Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:74 So 12.09. vs Karlsruhe Bericht
Letztes Spiel: 76:89 So 26.09. vs Braunschweig Bericht
Auswärts: Di 28.09. 19:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 03.10. 15:00 Uhr vs Oldenburg Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Travis Thompson zeigte einmal mehr, dass sich die Juniors auf seine Scoring-Qualitäten verlassen können: 32 Punkte bei acht versenkten Dreipunktwürfen sprechen für sich

FRAPORT SKYLINERS Juniors holen wichtigen Sieg im Playoff-Kampf

Dank eines überragenden Travis Thompson und einer vor allem in der ersten Halbzeit sehr engagierten Leistung bleiben die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB Süd auf Tuchfühlung zu den Playoff-Plätzen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompson (32 Punkte)
  • Rebounds: Stefan Ilzhöfer (7 Rebounds)
  • Assists: Isaac Bonga (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 34:20 - 20:19 - 20:20 - 18:22
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel
Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir haben eine sehr gute Teamleistung gezeigt und Travis hat uns natürlich getragen. Allerdings müssen wir unsere Fehler reduzieren und insgesamt in unserem Spiel konstanter werden."

Spielverlauf

Mit einer gleichsam talentierten, wenn auch schon BBL-erfahrenen Starting Five gehen die Juniors in die wichtige Partie gegen die Dragons Rhöndorf. Neben Isaac Bonga, Niklas Kiel und Stefan Ilzhöfer stehen Armin Trtovac und Travis Thompson auf dem Parkett. Letzterer hat wieder einmal von Beginn an ein heißes Händchen und trägt mit vier Dreiern nach nur sechs Minuten dazu bei, dass der Gast die erste Auszeit nimmt (18:10). Weiterhin folgt ein ziemlich offener Schlagabtausch für Freunde des Offensiv-Basketballs, wenn es auch am Defensivverhalten auf beiden Seiten noch Potenzial gibt. Standesgemäß beendet Travis Thompson das Viertel mit einem weiten Dreier mit der Sirene (34:20).

Im zweiten Viertel schließen sich die Defensivreihen etwas enger, das Spiel verliert aber nichts von seiner Spannung und Intensität. Auf Rhöndorfer Seite ist es überwiegend Aaron Nelson, der die Drachen im Spiel hält. Die Frankfurter zeigen eine geschlossene Teamleistung und können sich offensiv weiter auf Travis Thompson verlassen – zur Halbzeit bringt er bereits 23 Punkte auf den Statistikbogen und sorgt somit für die deutliche 54:39-Führung zur Halbzeit, die nach dem Verlauf der Partie aber nicht zum Ausruhen einlädt.

Dass Rhöndorf das Spiel noch lange nicht aufgegeben hat, zeigen die Gäste auch nach der Pause. Mit nahezu identischen Wurfquoten und einem Reboundduell auf Augenhöhe ist das Spiel für die Juniors noch lange nicht in trockenen Tüchern. Stefan Ilzhöfer und Konstantin Schubert zeigen mit starken Hustle-Plays aber wiederholt den großen Siegeswillen der Frankfurter und gemeinsam halten die Gastgeber den Vorsprung weitestgehend konstant - Viertelende: 74:59.

Zu Beginn des letzten Viertels gibt aber Rhöndorf den Ton an. Punkt um Punkt kämpfen sich die Gäste heran, während die Juniors erst nach vier Minuten wieder punkten können. Der Vorsprung schmilzt somit auf zeitweise nur noch fünf Punkte zusammen (76:71, 34.). Isaac Bonga belebt die Frankfurter Offensive an dieser Stelle mit einem Dreier und die Juniors erarbeiten sich in der Folge wieder ein kleines Polster. Dieses geben sie bis zum Schluss dann nicht mehr aus der Hand und fahren einen enorm wichtigen Sieg gegen einen direkten Playoff-Konkurrenten ein - Endstand 92:81.

Nächstes NBBL-Heimspiel:
Sa, 04.02.2017 um 13:30 Uhr gegen TEAM URSPRING in Basketball City Mainhattan