Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS treffen auswärts auf Braunschweig

Die FRAPORT SKYLINERS reisen am Sonntag, den 28. März zu den Basketball Löwen nach Braunschweig. Während Konstantin Konga und Richard Freudenberg sicher nicht mitwirken können, ist der Einsatz von Joe Rahon (Muskelzerrung) noch offen. Tip-Off in der Volkswagenhalle ist um 15 Uhr. Das ganze Spiel gibt es wie gewohnt bei MagentaSport.

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Braunschweig ist eine physische, athletische Mannschaft, die mit einige Verteidigungsvarianten versucht Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Nach unserer Analyse haben wir ein ordentliches und zwei sehr gute Viertel gegen ALBA BERLIN gespielt. Wie schnell es gehen kann, haben wir dann gespürt. Ich erwarte von uns, dass wir mit einer besseren Balance spielen und sehr fokussiert in das Auswärtsspiel gehen. Außerdem wird es sehr wichtig für uns sein gesund zu bleiben. Der Einsatz von Joe ist offen, der nächste Einsatz von Konsti rückt in die Ferne. Wir starten in eine besondere mentale Phase der Saison, die viele Chancen bietet.“

Drama in fünf Akten – das Hinspiel

Ein paar Extraminuten haben die FRAPORT SKYLINERS im Hinspiel gegen die Basketball Löwen Braunschweig gebraucht, doch dann blieb vor allem einer cool: Matt Mobley erzielte 13 seiner insgesamt 31 Punkte in der Verlängerung und war einer der Sieggaranten aus dem Hinspiel. Spätestens sein Ballgewinn und der anschließend krachende Dunk von Rasheed Moore sorgten dann für die Entscheidung. Auf Seiten der Braunschweiger hielten Karim Jallow (23 Punkte, 7 Rebounds) und Bryon Allen (21 Punkte, 7 Assists) dagegen. Letzterer ist mittlerweile nicht mehr Teil des Braunschweiger Kaders.

Der Vier-Spiele-Trend

Hamburg und Chemnitz lautete das Programm der Löwen in den letzten vier Spielen. Jeweils Hin- und Rückspiel gegen die beiden Teams wurden innerhalb von zehn Tagen absolviert. Das Ergebnis: Drei Niederlagen und ein Sieg. Im vergangenen Spiel gegen Chemnitz sah es lange nach einem weiteren Sieg aus. Doch eine 15-Punkte-Führung zur Halbzeit reichte dem jungen Braunschweiger Team nicht. Chemnitz zeigt Moral und gewinnt nach einer starken zweiten Halbzeit das Rückspiel. Dementsprechend gehen die Braunschweiger mit drei Niederlagen in Serie in die Partie gegen die FRAPORT SKYLINERS.

Umgekehrtes Bild bei den Frankfurtern: aus den letzten vier Spielen konnten drei gewonnen werden. Nach Siegen gegen Vechta, Göttingen und Gießen dann jedoch die deutliche Niederlage gegen ALBA BERLIN. Zeit also gegen Braunschweig vor allem das letzte Viertel vergessen zu machen und an die Leistungen aus den vorherigen Spielen anzuknüpfen.

Jung, wild, hungrig

Der Kern der Braunschweiger Mannschaft ist noch sehr jung: Karim Jallow, Lukas Meisner, Gavin Schilling, Kostja Mushidi, Lukas Wank, Benedikt Turudic und Luc van Slooten sind alle 25 Jahre und jünger, spielen alle im Schnitt über 15 Minuten und haben alle einen deutschen Pass. Meisner und Mushidi sind jedoch verletzt und können aktuell nicht mitwirken. Jallow (15,5 Punkte) und Schilling (7,6 Rebounds) führen alle deutschen Spieler in der easyCredit BBL in den Kategorien Punkte und Rebounds an und übernehmen wichtige Rollen für das Braunschweiger Team.

Beim Blick auf die Statistiken fällt auf, dass die Mannschaft von Pete Strobl im Schnitt die zweitmeisten Versuche an der Freiwurflinie (24,1). Bekommt. Oft können die Chancen jedoch nicht genutzt werden, denn die Löwen weisen mit 71,0 % die schlechteste Freiwurfquote der Liga auf. Eigentlich einfache Punkte, die am Ende ein Spiel entscheiden können. Als eines von insgesamt fünf Teams haben die Braunschweiger aktuell acht Siege auf ihrem Konto und stehen auf Platz 13. Die FRAPORT SKYLINERS werden alles versuchen, damit am Sonntag vorerst kein neunter Sieg dazu kommt.

Auf dieses Duell freuen wir uns besonders

Saison Nummer Sechs vs. Rookie Saison. Karim Jallow hat mit seinen 23 Jahren bereits viele Jahre Erfahrung in der easyCredit BBL gesammelt während Rasheed Moore mit 25 Jahren sein erstes Jahr in der Liga spielt. Die Wege in Liga Eins könnten für beide nicht unterschiedlicher sein: Jallow, das vielversprechende Talent aus der Jugend des FC Bayern Basketball und Moore, der harte Arbeiter aus der Regionalliga.

Beide spielen in dieser Saison stark auf und verbuchen gute Statistiken. Bei Jallow sind es 15,5 Punkte, 5,0 Rebounds und 2,3 Assists. Bei Moore 10,2 Punkte, 3,6 Rebounds, 1,4 Assists sowie jede Menge Herz und Hustle. Jallow geht auf dem Feld für Braunschweig als Kapitän voran und übernimmt Verantwortung. Moore eher der „Glue Guy“, der auf dem Feld alles aus sich herausholt, von der Bank aus anfeuert und sich voll und ganz in den Dienst des Teams stellt. Beide Mannschaften wissen um die Wichtigkeit der beiden Spieler – welcher am Sonntag sein Team zum Sieg verhelfen kann, bleibt abzuwarten.

Die nächsten Spieltermine der FRAPORT SKYLINERS

  • Sonntag, 28.03.2021 um 15 Uhr in Braunschweig
  • Donnerstag, 01.04.2021 um 19 Uhr zu Hause gegen Chemnitz
  • Sonntag, 04.04.2021 um 15 Uhr zu Hause gegen Crailsheim
  • Sonntag, 11.04.2021 um 15 Uhr in Ludwigsburg

Alle Termine gibt es in der kostenlosen App der FRAPORT SKYLINERS. Zu sehen gibt es alle Spiele natürlich live bei MagentaSport.