Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:70 Sa 24.10. vs Gießen Bericht
Letztes Spiel: 80:89 So 25.10. in Vechta Bericht
Auswärts: So 08.11. 15:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 15.11. 15:00 Uhr vs München Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS starten gegen Göttingen in den MagentaSport BBL Pokal

Es beginnt, wie es begann: Mit einem Spiel gegen die BG Göttingen haben die FRAPORT SKYLINERS ihre Saisonvorbereitung begonnen und starten nun gegen die Veilchen auch in den MagentaSport BBL Pokal. Sprungball für das erste offizielle Spiel der Frankfurter Basketballer ist am Sonntag, den 18. Oktober, um 15 Uhr – natürlich live auf MagentaSport.

Stimmen zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Wir sind in einer Gruppe, die viele Chancen ermöglicht. Wir wollen alle Gruppengegner schlagen und die 50-50 Spiele für uns entscheiden. Wir gehen selbstbewusst in das Turnier und wollen sehr gerne über das TOP FOUR reden. Die Chancen sind da, wir wollen sie nutzen. Über den Pokal wollen wir uns dann auch für die Liga etablieren und dann eine gute Rolle spielen. Unser erster Gegner Göttingen ist ein physisches Team mit einer Mischung aus gestandenen Profis und Spielern, die neu in der Liga sind. Wir haben bereits einmal gegen sie gespielt. Dabei haben sowohl bei Göttingen, als auch bei uns einige Spieler gefehlt. Die Karten werden neu gemischt sein.“

Über die FRAPORT SKYLINERS

Die letzten Stunden der Saisonvorbereitung werden noch mal intensiv, um das Team auf die kommenden Herausforderungen bestens einzustellen. Volle Hände sind garantiert, denn bis auf Richard Freudenberg, sind alle Spieler fit und im Trainingsbetrieb.

Die Saisonvorbereitung bot zahlreiche Erkenntnisse für das Trainerteam. Ein paar Tendenzen sind allerdings auch von außen zu beobachten, auch wenn man den finalen Ergebnissen gar nicht allzu viel Bedeutung beimessen sollte.

Bis auf die etwas unrühmliche, aber die Regel bestätigende Ausnahme mit dem Turnierfinalspiel gegen Bonn (62:81), waren alle Partien der FRAPORT SKYLINERS eng und spannend. Im Schnitt endeten die Vorbereitungsspiele mit einer Differenz von lediglich vier Punkten, das Heimspiel gegen Bayreuth ging  sogar in die Verlängerung.

Was auch deutlich wird: Matt Mobley wird seiner Jobbeschreibung „Ball in den Korb werfen“ mehr als gerecht. Mit im Schnitt 17.8 Punkten in seinen vier Testspielen führte er das Team in dieser Kategorie an, verteilt zudem aber auch noch knapp zwei Assists und greift sich 2.5 Rebounds.

Konkurrenz als Schweizer Taschenmesser der Mannschaft bekommt Quantez Robertson (Saisonvorbereitung: 8.7 Pkt, 3.7 Reb, 3.1 Ass) durch Rookie und Neuzugang Jon Gudmundsson, der in der Vorbereitung mit 15.6 Punkten zweitbester Korbjäger wurde, aber auch mit 3.9 Rebounds und 3.6 Assists überzeugte.

Geht der Blick auf die jungen Spieler, dann konnte Bruno Vrcic mit durchschnittlich 8.4 Punkten auf sich aufmerksam machen. Seine 30 Punkte gegen Würzburg waren zudem auch der Höchstwert im Team. Am konstantesten aus der Talentriege agierte allerdings Aufbauspieler Len Schoormann, der 5.9 Punkte, 1.7 Rebounds und 1.9 Assists verbuchte.

Über die BG Göttingen

Beim Testspiel in der Frankfurter Trainingsarena fehlten damals noch der aus Frankfurt nach Göttingen gewechselte Akeem Vargas sowie Aufbauspieler Jorge Gutierrez. Dazu verabschiedete man sich in der Folge des Testspiels noch von Christian Vital und holte Galen Robinson aus der NBA G-League als Ersatz.

Mit Tai Odiase scheint das Team von Roel Moors einen guten Griff auf der großen Position getätigt zu haben. Nicht nur, dass er es gegen die FRAPORT SKYLINERS ab und an ordentlich im Korb hatte krachen lassen und so zwölf Punkte erzielte und sieben Rebounds abgriff. Auch in den weiteren Testspielen gehörte er immer zu den Leistungsträgern seines Teams.

Viel Spielfreude zeigt auch der mit Moors aus Bamberg nach Göttingen gewechselte Nelson Weidemann. Der junge deutsche Aufbauspieler punktete konstant und legte im Test gegen Bayern München gleich 16 Punkte auf.

Mit drei Siegen und drei Niederlagen beendeten die Niedersachen ihre Vorbereitung. Das letzte Testspiel gegen Jena musste kurzfristig von Seiten Jenas abgesagt werden.

Zum Pokal-Modus

Auf Grund der Corona-Pandemie findet der MagentaSport BBL Pokal in einem nur für die Spielzeit 2020/21 modifizierten und erweiterten Modus statt. 16 Mannschaften, exklusive des Aufsteigers NINERS Chemnitz und des Letztplatzierten der abgelaufenen Saison, Hamburg Towers, stehen sich vorab in vier regionalen Qualifikationsturnieren gegenüber.

Im Modus jeder gegen jeden wird an vier Standorten, zwei im Norden und zwei im Süden, gespielt. Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für das TOP FOUR, welches am 1./2. November 2020 stattfindet.

Im ersten Halbfinalspiel trifft der Gewinner der Gruppe C auf den Gewinner der Gruppe D. Das zweite Halbfinale bestreitet der Gruppenerste aus B gegen den Gruppenersten aus A. Das TOP FOUR wird im Audi Dome in München ausgetragen.

Die nächsten Spieltermine

MagentaSport BBL Pokal
Spieltag 1: 18. Oktober um 15 Uhr vs. Göttingen
Spieltag 2: 24. Oktober um 15 Uhr vs. Gießen
Spieltag 3: 25. Oktober um 15 Uhr vs. Vechta
TOP FOUR: 1./2. November 2020

Verkaufsstart der Dauerkarte 2020/21 mit integriertem Zweitmarkt

Seit Ende September ist die neue DAUERKARTE 2020/21 im Verkauf. Nutze die Vorteile und wahre dir damit die Chance auch bei begrenzter Kapazität die Heimspiele der FRAPORT SKYLINERS zu besuchen. Als Besitzer deiner DAUERKARTE 2020/21 hast du immer Vorrecht auf Zugang in die Fraport Arena. Außerdem kannst du über den neuen Zweitmarkt deinen Platz bei Spielen verkaufen, welche du nicht besuchen kannst.

Maximale Flexibilität und minimales Risiko!
Weitere Informationen findest du >>HIER<<