Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen wollen mit einem Sieg in Schalke Selbstvertrauen tanken

(Donnerstag, 24. Januar 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Am kommenden Samstag, den 26. Januar, reist der TV Langen zum FC Schalke 04. Wie wichtig dieses Spiel für beide Teams schon jetzt ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Während die Südhessen derzeit auf Platz 14 der Tabelle stehen, sind die Gelsenkirchener Zehnter der 2. Basketball-Bundesliga. Beide Teams sind jedoch punktgleich mit 12:22 Punkten. Der Verlierer dieses Spiels läuft Gefahr bei einem Sieg der Düsseldorf Magics (spielen zu Hause gegen den MBC) auf den 15. und damit ersten Abstiegsplatz durchgereicht zu werden. Spielbeginn in Schalke ist um 19:30 Uhr.


Im Hinspiel hatten die Königsblauen in der Georg-Sehring-Halle die Nase vorn. Bereits im ersten Viertel legten die Gelsenkirchener den Grundstein mit einer zwölf Punkte Führung (12:24). Erst ab dem zweiten Viertel fanden die Giraffen ins Spiel und konnten zumindest verhindern, dass sich die Schalker vor der Halbzeit weiter absetzen. (28:40) Nach einem besseren Start nach dem Seitenwechsel (Langen gewann das dritte Viertel mit 21:16) konnten die Giraffen im letzten Viertel nicht mehr aufholen und mussten sich am Ende mit 68:79 geschlagen geben. Mit zehn von 14 Treffern aus dem Feld, 22 Punkten und sieben Rebounds war Mark Kelley neben Armin Willemsen (15 Punkte) und Max Weber (zwölf Punkte) der einzige Lichtblick im Spiel der Giraffen. Bei Schalke überragte besonders das Ami-Duo Richmond Pittman (23 Punkte, sieben Rebounds) und Torris Bright (16 Punkte).


Seit diesem Spiel ist aber sowohl sportlich als auch personell einiges bei der Basketballabteilung des legendären Fußball-Bundesligsten passiert. Auf den Sieg in Langen folgten sieben Niederlagen in Serie. Erst nach der Entlassung von Headcoach Keith Gray und der Rückkehr des Trainers der Vorsaison, Hubert Beck, fingen sich die Schalker ein wenig und siegten zu Hause gegen Nürnberg und in Hagen (107:98). Seitdem wechseln sich Siege und Niederlagen regelmäßig ab. Zuletzt konnte man zunächst zu Hause mit dem 82:67 gegen Heidelberg den zweiten Heimsieg der Saison einfahren, worauf jedoch am letzten Spieltag eine deutliche 71:92 Niederlage in Nördlingen folgte. Dennoch ist besonders mit der knappen Niederlage im Heimspiel gegen Tabellenführer Cuxhaven, als die Schalker die meiste Zeit führten, ein positiver Trend zu vermerken.


Einen Tag nach der Niederlage in Bremen am 17. November 2007 (67:72) trennten sich die Verantwortlichen nicht nur von Trainer Keith Gray, sondern auch von Topscorer Richmond Pittman, der in der Kabine auf Mitspieler Igor Simin losgegangen sein soll. Den Platz von Pittman als Topscorer nimmt seitdem Matt Witt ein. Der 23-jährige US-Guard erzielte in seinen neun Saisonspielen 17,7 Punkte und verteilt 4,8 Assists. Ihm zur Seite steht Quentin Pryor, der im Schnitt 14,1 Punkte erzielt und 39% von der Dreierlinie wirft. Im letzten Spiel war Pryor mit 22 Punkte und sechs Rebounds bester Spieler seines Teams. Unter dem Korb ackert der 205cm große Alonzo Hird (11,5 Punkte, 7,9 Rebounds). Zudem steht mit Janon Cole ein vierter Amerikaner in der Starting Five. (10,4 Punkte, 6,1 Rebounds) Komplettiert wird die Rotation vom israelischen Guard Igor Simin (sechs Punkte), dem deutschen Center Klaus Schille (8,4 Punkte, 3,8 Rebounds), Rodney Scruggs (5,6 Punkte), Tyler Chaney (fünf Punkte) und Jason Rueter (2,7 Punkte).


