Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht

FRAPORT SKYLINERS School Cup vor dem Heimspiel gegen Göttingen

Es ist ihr fünfter Sieg! Das Team von der Ense Schule aus Bad Wildungen holt sich den FRAPORT SKYLINER School Cup! Vor dem Duell der FRAPORT SKLYLINERS in der easyCredit BBL gegen BG Göttingen zeigen mal wieder vier Schulteams richtig tollen Basketball und haben Spaß auf dem Profi-Parkett. In einem hochklassigen Finale ist von Nervosität beim Team aus Bad Wildungen keine Spur mehr und der Titel am Ende der packenden Partie verdient!

Mit dabei waren:

  • Theißtalschule Niedernhausen
  • Dr-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim
  • Ense Schule Bad Wildungen
  • Gymnasium Achern

 






 

1.    Halbfinale: Theißtalschule vs. Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim 30:4 (15:1)

Der FRAPORT SKYLINERS School Cup startet mit einem agilen Halbfinale zwischen den Schulteams aus Niedernhausen und Reinheim. Mit ihrer druckvollen Defense schaffen es die Basketballer von der Theißtalschule schon früh in der Partie, das Kommando zu übernehmen. Ist der Steal erstmal geglückt, geht es rasant Richtung Reinheimer Korb und da zeigen sich die Jungs und Mädchen in den klassisch weißen Frankfurter Trikots als treffsicher. Entsprechend deutlich ist da auch die Halbzeitführung mit 15:1. Für die Mannschaft der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule aus Reinheim ist es eine bittere Partie: Der Ballvortrag gelingt immer, das Tempo stimmt, nur das Wurfglück stellt sich einfach nicht ein. Freie Würfe bleiben Mangelware, da die Niedernhausener Defense auch einfach zu oft und zu druckvoll zugreift. Doch der FRAPORT SKYLINERS School Cup wäre nicht er selbst, hielte er nicht mit der Schlusssirene noch eine ganz eigene Geschichte bereit: In der letzten Sekunde gelingt endlich der erste Reinheimer Feldkorb. Da ist die Erleichterung groß und der Jubel gehört in diesem Augenblick nicht nur den Siegern von der Theißtalschule.

2.    Halbfinale: Ense Schule vs. Gymnasium Achern 23:14 (12:8)

Schon vor dem zweiten Halbfinale steigt die Stimmung in der Fraport Arena. Das Team der Ense Schule aus Bad Wildungen trifft sich im Kreis und schwört sich auf die Partie ein. Das zahlt sich aus: Schon nach wenigen Sekunden landet der erste Dreier im Korb, die zahlreichen Fans auf der Tribüne jubeln. Doch die Basketballer vom Gymnasium Achern lassen sich nicht überrennen. Einsatz und Technik stimmen, die vielen Würfe von draußen finden allerdings nicht immer ihren Weg in den Korb. Nach der Pause bleibt es ein starkes zweites Halbfinale. Beide Mannschaften überzeugen mit viel Tempo, die Begegnung ist absolut ausgeglichen. Immer wieder gelingen gute Aktionen und Würfe zum Korb, aber auch die Defensivleistung der Schul-Basketballer aus Bald Wildungen und Achern stimmt. Dennoch: Die Qualität bei beim Team der Ense Schule ist punktuell größer. Vor allem individuell präsentiert das Team in Blau richtig starken Basketball und spielt sich mit Überzeugung ins Finale – Endstand 23:14.

Spiel um Platz 3: Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim vs. Gymansium Achern 7:32 (1:20)

Im Spiel um Platz drei begegnen sich zwei Teams auf Augenhöhe. Die Basketballer vom Gymnasium Achern setzen auf guten Teambasketball mit vielen Pässen rund um und durch die Zone. Das zahlt sich aus: Der Vorsprung wächst schnell – auch weil Achern sich als das wachere und noch kraftvollere Team erweist. Das entsprechend höhere Tempo sorgt für eine deutliche 20:1-Pausenführung. Die Köpfe der Schülerinnen und Schüler von der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule gehen da schon leicht nach unten. Dass Tempo und Intensität so in der zweiten Halbzeit etwas nachlassen, ist nur all zu normal. Doch der Spaß stimmt! Die Basketballer vom Gymnasium Achern sichern sich den dritten Platz schon früh in der Partie, von Aufgeben ist beim Team aus Reinheim jedoch keine Spur: Immer wieder kämpfen sie sich vor, schaffen auch noch den einen oder anderen Abschluss. Zum dritten Platz reicht das allerdings nicht mehr.

Finale: Theißtalschule vs. Ense Schule 18:23 (5:3)

Das ist ein packendes Endspiel! Die Basketballer aus Niedernhausen und Bad Wildungen beherrschen das Spiel mit dem orangefarbenen Ball auf beachtlichem Niveau. Und es ist ein Basketball, an dem Gordon Herbert seine pure Freude hätte: Defensiv liefern beide Teams Top-Leistungen ab. Unterstrichen wird das schon in der ersten Spielminute durch einen dicken Block der Theißtalschule. So hoch das Spielniveau, so niedrig der Spielstand zur Pause: 5:3. Genauso starken Basketball sehen die Fans in der Fraport Arena auch in der zweiten Halbzeit. Ein sensationeller Dreier der Ense Schule reißt die Fans direkt nach der Pause von den Sitzen. Wenig später kann das Team aus Bad Wildungen zum ersten Mal in Führung gehen. Danach wird die Partie immer knapper, intensiver und wilder! Die Führung wechselt sekündlich, beide Teams machen das Visier weit auf. Den Titel beim FRAPORT SKYLINERS School Cup wollen beide unbedingt! Jetzt wird taktiert: Eine Auszeit der Ense Schule zeigt direkt Erfolg, die Theißtalschule bleibt dran, doch schon kurz darauf versenken die Bad Wildunger ihren nächsten Dreier. Mit einem And One wächst der Vorsprung auf 21:16. Die Entscheidung? Ja! Die Theißtalschule attackiert den Korb, muss schnell abschließen, doch das reicht nur noch einmal zu Punkten. Jubel und Applaus sind bei den Siegern und auf der Tribüne riesig!

Und der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Zweimal in der Woche trainiert das von Arnd Gresenz trainierte Team nachmittags nach dem Unterricht, die Spielpraxis holen sie sich im Liga-Betrieb. Doch das Erlebnis FRAPORT SKYLINERS School Cup war nochmal eine ganz andere Hausnummer! „Das ist natürlich riesig hier auf dem Parkett zu spielen“, sagt Lehrer Gresenz nach dem Finalsieg. Doch vor dem Auftritt in der Fraport Arena waren seine Schülerinnen und Schüler durchaus nervös. „Da haben manche natürlich Angst, den Ball zu verlieren“, verrät Gresenz. Doch Angst und Nervosität weichen ganz schnell Kampfgeist und Klasse: Ihren inzwischen schon fünften Sieg beim FRAPORT SKYLINERS School Cup haben sich die Basketballer von der Ense Schule aus Bad Wildungen richtig verdient!