Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Die siegreiche Heinrich Mann Schule aus Dietzenbach

FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES

Vor dem vierten Spiel der Beko BBL Playoff-Viertelfinalserie der FRAPORT SKYLINERS gegen den FC Bayern München spielten wieder vier Mannschaften um den FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES.

Die Ense Schule aus Bad Wildungen
Die Albert Schweitzer Schule aus Offenbach
Die Metropolitan School aus Frankfurt

Folgende Teams traten gegeneinander an:

  • Heinrich Mann Schule Dietzenbach
  • Metropolitan School
  • Ense Schule Bad Wildungen
  • Albert Schweitzer Schule Offenbach

 

 

1. Halbfinale: Heinrich Mann Schule vs Metropolitan School – 45:0 (33:0)

Die erste Partie des School Cups im Vorfeld des vierten Playoff-Spiels gegen den FC Bayern München bestritten die Heinrich Mann Schule aus Dietzenbach und die Metropolitan School aus Frankfurt. Schon nach kurzer Zeit zeigten die Schüler der Heinrich Mann Schule eine körperliche Überlegenheit und dominierten das Spiel. Zur Halbzeit konnten sie einen Punktestand von 33:0 herausarbeiten. In der zweiten Hälfte kämpften die Frankfurter tapfer und hochmotiviert weiter, jedoch blieben sie auch dieses Mal ohne Punkte. Mit eindeutigen 45:0 verabschiedeten sich die Dietzenbacher ins Finale.

2. Halbfinale: Ense Schule vs Albert Schweitzer Schule – 32:31 (15:19)

Das zweite Halbfinale wurde zwischen der Ense Schule Bad Wildungen und der Albert Schweitzer Schule aus Offenbach ausgetragen. Beide Teams legten von Beginn an ein hohes Tempo an den Tag und schenkten sich keinen Korb. Flinke Ballwechsel und eine offensive Spielweise sorgten für viel Spannung und Jubel im Publikum. Gegen Ende der ersten Hälfte konnten sich die Offenbacher behaupten und bauten eine knappe Führung aus (15:19). Nach einer kurzen Verschnaufpause startete die zweite Hälfte rasant. Mit einem Dreier konnten die Bad Wildunger anschließen und schafften es kurz darauf in Führung zu gehen. Doch die Albert Schweitzer Schüler kämpften unerbittlich weiter. Erhitzte Gemüter in der Halle sorgten 4.9 Sekunden vor Schluss für ein Foul seitens der Offenbacher, welches den entscheidenden Punkt nach sich zog. Mit knappen 32:31 trennten sich beide Teams nach einem hart umkämpften Spiel.

Spiel um Platz 3: Albert Schweitzer Schule vs Metropolitan School - 40:2 (25:0)

Um den dritten Platz kämpften beim heutigen School Cup powered by FES die Albert Schweitzer  Schule gegen die Metropolitan School. Obwohl beide Teams in ihren ersten Spielen eine Niederlage hinnehmen mussten starteten sie motiviert in die Partie. Trotz einiger guter Aktionen seitens der Metropolitan Schüler wollten sie auch dieses Mal nicht richtig ins Spiel kommen. Die Albert Schweitzer Schule glänzte mit tollen Spielzügen und körperlicher Dominanz, so stand es zur Halbzeitpause bereits 25:0. Doch der Rückstand heizte die Fans der Metropolitan School mehr und mehr an und unter lautem Jubel landeten die Frankfurter ihren ersten Treffer. Von der Stimmung abgelenkt fiel es den Offenbachern kurzzeitig schwer, den Ball in Besitz zu behalten. Doch die Unsicherheit war nicht von langer Dauer – letztendlich dominierten sie das Spiel mit 40:2 und sicherten sich so den dritten Platz des Turniers.

Finale: Ense Schule vs Heinrich Mann Schule – 21:26 (12:11)

Das Finale wurde zwischen der Ense Schule und der Heinrich Mann Schule ausgetragen. Die Partie startete defensivbetont mit wenigen Körben auf beiden Seiten. Mit 12:11 trennten sich beide Teams zu einer kurzen Verschnaufpause. Auch in der zweiten Hälfte lieferten sich die Bad Wildunger und die Dietzenbacher einen spannenden Schlagabtausch. Schlussendlich hatten aber die Heinrich Mann Schüler den längeren Atem und nahmen mit 21:26 den verdienten Turniersieg und einen originalen Trikotsatz der FRAPORT SKYLINERS mit nach Hause.