Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Quantez Robertson

FRAPORT SKYLINERS wollen am Samstag in Göttingen nachlegen

Auswärts geht es für die FRAPORT SKYLINERS dieses Wochenende weiter. In Göttingen will das Team von Headcoach Gordon Herbert den nächsten Auswärtssieg holen. Sprungball ist am Samstag (24. Oktober) um 18:30 Uhr. Das Spiel gibt es live auf www.telekombasketball.de

Der Blick auf die Tabelle

Mit zwei Siegen aus vier Spielen stehen die FRAPORT SKYLINERS derzeit auf dem achten Tabellenrang und wollen den Blick weiter nach oben richten. Dies wollen auch die Gastgeber aus Göttingen, die mit einem Sieg aus vier Spielen momentan Platz 17 belegen. Bemerkenswert dabei: Mit einer positiven Korbdifferenz von +32 haben die Frankfurter momentan die viertbeste Differenz aus erzielten und kassierten Punkten der Liga (besser sind nur Bamberg (+83), Berlin (+81) und München (+42).

Die letzten Spiele

So richtig im Rhythmus ist das Team des niederländischen Trainer Johan Roijakkers noch nicht. Der bislang einzige Sieg gelang in Weißenfels (85:99). Gegen Bamberg (63:87), Berlin (63:88) und zum Saisonauftakt gegen Tübingen (98:56) war allerdings nichts zu holen. Die FRAPORT SKYLINERS zeigen hingegen, dass auch trotz der Ausfälle des Nationalspieler-Trios Barthel, Voigtmann, Klein mit ihnen zu rechnen ist. Zuletzt besiegte man zu Hause Tübingen deutlich mit 92:64, zuvor unterlag man Würzburg und Oldenburg jeweils nur mit zwei Punkten und hatte den Sieg quasi in der eigenen Hand.

Der Gegner

Nach dem kurzen Intermezzo von Aufbauspieler Chris Jones (kam für ein Spiel; 15 Pkt) ist Big Man Harper Kamp (13.3 Pkt, 5.5 Reb) der erfolgreichste Korbjäger der Veilchen, zudem auch bester Rebounder des Teams. Dichtauf steht die kompakte Flügelzange rund um Shane Edwards (10.0 Pkt), Ruben Boykin (9.0 Pkt), Matthis Mönninghoff (8.5 Pkt) und David Godbold (8.5 Pkt). Verletzungsbedingt musste zuletzt Guard Ricky Minard und seit Saisonbeginn Marque Perry aussetzen.

„Drei Dinge müssen wir gegen Göttingen beachten. Wir müssen das Tempo des Spiels kontrollieren, auf ihre sehr guten Schützen achten und wir müssen mit viel Intensität und Einsatz zu Werke gehen“, erklärt FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert die Herangehensweise an den nächsten Gegner.

Die eigene Lage

Wie geschlossen die FRAPORT SKYLINERS agieren, sieht man daran, dass gleich fünf Akteure im zweistelligen Bereich punkten. Angeführt wird das Team dabei von Aaron Doornekamp (13.5 Pkt, 7.0 Reb, 2.3 Ass) und Jordan Theodore (12.8 Pkt, 3.3 Reb, 4.3 Ass).

„Wir hatten jetzt zwei volle Trainingswochen und ich denke, sie haben uns sehr gut getan. Wir sind noch mal zurück zu einigen grundlegenden Dingen gegangen und wollen diese in Zukunft besser machen“, so Herbert. Einige Spieler hatten kleinere Blessuren und haben teilweise pausiert, werden aber spätestens Donnerstagabend wieder voll im Mannschaftstraining zurückerwartet. Noch keinen konkreten Zeitplan gibt es bei Johannes Voigtmann (Knie). Dafür konnte Aufbauspieler Konstantin Klein (Muskelfaserriss) wieder mittrainieren, phasenweise ist auch Danilo Barthel (Rücken) wieder ins Teamtraining eingestiegen. „Mit ein wenig Glück haben wir Konsti und Danilo zeitnah wieder mit dabei“, so der kanadische Headcoach.

Ausblick

Nach dem Auswärtsspiel in Göttingen starten die FRAPORT SKYLINERS am kommenden Dienstag, den 27. Oktober), mit einem Heimspiel in den neuen europäischen Wettbewerb FIBA Europe Cup. Um 19:30 Uhr kommt es zu der Begegnung mit dem niederländischen Vertreter ZZ Leiden. Es folgen zwei weitere Heimspiele gegen Novo Mesto (3. November, 19:30 Uhr) und Porto (11. November, 19:30 Uhr).

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets