Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Giraffen sicherten gegen Crailsheim vorzeitig den 3. Platz

Nach der Pflicht folgt am Samstag gegen Nürnberg die Kür

Der 100:94-Sieg im Nachholspiel gegen TSV Crailsheim brachte den Langener Giraffen einen Spieltag vor Ende der Saison 2001/02 den 3. Platz und damit sind sie inoffiziell 3. Süddeutscher Meister. Am Samstag (19.30 Uhr, Georg-Sehring-Halle) haben sie gegen rce Falkebasket Nürnberg noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. In Nürnberg unterlagen die Giraffen mit 68:83.

Seitdem der sensationelle Durchmarsch von BG Ludwigsburg (56:2 Punkte) in die "S.Oliver BBL" feststand, fragte vor allem die Presse immer wieder nach der Zielsetzung des TV Langen. "Wir hatten von Anfang an die Plätze 1-3 angepeilt und wollten parallel dazu jungen Spielern bestmögliche Entwicklung in Training und Spielen der 1. und 2. Herren sichern. So wurde der 3. Platz besonders wichtig, nachdem das Spiel um Meisterschaft und Vizemeisterschaft entschieden war," freut sich Bundesliga-Geschäftsführer Jürgen Barth über den Erfolg der Mannschaft.

Die doppelte Zielsetzung "Teamerfolg und Spielerentwicklung" beim TV Langen war nicht einfach zu verwirklichen. Umso erfreulicher, dass neben dem 3. Platz auch junge Spieler vom TVL-Konzept profitieren konnten. Johannes Herber (19 Jahre) hat sich in der Jugendarbeit des TVL zum Zweitligaspieler entwickelt, war in dieser Saison erstmals stabiler "Erste-Fünf-Spieler", hatte bereits während der laufenden Saison ein Angebot der OPEL SKYLINERS auf dem Tisch, doch dafür entschieden, zunächst in USA Leistungsbasketball und Studium miteinander zu verbinden. Am Dienstag wurde er vor dem Crailsheim-Spiel für sein 250. Spiel im TVL-Trikot geehrt (Kurzvita anliegend). "er hat viel bei uns gelernt und er hat sich durch vorbildliches Verhalten in den Teams des TVL und durch tollen Einsatz dafür bedankt. Für seine weitere Entwicklung in USA zu einem herausragenden Basketballspieler wünschen wir ihm alles Gute," so bedankte und beglückwünschte ihn Abteilungsleiter Jochen Kühl.

Dominik Hennen´s Einsatz am Samstag ist fraglich. Die Entzündung im Fuß zwang ihn inzwischen sogar ins Krankenhaus, wo er jetzt kurzfristig eine Besserung oder eine Operation erwartet. "Dominik hat sich in den letzten beiden Jahren zum absoluten Leistungsträger der Giraffen entwickelt," weist Jürgen Barth auf den nächsten jungen Shooting-Star hin. Er kam 1999 als 18-jähriges Talent nach erster BTI-Förderung vom VfR Limburg nach Langen, wurde sofort in den Zweitligakader eingereiht und erhielt ein Jahr später einen Fördervertrag der von den OPEL SKYLINERS gegründeten "Basketball-Akademie Rhein-Main". "Jetzt ist er reif für die 1. Liga und ist damit gewissermaßen individuell aufgestiegen," freut sich Kühl auch über die Aufstiege von Hennen und Herber, wenn schon nicht des gesamten Teams.

"Am Samstag wollen wir ein schönes Spiel sehen und mit unseren Freunden und Helfern den Saisonabschluss feiern," kündigt Barth an. Die Mannschaft möchte unter der Regie von Radi Tomasevic und Robert Wintermantel noch einmal ihr Bestes geben. Die Zuschauer erhalten mit ihrer gekauften Eintrittskarte einen Getränkebon. Die "SKYROCKETS", das tolle Cheerleaderteam der OPEL SKYLINERS, werden erwartet und die Stadtwerke Langen wollen noch einmal ihre inzwischen beliebte Verlosung in der Halbzeit durchführen.