Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS wollen historisches Duell gegen EWE Baskets Oldenburg für sich entscheiden

Es wird ein historisches Spiel am kommenden Mittwoch, den 9. Februar. Denn zum letzten Mal werden die Frankfurter Fans das ewige Duell zwischen Oldenburgs Rickey Paulding und dem eigenen Urgestein Quantez Robertson auf heimischem Parkett bestaunen können. Sprungball ist um 19 Uhr. Zugelassen sind 1650 Fans, die unter den allgemein bekannten 2G+ Regelungen das Heimspiel besuchen dürfen.

Vorbericht im Podcast-Format

Eine tiefergehende Analyse der Partie sowie Meinungen und mehr finden sich in der neuesten Folge >> Warmup <<, dem FRAPORT SKYLINERS Vorberichtspodcast.

Tickethinweise

Dauerkartenbesitzer*innen können sich ihre Karten über folgenden Link freischalten lassen: www.fraport-skyliners.de/dauerkarte

Alle Besitzer*innen der 10er-Karte können diese über www.fraport.skyliners.de/zehnerkarte einlösen.

Einzeltickets für den Spielbesuch sind erhältlich über die Tickethotline der FRAPORT SKYLINERS: 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de/tickets oder über die Vorverkaufsstellen von AdTicket.

WICHTIG – Alle Hygieneregelungen und -maßnahmen für den Spieltagsbesuch finden sich >> HIER <<

Kader-Update

Bis auf leichte Blessuren sind bei den FRAPORT SKYLINERS aktuell alle Spieler wieder einsatzbereit.

Teamwork makes the dream work

Stimme zum Spiel

Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS) über...

… die Erkenntnisse aus den letzten drei Spielminuten der Partie gegen Ludwigsburg


„Im Grunde ist es sehr einfach: Wir müssen lernen, bis zum Ende der Partie fokussiert zu bleiben; unabhängig vom Spielstand oder Gegner.“

… die Vorbereitung auf die EWE Baskets Oldenburg und deren neuem Spielstil

„Wir bereiten uns in gewohnter Art und Weise vor. An erster Stelle steht immer, dass wir uns weiter verbessern wollen. Dann folgt die Anpassung auf den jeweiligen Gegner. Der Spielstil von Oldenburgs neuem Trainer, Ingo Freyer, sowie Oldenburgs Einstellung sind relativ klar umrissen. Sie spielen mit viel Intensität, sie wollen viel rennen und suchen jede Möglichkeit für einen Wurf.“

… das kommende Spiel gegen Oldenburg

„Wir wollen ein komplettes Spiel zeigen und uns weiter verbessern. Wir wissen um das Talent von Oldenburg. Das Spiel wird eine sehr große Herausforderung für uns.“

… Rickey Paulding

„Er ist ein Spieler der einen sehr großen Fußabdruck in der Liga hinterlassen wird. Dank seinem Talent, seinem Willen, seiner Einstellung und seinem exzellenten Charakter ist er für alle jungen Spieler ein großartiges Vorbild.“

Weitere Informationen zum Spiel

  • Reichlich Spannung für das Spiel garantiert die Tabellensituation: Frankfurt geht als 15. in das Duell gegen den Tabellenletzten aus Oldenburg.
  • Oldenburg reagierte bereits zweimal auf den holprigen Saisonverlauf. Zunächst übernahm Assistant Coach Alen Abaz für Mladen Drijencic und erst vor einer Woche übernahm Ingo Freyer das Steuer der Niedersachsen.
  • Beide Teams zeigen aufsteigende Form, belohnen sich aber noch nicht ausreichend dafür. Oldenburg konnte nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Zeigte aber am Montag gegen Ulm und beim Sieg gegen Heidelberg bereits erste positive Effekte nach dem erneuten Trainerwechsel.
  • Die FRAPORT SKYLINERS indes gewannen zwei der letzten fünf. Unter den Niederlagen finden sich gleich zwei Niederlagen in Verlängerung jeweils gegen Chemnitz. Und auch gegen Ludwigsburg konnte man lange Zeit das Spielgeschehen prägen.
  • Über das Legendenduell zwischen Rickey Paulding gegen Quantez Robertson muss an dieser Stelle nicht viel gesagt werden. Es treffen zwei der prägendsten Spieler der letzten 13, bzw. 15 Jahre der Liga aufeinander.

Eine tiefergehende Analyse der Partie findet sich in der neuesten Folge >> Warmup <<, dem FRAPORT SKYLINERS Vorberichtspodcast.

DIE NÄCHSTEN SPIELTERMINE

  • Mittwoch, 9.2. um 19 Uhr zu Hause gegen Oldenburg
  • Sonntag, 13.2. um 15 Uhr in München
  • Dienstag, 15.2. um 19 Uhr zu Hause gegen Berlin
  • Sonntag, 6.3. um 15 Uhr in Heidelberg