Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Fährt mit aufstrebender Form zum Hessen-Derby - Nikolaj Vukovic

FRAPORT SKYLINERS Juniors reisen mit breiter Brust nach Langen

Nach dem Heimsieg gegen den Tabellenführer aus Rhöndorf reisen die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit jeder Menge Selbstbewusstsein zum nächsten Hessenderby.

Die Highlights vom Spiel gegen Rhöndorf bei Youtube - http://www.youtube.com/watch?v=pjDYmlWmhso

Am kommenden Samstag (02.02., 19.30 Uhr) gastiert die junge Mannschaft von Cheftrainer Eric Detlev beim TV Langen. Die Giraffen aus der Georg-Sehring-Halle sind nicht nur regional ein direkter Nachbar, sondern liegen auch in der Tabelle gleich auf: Mit neun Siegen und sieben Niederlagen befinden sich beide Mannschaften auf Play-Off-Kurs.

"Langen ist eine sehr heimstarke Mannschaft, aber wir gehen mit viel Selbstbewusstsein in die Partie“, so Detlev, der traditionell großen Wert auf die Defense seiner Equipe legt, mit Blick auf den 17. Spieltag. Zuletzt hielten Max Merz & Co. die Offensivkraft der Dragons aus Rhöndorf im Zaum und brachten dem Tabellenführer die zweite Saisonniederlage bei. "Jeder Sieg ist jetzt wichtig, aber wir haben für die Play-Offs eine gute Grundlage geschaffen“, erklärt der Frankfurter Übungsleiter. Dazu zählt auch das Hinspiel gegen die Flugsicherungsstädter aus Langen. Auf dem Parkett von Basketball-City-Mainhattan beherrschte man den Gegner nach Belieben und fügte der Mannschaft von Ty Shaw eine schmerzhafte 103:53-Niederlage bei. "Damals hat bei uns alles gepasst, bei Langen nichts. Das dürfen wir keinesfalls als Maßstab nehmen“, nimmt Detlev jegliche Euphorie für einen ähnlichen Erfolg bei den Giraffen, die zu Hause noch ungeschlagen sind.

Ein starkes Quartett führt die TV-Basketballer dabei an: Neben den jungen Scharfschützen Maxim Schneider und Joscha Domdey führt der Bundesliga-erfahrene Kapitän Sebastian Barth im Backcourt Regie und fungiert als Lautsprecher des Teams. Am Brett hat sich Martinis Woody, der vergangene Spielzeit noch in Bernau auf Korbjagd ging, als tragende Kraft entwickelt. Der US-Amerikaner produziert regelmäßig "Double-Doubles“ und glänzt als Topscorer der Giraffen. Neu im Team ist Malik Cooke, der den vertragsbrüchigen Paul Reyes auf der Position des Small Forwards ersetzt. Die Leistungen des Neuzugangs sind wechselhaft: Während der sprunggewaltige US-Boy die Giants Nördlingen mit 28 Punkten fast im Alleingang auseinander nahm, kam der Absolvent des South Carolina Colleges in Lich lediglich auf acht Punkte.

Der überzeugende Heimsieg gegen Rhöndorf sollte den FRAPORT SKYLINERS Juniors entsprechend Auftrieb gegeben haben, um den Giraffen die erste Saisonniederlage auf heimischem Boden beizubringen. Die Play-Offs wären dann schon fast sicher.