERS, versetzte die Schülerinnen und Schüler in Staunen als er problemlos einen Drei-Punkt-Wurf nach dem anderen versenkte. Dass dann auch noch Marius Nolte, der mittlerweile ins Management des Vereins gewechselt ist und sich als Botschafter von "Basketball macht Schule" engagiert, dabei war und berichten kann, wie stolz es ihn macht, die Kinder beim Basketballspielen zu sehen, machte den besonderen AG-Tag perfekt.

Nachdem im November 2013 Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann den 3.000 Mitgliedsausweis des FRAPORT SKYLINERS e.V. entgegen nahm, wurde jetzt, nur ein Jahr später, die nächste Tausender-Grenze geknackt. Beate Heraeus steht mit der Heraeus Bildungsstiftung in besonderem Maße für die nachhaltige Entwicklung von Lehrerpersönlichkeiten unter dem Motto "Persönlichkeit macht Schule". Die enge Verbindung zur Initiative "Basketball macht Schule" ist – nicht nur dem Namen nach – offenbar. Die gute gemeinsame Sache – Persönlichkeiten stärken und entwickeln – findet in der Mitgliedschaft von Dr. h.c. Heraeus besondere Unterstützung.

Dr. h.c. Beate Heraeus:  "Die Initiative "Basketball macht Schule" des FRAPORT SKYLINERS e. V. verdeutlicht, wie gut sich Schule und Vereine ergänzen können, Kinder und Jugendliche zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu entfalten und damit fit für die vielfältigen Herausforderungen des Lebens zu machen. Ein dynamischer Mannschaftssport wie Basketball vermittelt dabei wichtige Werte: persönlichen Einsatz, Teamgeist und Fairness. Zugleich bedeutet dieser Sport aber auch Spaß am Spiel, gemeinsame Bewegung sowie ein tolerantes Miteinander. Es ist mir eine große Ehre und ein persönliches Anliegen, als  4000. Mitglied den Verein bei der Nachwuchsförderung zu unterstützen, denn gerade auch durch Basketball macht Schule Persönlichkeit."

Marius Nolte, Botschafter "Basketball macht Schule": "Momente wie diese zeigen, dass wir mit "Basketball macht Schule" das richtige Anliegen verfolgen. Die Übernahme der 4000. Mitgliedschaft und die Unterstützung durch eine tolle Persönlichkeit wie Frau Dr. h.c. Heraeus unterstreichen die gemeinsamen Ziele: Persönlichkeiten entwickeln und Kinder auf dem Weg in die Zukunft tatkräftig unterstützen. Spannend ist für mich der Ansatz der Heraeus Bildungsstiftung, bei der Entwicklung von Multiplikatoren – den Lehrkräften – anzusetzen und somit eine ideale Ergänzung zu den Bewegungsangeboten für Kinder bei "Basketball macht Schule" zu bieten."

Jonas Thiele, Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.: "Wir freuen uns sehr darüber, das 4000. Mitglied in unserem FRAPORT SKYLINERS e.V. begrüßen zu dürfen. Das kontinuierliche Wachstum der Nachwuchsförderung mit rund 1.000 neuen Mitgliedern pro Jahr macht uns dankbar und stolz und spornt uns weiter an, intensiv an unseren Projekten zu arbeiten. Die gesunde Entwicklung von Kindern braucht unsere volle Aufmerksamkeit. Dass Frau Dr. h.c. Heraeus mit der Übernahme der 4000. Mitgliedschaft ihre Unterstützung für den Verein unterstreicht, setzt ein tolles Zeichen für den Sport als wichtigen Bestandteil in der Gesellschaft und der gesunden Entwicklung von Kindern im Besonderen."

Die Mitgliederentwicklung des FRAPORT SKYLINERS e.V.:

Oktober 2008: Gründung des Vereins
Juli 2010: 1000. Vereinsmitglied AG-Kind Ilija aus Offenbach
März 2012: 2000. Vereinsmitglied AG-Kind Sefkan aus Frankfurt
November 2013: 3000. Vereinsmitglied Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann
Dezember 2014: 4000. Vereinsmitglied Dr. h.c. Beate Heraeus

Über die Heraeus Bildungsstiftung:

Die Heraeus Bildungsstiftung in Hanau bietet seit über zehn Jahren Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte und Schulleitungen an. Unter dem Motto "Persönlichkeit macht Schule" erreicht die Stiftung in ihren Seminaren zu Themen der Persönlichkeitsentwicklung und des Schulmanagements jährlich rund 2.000 Lehrerinnen und Lehrer. Mit weiteren Veranstaltungen wie Kamingesprächen oder der jährlichen Podiumsdiskussion Pro Diversity fördert die Heraeus Bildungsstiftung den interdisziplinären Gedankenaustausch zwischen Schule, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und greift aktuelle Bildungsthemen auf. Die Heraeus Bildungsstiftung ist operativ tätig und bundesweit aktiv.

Über den FRAPORT SKYLINERS e.V. & "Basketball macht Schule":

Mit den zwei Säulen Leistungs- und Breitenförderung engagiert sich der Nachwuchsverein des Beko Basketball Bundesligisten FRAPORT SKYLINERS für Kinder und Jugendliche in der Rhein-Main-Region. Im Leistungsbereich werden die Grundlagen für die Entwicklung junger Top-Talente gelegt, wobei die professionellen Rahmenbedingungen bundesweit höchste Anerkennung finden. Der FRAPORT SKYLINERS e.V. übernimmt darüber hinaus mit der Jugend- und Schulinitiative "Basketball macht Schule" gesellschaftliche Verantwortung in der Region. Mit den Schwerpunkten Bewegungsförderung, Integration und Ernährung trägt der Verein die Freude am gemeinsamen Sport und gesunden Lebensstil zu den Schülerinnen und Schülern.

Bewegungsmangel, Übergewicht, Verzögerung der motorischen und sozialen Entwicklung sind gesellschaftliche Probleme unserer Zeit. Mit "Basketball macht Schule" haben die FRAPORT SKYLINERS und ihre Partner ein Projekt ins Leben gerufen, das in dieser Größe in Hessen einzigartig ist. Basketball-Schul-AGs fördern die motorische Entwicklung der Kinder, vermitteln ihnen Spaß an der Bewegung und an gesunder Ernährung, stärken den Teamgeist und die soziale Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Inzwischen gibt es rund 140 Schul-AGs, in denen insgesamt über 3.000 Kinder der 1.-6. Klassen wöchentlich trainiert werden. Weit über 250 AGs sind angefragt.