Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die siegreiche Heinrich Heine Schule aus Frankfurt

FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES

Vor dem Beko-BBL-Heimspiel gegen Weißenfels traten wieder drei Schulmannschaften zum FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES an.

Die Eduard Spranger Schule aus Frankfurt
Die Schülerinnen und Schüler der Metropolitan School aus Frankfurt

Teilnehmer:
Heinrich Heine Schule
Eduard Spranger Schule
Metropolitan School Frankfurt

Spiel 1: Heinrich Heine Schule gg. Eduard Spranger Schule
(Halbzeitergebnis: 21:10 / Endergebnis: 45:23 )

Die Heinrich Heine Schule zeigt die direkt die School-Cup-Erfahrung und geht mit 8-0 in Führung. Nach 2 Minuten markiert dann auch die Eduard Spranger Schule die ersten Punkte, dennoch bleibt das Momentum auf Seiten der Heinrich Heine Schule, die über schnelle Angriffe vorne und gute Verteidigung hinten ihren Vorsprung ausbauen. Über einen zwischenzeitlichen Stand von 21:6 endet die erste Halbzeit mit 21-10 zum Vorteil für die Heinrich Heine Schule.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Foulpunkt und zwei schnellen Treffern der Heinrich Heine Schule. Es dauert erneut fast zwei Minuten bis die Eduard Spranger Schule ihre ersten Punkte erzielt. Darauf folgt eine kurze Phase mit offenem Schlagabtausch und Punkten auf beiden Seiten, doch entscheidend verkürzen kann die Eduard Spranger Schule den Rückstand nicht mehr, sodass am Ende ein leistungsgerechtes 45-23 für die Heinrich Heine Schule auf der Anzeigetafel steht.

Spiel 2: Eduard Spranger Schule gg. Metropolitan School
(Halbzeitergebnis  21:6 / Endergebnis 32:12)

In dieser Partie zeigt die Eduard Spranger Schule ein anderes Gesicht und dominiert die Partie den ersten vier Minuten. Rasante Angriffe werden von der Eduard Spranger Schule schnell zu Ende gespielt, doch auch die Metropolitan School kann ihre ersten Punkte markieren, wodurch ein Zwischenstand von 15-4 Zustande kommt. Trickreich spielt die Eduard Spranger Schule ihre Angriffe, doch die Metropolitan School hält mit viel Kampfgeist und Herz dagegen. Zum Ende der ersten Hälfte zeigt die Metropolitan School nochmal einen guten Angriff und verkürzt auf 21-6.

Die zweite Halbzeit beginnt ohne Punkte, aber vielen Versuchen in den ersten drei Minuten. Nach fünf Minuten eröffnet die Metropolitan School die Halbzeit mit den ersten Punkten, kann aber das Tempo der Eduard Spranger Schule nicht mitgehen. Die letzten Punkte des Spiels erzielt die Metropolitan School, die nach viel Kampf aber mit 35-12 verliert.

Spiel 3: Metropolitan School gg. Heinrich Heine Schule
(Halbzeitstand 10:12 / Endstand  20-22)


Die Anfangsphase gestaltet sich ausgeglichen, sodass nach fünf Minuten ein gerechtes 4-4 auf der Anzeigetafel steht. Nun wird das Spiel etwas offener und beide Mannschaften stehen in der Verteidigung  recht offen was zu einem 10-12 Halbzeitstand führt.

Die zweite Halbzeit eröffnet Heinrich Heine Schule mit vier Punkten in Folge, bevor das Highlight der Partie folgt: ein Spin-Move mit anschließendem Korbleger von der Nummer 9 der Heinrich Heine Schule. Viele Punkte fallen in der Folge jedoch nicht mehr, auch wenn das Spiel spannend bleibt. Am Ende kann sich die Heinrich Heine Schule knapp mit 20-22 durchsetzen und damit den Turnier sieg sichern.