Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen auf nach Lich zum Hessen-Derby

(Donnerstag, 16. November 2006 - Pressemitteilung TV Langen)


Bereits am Freitag (20 Uhr) kommt es in Lich zum 33. Derby der beiden hessischen TVL, TV Lich und TV Langen. Bisher trafen beide Teams in der 2. Bundesliga seit 1992 32-mal aufeinander. 18-mal gewann der TV Langen, 14-mal die Mittelhessen. Auch diesmal sind beide Clubs vor dem Derby ganz nah beieinander. Die Giraffen stehen mit 12:4 sehr gut da, die Licher mit 8:8 immerhin ausgeglichen, konnten zuletzt in Crailsheim punkten.


Die Giraffen aus Langen wollen mit ihrem kompletten Kader antreten und ihre makellose Auswärtsserie (4:0) in dieser Saison noch nicht abbrechen lassen. Dafür hat Coach Frenki Ignjatovic die letzte Begegnung der Licher per Video analysiert und weiß, dass er seine Defense neben den herausragenden Amerikanern vor allem auf Nachwuchsspieler Johannes Lischka konzentrieren muß.


Der Youngster erzielte bisher in durchschnittlich 28 Minuten pro Spiel 15 Punkte und 7,6 Reb. pro Spiel, zählt damit zu den besten jungen Spielern der „Jungen Liga“. Die Amerikaner des TV Lich, Marcus Sloan (20,4 PpS) und Mark Reed (16,3) sorgen für die Punkte, der Center-Hüne Anton Kazarnovski (206 cm) für die Dominanz am Korb. Auf Marco Buljevic, ein aus Ehingen nach Gießen/Lich gewechseltes Nachwuchstalent müssen die Licher verzichten. Er soll nur noch beim Erstligisten spielen bzw. bei komplettem Giessener Kader eher auf der Bank sitzen.


Beim TV Langen geben ebenfalls junge Spieler wie Sebastian Barth und Max Weber den Ton an, stehen in der ersten Fünf und sind verlässliche Faktoren. Zunehmend verdienen sich die Nachwuchsakteure Philipp Schneider, Patrick Taubert, Kai Barth und Robin Benzing Spielzeit durch gute Leistungen. Spielerfahrung bringen neben den Centern Koray Karaman und Christian Birkenfeld vor allem die beiden Amerikaner Ty Shaw und LyRyan Russel ins Giraffen-Team.


Während in Lich das Derby über die Bühne geht, werden am gleichen Abend die erfolgreichen Basketballer des TVL auf dem alljährlich stattfindenden TVL-Ehrenabend für ihre Erfolge der letzten Saison ausgezeichnet.


Zwei DM-Titel (Senioren Ü32 und U18-Jungen), eine deutsche Vizemeisterschaft der U18-Mädchen und zahlreiche weitere herausragende Ergebnisse sind Grund genug für einen positiven Rückblick. Der „Live-Score“ der 2. Bundesliga ermöglicht zudem einen zeitnahen Blick vom TVL-Ehrenabend nach Lich zum Spiel.