Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen unterliegen mit 75:80 in Bayreuth

(Sonntag, 23. März 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Der TV Langen musste sich in einer heißen Partie dem BBC Bayreuth mit 75:80 geschlagen geben. Am Ende drehte der ehemalige Langener Ty Harrelson gegen sein Ex-Team auf und war der entscheidende Faktor bei der Niederlage der Hessen. Bester Werfer der Giraffen war Kapitän Sebastian Barth mit 19 Punkten. Neben ihm punkteten auch Robin Benzing (17), Daniel Boticki (16) und Mark Kelley (10) zweistellig. Am 30. März erwarten die Südhessen den Mitteldeutschen BC zum nächsten Heimspiel. (Spielbeginn: 17 Uhr)


Das erste Viertel stand ganz im Zeichen von Giraffen-Kapitän Sebastian Barth, der in den ersten zehn Minuten acht Punkte (zwei Dreier) erzielte, und Dan Oppland, der gar auf zwölf Punkte kam. Nachdem die Franken zunächst besser in die Partie starteten (7:3, 3.), kamen die Giraffen im Laufe des Viertels besser ins Spiel. Robin Benzing brachte die Südhessen mit 17:12 in Führung. (8.) In der selben Minute kam auch Kai Barth zu seinen ersten Spielanteilen nach seiner Verletzung. Mit seinen beiden verwandelten Freiwürfen trug er dazu bei, dass die Giraffen nach dem ersten Viertel mit 21:17 führten.


Zu Beginn des zweiten Viertels wurde Max Weber unglücklich im Gesicht getroffen und musste mit einem Cut an der Augenbraue ausgewechselt und genäht werden. Derweil gingen die Franken durch einen Dreier von Mani Messy mit 24:23 in Führung (13.) und bauten diese im Spielverlauf auf 33:27 aus. (18.) Robin Benzing konnte durch zwei Freiwürfe kurz vor Viertelende den Rückstand zwar auf 35:37 verringern, zur Halbzeitpause lagen die Giraffen dennoch mit vier Punkten zurück. (35:39)


Kurz nach der Halbzeitpause knickte Koray Karaman, nach einem Dreipunktwurf so unglücklich um, dass er den Rest des Spiels nicht weiterspielen konnte. Seine Teamkameraden verkürzten nach einem acht-Punkte-Rückstand durch Mitch Laue und Daniel Boticki auf 45:48. (24.) Doch Langen konnte das Spiel in diesen Minuten nicht drehen. Durch zwei Freiwürfe des Bayreuthers Christoph Tetzner konnte sich der BBC auf 59:50 absetzen, ehe der TVL kurz vor Ende des dritten Viertels durch Max Weber und Sebastian Barth auf 58:63 verkürzte.


Mark Kelley und Sebastian Barth brachten mit jeweils drei Punkten die Giraffen mit 64:63 in Führung erzielte. Doch Mani Messy drehte den Spieß wieder um. (68:64, 34.) In der 36. Spielminute traf Sebastian Barth erneut einen Dreier zum 70:69 für den TVL. Doch nun folgten die entscheidenden Spielminuten, in denen Ty Harrelson das Zepter beim BBC in die Hand nahm und mit seinem achten Punkt in Folge zur Vorentscheidung traf. (77:70, 38.) Zwar gaben sich die Giraffen auch jetzt noch nicht geschlagen, am Ende langte es aber nicht mehr zum Sieg. Mit einer 75:80 Niederlage traten die Langener die Rückreise an.


Frenki Ignjatovic (TV Langen): „Wir haben heute mal wieder gut gekämpft, wurden am Ende aber nicht für die Leistung belohnt. Entscheidend waren zum Schluß die Punkte von Ty Harrelson. Trotzdem bin ich insgesamt zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Es scheint schon fast Tradition zu sein, dass wir knapp in Bayreuth verlieren.“


Ergebnis: BBC Bayreuth - TV Langen 80:75


Die Viertel: 17:21, 22:14, 24:23, 17:17


TV Langen: S. Barth (19 Punkte), Benzing (17), Boticki (16), Kelley (10), Laue (4), Weber (4), Starcevic (3), K. Barth (2), Ekambi, Karaman


BBC Bayreuth: Oppland (23), Harrelson (18), Chappell (8), Harris (8), Hänel (7), Messy (7), Tetzner (5), Schlamminger (4), Schoch