Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS wolle dridden Sieg in Folge beim Derby uff hessisch hole

Noach de Siege gäje Veschta unn Göddinge wolle die FRAPORT SKYLINERS als Tabellenneunner weider all Schance uff höjschere Ehre wahrn. Beim Derby uff hessisch gäjds oam kommende Samsdoach, de 13.03., gäje de Tabellenvorletzte, de JobStairs GIESSe 46ers. Sprungball is um 18 Uhr; nadierlisch live bei MagentaSport.


Es ist mittlerweile eine kleine Tradition, dass die Vorberichte des Hessenderbys gegen Gießen im schönsten Hessisch verfasst werden. Wer des Hessischen nicht mächtig ist, der findet den Original-Text >>HIER<<


Schdimm zum Speel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Mer misse gäje Gieße hellwach unn konzentriert soi. 's gilt ihre Scorer zu stoppe unn aggressiv zu verteidige. Sie häwwe sisch seit dem erschde Derby uff hessisch in der Saison personell verändert unn mid John Bryant en oalde Bekannte zurickgeholt. Er koann ehr Speel als beeinflusse.“

Kader-Update

Während Rischard Freudenberg (Fuß) unn Konstantin Konga (Schulter) gäje Gieße nedd auflaafe werrn, is der Einsatz vunn Rasheed Moore (Handgelenk) wenigschdens noch offe.

Des Hinspiel

Im Hinspiel mache sisch die FRAPORT SKYLINERS in Gieße des Läwe vor alle Dinge selwer schwer. Als werrer dabbe selwer oafache Würff, bis hie zu offene Korblegern, deneewe. Sou graawe sisch Quantez Robertson unn Co. rund 35 Minudde ein Loch gfüllt mid Treibsand. Oam Enn werrn zwar noch mol all Kräfte mobilisiert, 's gelingt sogar der hauschdünne Führungswechsel. Äwwer wie 's anem solsch gebrauchte Doag oafach gschäje muss, is des kloane Quäntschen Gligg uff Seid der damalige Gastgeber, die mid 75:74 ehrn erschde Heimsieg feiern konnde. Froangforter Topscorer werrn Madd Mobley unn Quantez Robertson mid jeweils 15 Punkte, allerdings aa mid dorschwachsene Wurfquote.

Jon Gudmundsson mid aufstajeder Form

Uff dess Duell fraan mer uns bsonners

Neuer starker Moann gäje Moann mid neuer Stärke - sou kennd eventuell der Titel für des Aufeinandertreffe zwische Gießens Diante Garredd unn FRAPORT SKYLINERS Aufbauschbeeler Jon Gudmundsson laute. Denn die Gießener Verstärkung stabilisiert des Speel der Middelhesse roi statisdisch gsäje arig gud. In bislang sechs Schbeele punktete er als zweistellisch; im Schnidd sinn 's 13.3 Punkte. Dezu iwwernimmt er im Spielaufbau Verantwortung unn legt mid 4.8 Assists direkt de teaminnerne Bestwert uff.

Soi Froangforter Gegenschbeeler Jon Gudmundsson hot indes noach oaner Fas mid dorschwachsene Leistunge sou loangsam sain Rhythmus wiedergefunde. Dess is wenischer abzulese in sain Statistike, die im Allgemeine als solide ausfalle, äwwer vielmäj an Faktorn wie Körpersprache, Energie unn Spielfreude abzulese. Sou fällt inde leddschde Schbeele aa der Dreier werrer mid mäj Selbschdverdraue - unn gärn aa vunnem goanze Schridd hinnerde Dreierlinie. 12.7 Punkte unn 3.3 Assists sinn 's für de Isländer im Schnidd unn 's wärd spoannend zu beobachte soi, welscher der beide Guards dem Derby uff hessisch oam Samsdoach sain Stempel aufdrücke kenne wärd.

Der Fünf-Spiele-Trend

Aus de vergangene fünf Schbeele konnde die Gießener blous eines für sisch entscheide. Gäje Bayreuth gewann des Team vunn Rolf Scholz mid 97:92. Die oannere vier Partien ginge teilweise daidlisch verlorn. Debei erzielte Würzburg (101:82) unn Weißenfels (102:81) die magische 100er-Marke. Bonn (75:92) unn Hamburg (78:95) warn dieser immerhin nahe.

Annerschd gestaltet sisch der Trend für die FRAPORT SKYLINERS. Zwar trat mär zunäjgschd inde drei Schbeele gäje die easyCredit BBL-Topteams aus Münschen (84:58), Ulm (68:87) unn Bamberg (78:62) nedd gud uff, doch konnde die gwunne Erkenntnisse unn erteilte Lekzionen zuledschd gäje Veschta (84:75) unn Göddinge (89:93) in Siege umgemünzt werrn. Groad die 20-Punkte Aufholjagd in Göddinge wärd dem Team vunn Headcoach Sebastian Gleim einisches an Selbschdverdraue einverleibt häwwe, welsches mim Schwung aus zwaa Siege in Serie de Weg zude Hessenmeisterschaft der Spielzeit 2020/2021 ebne soll.

Aufbauschbeeler Joe Rahon mid Zug zum Korb

Druff misse sisch die FRAPORT SKYLINERS einstelle

Uff besondere Umstände unn Derby-Intensität. Denn aa woann die Partie ohne Fans inde Fraport Arena ausgedrache werrn muss, schreibt ein Derby, Entschuldischung für die Floskel, doch als sai eischene Gschischde. Bei aller statisdischen Raffinesse unn takdischer Ausgekliggeltheit wärd 's in oaner solschen Partie darum dabbe, mid Einsatz, Biss, Wille unn Herz aufzutrete. Doann sinn die Zahlenspiel faschd nebensäschlisch.

Will mär dennoch en Blick uffs Zahlenwerk werfe, sou wärd horddisch klar: Die Lahnstädter werfe liewer, als dasse Würff verhinnern. Knapp 85 Punkte erziele sie selwer, immerhin Platz oacht aller Offensivabteilunge. Allerdings kassiere sie mid faschd 96 Punkte im Schnidd zäje Punkte mäj. Madd Mobley unn Co. wäd´s fraan.

Offensiv baue sie vor allem uff ihre Stärke unnerm Korb (56.3% bei 39.8 Versuche ausm Zweipunktebereisch; koan Team probiert 's do häufischer), während sie sisch vunnde Dreierlinie schwertun (34.6% sinn die driddschleschteschde Wurfquote der Liga).

Die neegschde Spieltermine der FRAPORT SKYLINERS

  • Samsdoach, 13.03.2021 um 18 Uhr Hessenderby dehoam gäje Gieße
  • Sunndoag, 21.03.2021 um 15 Uhr dehoam gäje Berlin
  • Sunndoag, 28.03.2021 um 15 Uhr in Braunschweisch
  • Dunnerschdoag, 01.04.2021 um 19 Uhr dehoam gäje Schemnitz
  • Sunndoag, 04.04.2021 um 15 Uhr dehoam gäje Crailseim

All Termine gibt 's inde kostenlose App der FRAPORT SKYLINERS. Zu säje gibt 's all Spiel nadierlisch live bei MagentaSport.