Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:81 So 06.10. vs München Bericht
Auswärts: Di 15.10. 19:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: Sa 19.10. 18:00 Uhr vs Hamburg Tickets bestellen
Auswärts: So 27.10. 18:00 Uhr in Ulm

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Konstantin Klein

FRAPORT SKYLINERS mit viel Spaß beim Beko BBL ALLSTAR Day

Einen ereignisreichen und spaßigen Tag hatten die Spieler der FRAPORT SKYLINERS beim 28. Beko BBL ALLSTAR Day in Bamberg. Stark: Bei jedem Wettbewerb war mindestens ein Frankfurter vertreten. Das ALLSTAR Spiel gewinnt zum ersten Mal die Auswahl des Team National gegen International mit 128:118.

Quantez Robertson
Johannes Voigtmann
Die Jungs hatten Spaß

Garai Zeeb siegreich beim NBBL-ALLSTAR Spiel


Den Frankfurter Auftakt in den Beko BBL ALLSTAR Day übernahm Talent Garai Zeeb mit dem Spiel der Auswahlspieler der NBBL (U19-Bundesliga). Angetreten mit der Südauswahl musste der wieselflinke Aufbauspieler aber mit ansehen, wie sich vor allen Dingen die Nordauswahl immer wieder im spektakulären Spiel probierte. Ende der ersten Halbzeit stand es 32:45.

In der zweiten Halbzeit jedoch drehen Garai und sein Team ordentlich auf, verkürzen den Rückstand und gehen knapp zwei Minuten vor Ende der Partie in Führung. Am Ende steht Garai rund 12 Minuten auf dem Platz und füllt seinen Statistikbogen mit acht Punkten (2/3 Dreier), zwei Rebounds und starken drei Steals. Somit ist er Teil der Siegermannschaft des NBBL-ALLSTAR Spiels, denn die Südauswahl gewinnt mit 93:86.

Konstantin Klein mit Wurfpech beim Dreipunktewettbewerb


Zwölf Punkte von Dreierlinie – in einem normalen Spiel wäre dies eine gute Ausbeute. Doch beim Beko BBL ALLSTAR Day reichte die Trefferquote von No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. leider nicht für das Erreichen der zweiten Runde. „Oh Mann, der Dreierwettbewerb tut mir richtig leid. Ich habe mich danach wirklich geärgert“, gibt sich Konsti im Anschluss selbstkritisch, kann aber im Anschluss ganz schnell wieder grinsen: „Der gesamte Tag hat aber sehr viel Spaß gemacht. Und natürlich es sensationell, dass wir mit dem Team National gewonnen haben. Am Ende haben sie noch mal aufgedreht, aber mit gutem Passspiel und sicheren Würfen haben wir das Spiel am Ende gewonnen.“

Im Finale des Dreipunktewettbewerbs setzte sich Per Günther mit 23 Punkten durch und sicherte sich so den Titel des besten Schützen.

Quantez Robertson spektakulär beim Dunkingcontest


No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..lässt es im ersten Halbfinale des Dunkingcontest mächtig krachen, unter anderem wirft er den Ball gegen das Brett, fängt ihn am höchsten Punkt, dreht sich in der Luft und stopft in Rückwärts durch die Reuse. Aber auch sein Kontrahent Garlon Green kennt die Höhenluft und steht dem Frankfurter Co-Kapitän in Nichts nach. In einem packenden Duell setzt sich am Ende allerdings der Tübinger durch, sein hoch eingeflogener Dunking über seinen Teamkollegen Bogdan Radoslavljevic wurde von der Jury um Pascal Roller knapp besser bewertet, als der 360° Dunking nach Passvorlage durch Konstantin Klein von Quantez Robertson.

„Ich musste mich an den neuen Modus erst mal anpassen. Die Dunks der anderen waren auch richtig stark und insgesamt hat der Wettbewerb richtig viel Spaß gemacht“, so Quantez Robertson, der als ältester und kleinster Akteur des Contests angetreten ist.

Im Finale des spektakulären Wettbewerbs beweist No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. seine genialen Passqualitäten und serviert millimetergenau über den riesigen Anzeigewürfel über dem Parkett der brose Arena auf Daniel Theis. Am Ende gewinnt die Flugshow allerdings der Garlon Green aus Tübingen.

Vier Frankfurter überzeugen beim Spiel der ALLSTARS


Denis Wucherer, Trainer des Team National, lässt nicht lange mit sich spaßen und bringt bereits im ersten Viertel alle drei Frankfurter in seiner Mannschaft auf das Parkett. Andrea Trinchieri, Trainer des Team International, kontert umgehen und bringt seinen Frankfurter ebenfalls.

Die Partie gestaltet sich erwartungsgemäß spektakulär, schnell und mit viel Spaß an der Freude. Auch die vier Frankfurter zeigen dabei ihre Talente und Showqualitäten und können sich Punkte, Rebounds oder Assists in ihre Statistikzeile eintragen lassen. Allen voran Johannes Voigtmann überzeugt mit 17 Punkten, 5 Rebounds und 8 Assists – dazu trifft er den letzten Dreier der Partie und besiegelt somit den 128:118 Sieg des Team National (der erste Sieg der nationalen Auswahl gegen die internationale). Aber auch No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. (8 Pkt, 3 Reb, 2 Ass), Konstantin Klein (8 Pkt, 4 Reb) und Quantez Robertson (4 Pkt, 4 Reb) zeigen, warum sie Leistungsträger, Publikumslieblinge und zu Recht Beko BBL ALLSTARS sind. Most Valuable Player (MVP) des Spiels wurde Ulms Per Günther mit 21 Punkten und vier Assists.

„Endlich haben wir gewonnen. Es war jetzt mein dritter Anlauf beim Beko BBL ALLSTAR Spiel und da freut es natürlich ganz besonders, wenn man dann gewinnt. Vor allem war natürlich super mit so vielen Frankfurtern auf dem Feld zu stehen“, so Danilo Barthel breit grinsend nach dem Spiel.

Johannes Voigtmann ergänzt: „Es war ein langer Tag, aber er hat super viel Spaß gemacht. Wir haben so viele coole Sachen gemacht, man kann gar nicht wirklich sagen, was der Höhepunkt war. Mit meinem Spiel war ich zufrieden, aber auf den MVP-Titel habe ich nicht geschielt. Der Per hat uns super angeführt und uns so zum Sieg geführt, das passt schon mit seiner Auszeichnung.“

„Oh je, die Jungs werden mich jetzt jedes Training, jeden Tag, jede Woche wissen lassen, dass sie das Spiel gewonnen haben“, schmunzelt Quantez Robertson abschließend.

So geht es weiter

Weiter geht es für die FRAPORT SKYLINERS bereits am kommenden Mittwoch, den 13. Januar, mit dem FIBA Europe Cup Heimspiel gegen das polnische Topteam Rosa Radom. Um 20 Uhr ist Sprungball, Karten sind erhältlich über www.fraport-skyliners.de/tickets, ab Montag über Tel. 069-92887619 oder an der Abendkasse.