Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 65:71 So 05.09. vs Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Heimspiel: So 26.09. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets kaufen
Auswärts: Mi 29.09. 20:30 Uhr in Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS School Cup vor dem Heimspiel gegen Berlin

Letztes Heimspiel für die FRAPORT SKYLINERS in der easyCredit BBL gegen Berlin, letzter FRAPORT SKYLINERS School Cup in dieser Saison. In der Fraport Arena geht es schon am Nachmittag früh zur Sache mit deutlichen Halbfinalspielen und einem hochklassigen Finale. Der verdiente Sieger: Die Basketballer von der Weibelfeldschule Dreieich.

Mit dabei waren:

  • Maria-Ward-Schule, Bad Homburg
  • Weibelfeldschule, Dreieich
  • Geschwister-Scholl-Schule, Bensheim
  • Mittelschule, Miltenberg

 






 

1.    Halbfinale: Maria-Ward-Schule vs. Weibelfeldschule 10:35 (2:20)

Es ist ein vorsichtiges Abtasten zwischen den Teams aus Bad Homburg und Dreieich zu Beginn des FRAPORT SKYLINERS School Cup. Doch die Basketballerinnen von der Weibelfeldschule legen ihre Nervosität in einem (fast) rein weiblichen Semifinale schneller ab. Nach vier Minuten steht es bereits 0:12. Und es bleibt bis zur Pause eine deutliche Angelegenheit, weil die Dreieicher ihre deutlich mehr vorhandene Erfahrung souverän ausspielen. Mit der Pausensirene macht das Team der Weibelfeldschule die 20 Punkte voll. Immerhin: Den Mädchen aus Bad Homburg gelingt noch vor der Halbzeit der Ehrentreffer – wichtig für die Moral! Und das zeigt sich auch im zweiten Durchgang, als gleich mehrere tolle Würfe fallen. Es sind auch diese kleinen Erfolge, die den FRAPORT SKYLINERS School Cup so besonders machen! Der Sieg ist der Mannschaft von der Weibelfeldschule jedoch nicht mehr zu nehmen. Das Teamplay ist zu abgezockt, dazu fallen die Dreier am Fließband – Endstand: 10:35.

2.    Halbfinale: Mittelschule vs. Geschwister-Scholl-Schule 0:25 (0:17)

Im zweiten Halbfinale entwickelt sich ebenfalls schnell eine einseitige Begegnung. Die Basketballer von der Geschwister-Scholl-Schule legen ein ordentliches Tempo auf und nehmen viele Würfe – mit Erfolg. Aus einer hoch ansetzenden Defense ergeben sich immer wieder Fastbreak-Möglichkeiten und die lassen die Führung der Bensheimer zur Pause auf 0:17 wachsen. Mit viel Motivation von der Bank geht es auch nach dem Seitenwechsel rasant weiter. Mit oft einfachen Korblegern sammeln die Basketballer aus Bensheim eifrig Punkte. Das Team der Mittelschule aus Miltenberg schafft es allerdings, die Defense zu erhöhen. Die Partie verliert so an Tempo, für die Miltenberger reicht es dennoch leider nicht zum Korberfolg. Mit 0:25 zieht die Geschwister-Scholl-Schule ins Finale ein. Doch die Köpfe bei den Basketballern der Mittelschule bleiben oben: Sie kämpfen nun um den dritten Platz.

Spiel um Platz 3: Maria-Ward-Schule vs. Mittelschule 24:18 (12:14)

Zu Beginn des Spiels um Platz drei gleich der Befreiungsschlag für das Team von der Mittelschule: Endlich die ersten Punkte im Turnier! Beflügelt durch den ersten Treffer geht es voll motiviert voran. Die Würfe fallen, der Ball läuft und auch Einzelaktionen sind erfolgreich. Doch Zeichen der Aufgabe sucht man bei den Schülerinnen der Maria-Ward-Schule vergebens. Schon vor der Pause starten die „Ladies in Black“ eine famose Aufholjagd. Zur Halbzeit fehlt ihnen gerade mal ein Treffer zum Ausgleich. Nach der Pause gelingt dann sogar der Führungswechsel und da kocht die gut besetzte Fraport Arena schon ein erstes Mal vor dem easyCredit BBL-Spiel der FRAPORT SKYLINERS gegen Berlin! Und ihren knappen Vorsprung bekommen die Basketballerinnen der Maria-Ward-Schule sogar ins Ziel. Mit 24:18 siegen die Mädchen aus Bad Homburg, reißen die Arme hoch und bejubeln ihren dritten Platz!

Finale: Weibelfeldschule vs. Geschwister-Scholl-Schule 35:21 (20:10)

Da haben sich zwei absolut gleichwertige Gegner für das Finale beim FRAPORT SKYLINER School Cup auf dem Parkett der Fraport Arena gefunden. Die Basketballer aus Dreieich und Bensheim liefern sich ein knappes Endspiel. Nach Korberfolgen geht es schnell zurück in die Defenseformation. Mit leichten Korberfolgen kann in diesem Finalspiel keines der Teams mehr rechnen. So bleibt die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Erst kurz vor der Pause schaffen es die Jungs und Mädchen der Weibelfeldschule sich abzusetzen – 20:10 der Spielstand zur Halbzeit. Nach der Pause werden die Basketballer der Weibelfeldschule immer abgezockter und spielen sich durch Defensive der Bensheimer. Auch wenn ihre Köpfe zuweilen schon mal Richtung Parkett sinken, so lassen sie sich den schönen Basketball-Nachmittag nicht vermiesen. Jeder Punkt wird bejubelt und auch nach dem recht deutlichen 35:21-Sieg des Teams von der Weibelfeldschule ist das Lachen in den Gesichtern beider Teams groß.

„Für die Schüler ist das eine besondere Motivation hier zu spielen“, sagt Herr Jacobsen von der Weibelfeldschule nach dem Sieg seines Teams. In seinen Reihen finden sich einige Basketballer aus den diversen Vereinen in Dreieich und Langen. „Das ist ein ganz bunt gemischter Haufen und wir haben einige bei uns im Team, die richtig gut spielen können. In dieser Atmosphäre ist das natürlich nochmal etwas Besonderes“, so Jacobsen weiter. Nach ihren letzten Teilnahme vor ein paar Jahren ist dieser Auftritt nun nochmal etwas besonderer, steht am Ende doch der Sieg für die Weibelfeldschule aus Dreieich beim FRAPORT SKYLINERS School Cup.