Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:76 Sa 07.12. in Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg
Auswärts: Do 02.01. 19:00 Uhr in Göttingen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS reisen zum Tabellennachbarn nach Würzburg

Neunter gegen Zehnter. Würzburg gegen Frankfurt. Die FRAPORT SKYLINERS wollen an die letzten zehn Minuten gegen Weißenfels anknüpfen und den Tabellennachbarn Würzburg im direkten Duell schlagen. Tip-Off ist am Sonntag, den 17. November um 15 Uhr in der s.Oliver Arena in Würzburg. Die gesamte Partie gibt es live bei MagentaSport.

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Würzburg ist eine offensive, spielstarke Mannschaft, die den Kern zusammenhalten konnte. Es ist ein gut eingespieltes Team, das trotz allem einige personelle Veränderungen hatte. Es gab auch aufgrund von Verletzungen sowohl in der Vorbereitung als auch während der Saison noch Nachverpflichtungen. Trotzdem haben sie in den letzten Spielen gezeigt, dass sie mit den starken Guards und mit viel Spielfreude einige Gegner vor Probleme stellen können. Für uns wird es immer wichtig sein zusammenzuhalten und uns auf unsere eigene Teamleistung zu fokussieren.“


Über s.Oliver Würzburg

Würzburg konnte den Kern des Teams behalten und hat sich im Sommer mit fünf neuen Spielern verstärkt. Vor allem das neue Big-Men Duo aus Luke Fischer und Victor Rudd ist in der Liga eher unbekannt. Das Duo mit internationaler Erfahrung legt im Schnitt 19,9 Punkte auf. Fischer ist noch dazu mit 2,1 Blocks pro Spiel ein gefährlicher Abräumer.

Eine Stärke des Teams von Headcoach Denis Wucherer liegt in der Trefferquote von außerhalb des Dreipunktebereichs. Gleich sieben Spieler weisen eine Quote von mindestens 50% auf. So kann das Team auch schlechte Tage von einzelnen Spielern gut kompensieren. Doch so gut das Team aus dem Dreierbereich trifft, so schlecht treffen sie von der Freiwurflinie. Denn obwohl Jordan Hulls starke 15/15 Freiwürfen trifft, teilen sich die Würzburger zusammen mit den FRAPORT SKYLINERS die letzten beiden Plätze in Punkto Freiwurfquote.

Quantez Robertson, Akeem Vargas und Co. werden sich auf diese Partie besonders freuen. Denn Frankfurts Defensivanker verhilft dem Team ligaweit zu den zweitmeisten Steals während die Würzburger in dieser Kategorie nur noch Bamberg und Gießen hinter sich lassen können.


Player to watch

Cameron Wells ist an jedem Ende des Feldes zu finden. Er ist Topscorer der Mannschaft, trifft über 55% seiner Würfe aus dem Feld, verteilt die meisten Assists und ist defensiv präsent. Kein Wunder also, dass Headcoach Denis Wucherer den US Amerikaner mit 28 Minuten im Schnitt am meisten Spielzeit gibt. Der erfahrene Guard kann in seiner Rolle als Veteran vor allem den jungen Talenten Joshua Obiese und Nils Hassfurther helfen.


Die eigene Lage

Die Saison der FRAPORT SKYLINERS ist bisher ein Auf und Ab. Nach einem starken Spiel gegen München, folgt eine deutliche Niederlage gegen Berlin. Nach Overtime-Sieg gegen Hamburg und dem Sieg in Ulm die enttäuschende Niederlage gegen Bayreuth, gefolgt von einem nervenstarken Sieg in Weißenfels.

Eine Sache ist jedoch konstant gut: Topscorer Lamont Jones trägt die Frankfurter in kritischen Minuten immer wieder und kreiert für sich und seine Mitspieler. Das Ergebnis: 20,4 Punkte und 5,7 Assists. Alles Topwerte innerhalb des Teams. Unterstützt wird Jones vor allem von Leon Kratzer, der im Schnitt an einem Double-Double kratzt (10,1 Punkte und 8,6 Rebounds) und Akeem Vargas, der vor allem defensiv die Gegner zur Verzweiflung bringt.

In Würzburg wird es neben der Limitierung der bayrischen Offensive wichtig sein selbst zu scoren. Mit 99 Punkten gelang das zuletzt gegen den MBC sehr gut, jedoch wird ein gutes Viertel in fremder Halle vermutlich nicht zum Auswärtssieg reichen.


Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL: Samstag, 23.11. um 18 Uhr vs. Brose Bamberg
  • Samstag, 7.12. um 20:30 Uhr vs. HAKRO Merlins Crailsheim
  • HEIMSPIEL: Sonntag, 22.12. um 15 Uhr vs. Basketball Löwen Braunschweig

Tickets für alle Heimspiele gibt es online unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder unter 069-92887619.