Im bisherigen Saisonverlauf coachten das Team nicht nur zwei verschiedene Trainer, sondern es liefen auch 16 verschiedene Spieler für den S04 auf. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch ganz klar auf den amerikanischen Spielern. Klaus Schille und Rodney Scruggs haben mit im Schnitt knapp 20 Minuten den größten Spielanteil deutscher Spieler beim Team von Trainer Hubert Beck. Die weiteren jungen Deutschen wie Kofi Awlakpui, Jason Rueter, Fabian Cöllen oder Christian Schneider bekommen hingegen nur wenig Einsatzzeit.


In der heimischen Halle gelten die Königsblauen bisher als wenig erfolgreich. Nach dem Heimsieg der Nürnberger am gestrigen Mittwoch gegen Chemnitz (70:69) sind die Schalker gar das heimschwächste Team der Liga. (zwei Siege, sieben Niederlagen) Dass man es in Schalke besonders schwer hat gegen König Fußball, belegt ganz besonders der geringste Zuschauerschnitt der Liga. (417 Zuschauer pro Spiel)


Die Entwicklung des TV Langen zeigt in den letzten Wochen nach unten. Mit aktuell sechs Niederlagen haben die Südhessen die derzeit längste Niederlagenserie der Pro A aufzuweisen. Besonders die Niederlage im letzten Heimspiel gegen Nürnberg tat ganz besonders weh. „Wir hoffen, dass in Schalke endlich der Knoten platzt,“ sagt TVL-Coach Frenki Ignjatovic. „Wir haben diese Woche erneut gut trainiert und gehen mit einem guten Gefühl in das Spiel in Schalke. Bis auf Max sind alle Spieler fit und motiviert. Aber wir brauchen endlich wieder etwas zählbares.“


Angesprochen auf den Gegner, sieht der Trainer „eine Mannschaft mit zwei Gesichtern. Die Schalker machen ein tolles Spiel zu Hause gegen Cuxhaven und verlieren erst in den letzten Minuten. In Nördlingen wiederum haben sie wohl keinen guten Tag erwischt. Das macht sie für uns so schwer ausrechenbar. Mit ihren vielen Amerikanern sind sie sicher ein unangenehmer Gegner, aber wir werden dagegen halten.“


Der Coach nimmt vor der Partie seine Spieler in die Pflicht: „In der jetzigen Situation sind unsere erfahrenen Spieler gefragt. Vor allem muss in der Offensive von Mark Kelley und Daniel Boticki mehr als in den letzten Spielen kommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir am Samstag wieder punkten. Ein Sieg würde uns Selbstvertrauen geben. Das haben wir durch die letzten Niederlagen eingebüßt.“


Fans des TV Langen haben am kommenden Samstag erneut gleich mehrere Möglichkeiten das Auswärtsspiel interaktiv zu verfolgen. Während das Spiel ab 19:30 Uhr im Live-Ticker übertragen wird, lädt das Forum zum Live-Chat ein. Dass sich hieraus interessante Gespräche ergeben, zeigen die Forumseinträge während des Cuxhavener Spiels. Das nächste Heimspiel findet dann am 02. Februar um 19:30 Uhr statt. Gegner sind die Bremen Roosters.


--


Auswärtsspiel in Lich neu terminiert


Wie heute von der Liga bestätigt wurde, ist das Auswärtsspiel des TV Langen beim hessischen Konkurrenten aus Lich verlegt worden. Neuer Spieltermin ist am Freitag, den 08. Februar, um 20 Uhr.


--


Geburtstage in dieser Woche


In dieser Woche feiern gleich vier Giraffen-Spieler Geburtstag. Am heutigen Donnerstag feiert Nino Ekambi seinen 26. Geburtstag. Morgen sind dann die Zwillinge Robin und Marian Benzing dran, die 19 werden. Nach dem Auswärtsspiel in Schalke wird auf der Rückfahrt in den Geburtstag von Armin Willemsen reingefeiert, der 23 Jahre alt wird.