Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen erwarten Rastatt – Einsatz von Ty Shaw fraglich

(Donnerstag, 30. November 2006, Presse-Info TV Langen)


Die Giraffen vom TV Langen erwarten am Samstag (19.30 Uhr, Georg-Sehring-Halle) den Aufsteiger Union Shops Rastatt, der aktuell mit 4:16 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz steht und dringend punkten muß, will er den Anschluß nicht verlieren.


Da die Giraffen voraussichtlich auf ihren Center und Top-Rebounder Ty Shaw verzichten müssen, ist das Spiel durchaus offen. Shaw verletzte sich bei einem Reboundkampf im Spiel gegen FC Kaiserslautern an der Ellenbogenkapsel. Giraffen-Coach Frenki Ignjatovic erklärt dazu: „Er konnte in dieser Woche nicht trainieren, trug den Arm in einer Schiene. Er selbst will unbedingt spielen, doch ich bin da nicht so optimistisch, dass der Arzt ihm am Freitag grünes Licht geben könnte.“


So erhält möglicherweise der 17-jährige Roland Wiertel seine erste Chance, nachdem er im letzten Regionalligaspiel mit 25 Punkten von innen und von außen und stabiler Reboundarbeit überzeugen konnte. Auch auf Kai Barth müssen die Giraffen nicht verzichten, haben aber mit Daniel Anderer einen agilen Ersatzaufbauspieler verpflichtet, der diese Lücke füllen kann.


Die Gäste vertrauen auf ihren US-Aufbauspieler Jevon Adrian Clarke, der nicht nur 20 Punkte pro Spiel erzielte, sondern auch das Team hervorragend führt. Bei der knappen Heimniederlage gegen TV Lich am letzten Spieltag überzeugte er mit 28 Punkten und einer außerordentlichen Trefferquote. Doch auch der erfahrene Florian Moysich (früher BG Karlsruhe) und der zweite Amerikaner im Team, Joshua Goodwin, sind keinesfalls zu unterschätzen.


„Wenn wir unser Selbstvertrauen nach dem Kaiserslauternspiel wieder gewonnen haben, dann haben wir unsere Chance, aber unterschätzen werden wir die Gäste auf keinen Fall,“ hofft Ignjatovic, dass das Team die letzten zehn Minuten aus dem Spitzenspiel gegen Kaiserslautern durch gutes Training in dieser Woche schnell vergessen haben sollte.


Erstmals hat der TV Langen vor diesem Spiel seinen Gästen seine „Hausrecht-Regeln“ mitgeteilt. Bundesliga-Manager Jürgen Barth: „Dazu sahen wir uns nach dem recht ungebührlichen Verhalten einiger Crailsheimer Fans vor drei Wochen gezwungen. Wir folgen damit der 2. Fußball-Bundesliga, in der das seit Jahren bewährter Brauch ist. Aber wir denken, das wir uns nur in Ausnahmefällen darauf werden berufen müssen; denn bisher waren uns Gäste-Fans immer hochwillkommen und haben sich wie Gäste benommen.“ So wird es dem Langener Ordnungsdienst in Zukunft leichter fallen, die Ordnung auch bei emotionalen Situationen in der Georg-Sehring-Halle aufrecht zu erhalten.


Kai Barth und Robin Benzing reisen mit der Nationalmannschaft nach Spanien


Für das internationale U18-Turnier in Onil/Spanien vom 27.-31.12. mit Länderspielen gegen Spanien, Kroatien und Portugal hat der DBB die beiden 17-jährigen Jung-Giraffen nominiert. Sie sind bereits fest in der Planung von Bundestrainer Kay Blümel (Karlsruhe), der gelegentlich im BTI Langen mit seinen Kandidaten trainierte, für die U18-EM im Sommer 2007 (ebenfalls in Spanien) vorgesehen.


Weitere BTI-Jungen der Jahrgänge 89 und 90 trainieren derzeit intensiv, um bei der Nachsichtung für das U18-Team im Februar ihre Chance zu bekommen. Auch die BTI-Mädchen Nelli Dietrich, Svenja Greunke, Francis Pieczynski und Stephanie Wagner, die zur Zeit regelmäßig mit Bundestrainer Rainer Chromik (Speyer) im BTI Langen trainieren, wollen bei der U18-Nachsichtung im Februar auf sich aufmerksam machen.


Patrick Taubert (Deutsche Bank Skyliners/TV Langen) und der Nachwuchs-Center Kristian Kuhn (SC Bergstraße/TV Langen) wurden für die U20-Nachsichtung vom 19.-20.12. in Heidelberg nominiert.


Und die Jüngsten im TVL und BTI, Nico Barth, Dominique Hardt, Marwin Roth sowie Mara Greunke wurden für das DBB-Sichtungs-Camp in den Weihnachtsferien eingeladen. Danach werden die U16-Nationalteams gebildet.


U 19 erwartet das BLZ Mittelhessen zum Topspiel der Nachwuchs-Bundesliga


Am Sonntag um 11.00 Uhr erwartet der Giraffen-Nachwuchs den punktgleichen Tabellenführer der NBBL-Division Mitte, BLZ Mittelhessen. Coach Jogi Barth wird auch am Sonntag wieder auf wichtige Spieler verzichten müssen, so fehlen in jedem Fall Spielmacher Kai Barth und Centerspieler Thomas Armbrecht wegen Verletzung und krankheitsbedingt gibt es derzeit auch noch das eine oder andere Frage-zeichen.


Die Chance, mit einem Sieg wieder auf Platz 1 vorzurücken, will sich das Team am Sonntag trotz der Ausfälle dennoch nicht nehmen lassen.