Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: HEUTE 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

FRAPORT SKYLINERS gehen mit 100% Vorfreude in die neue Saison

Schon die ersten beiden Spieltage versprechen allen Fans der FRAPORT SKYLINERS jede Menge Spannung! Den Start in die 24. Club-Saison macht das Auswärtsspiel in Bayreuth am kommenden Freitag, den 30. September. Sprungball ist um 20:30 Uhr, live bei MagentaSport und Sport1. Zum ersten Heimspiel kommt es nur drei Tage später. Am Feiertagsmontag empfängt das Team von Headcoach Geert Hammink um 17:30 Uhr den FC Bayern München in der Ballsporthalle.

Tickets für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de oder die Vorverkaufsstellen von AdTicket.

Stimme zum Saisonstart

Geert Hammink (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Die Trainingsintensität hat sich in den letzten Tagen noch mal sehr gut gesteigert. Unter anderem auch dadurch, dass wir fast mit dem kompletten Kader trainieren konnten. In meinen Augen hatten wir am Dienstag die beste Trainingseinheit der gesamten Vorbereitung bisher. Ich hoffe doch sehr, dass wir auch den Rest der Saison so weiter trainieren werden können.“

FRAPORT SKYLINERS

Der Kader

Bis auf den weiterhin am Knöchel verletzten Matt Haarms (3-4 Wochen Pause) geht Headcoach Geert Hammink mit kompletter Kapelle in das Eröffnungswochenende. Die intensive Integration von Neuzugang Martinas Geben und dem zuvor länger ausgefallenen Aufbauspieler JJ Frazier wird vorangetrieben und Stück für Stück das eigene System gefestigt und ausgebaut.

Einen ausführlicheren Blick auf die FRAPORT SKYLINERS gibt es in der neuen Folge „Warmup“, dem Vorberichtspodcast. Zu hören gibt es die erste Folge der neuen Saison >> HIER <<

Tritt am Montag gegen seinen ex-Klub an: Joshua Obiesie

Bayreuth - 30. September, 20:30 Uhr, auswärts

Der Kader

Bayreuths Basti Doreth wird sich bei den ersten Trainingseinheiten wohl reichlich umgeschaut haben müssen. Der Umbruch in Bayreuth war groß. Neben dem Aufbauspieler ist aus dem Kader der letzten Saison nur der junge Power Forward Kay Bruhnke geblieben. Auch auf der Trainerposition kam es zum Umbruch. Nach sechs Jahren Raoul Korner übernimmt nun Lars Masell das Zepter an der Seitenlinie. Der 41-Jährige steht in Bayreuth in seinem ersten Engagement als Headcoach eines easyCredit BBL-Teams.

Duell des Spiels gegen Bayreuth

Sie werden vermutlich nicht sehr oft direkt gegeneinander verteidigen, aber Frankfurts Quantez Robertson und Bayreuths Basti Doreth sind zwei absolute Gesichter der Liga und jeden Blick wert. Beide haben in der kommenden Saison vermutlich jüngere Spieler vor sich in der Rotation, aber ihren Einfluss auf das Spiel sollte kein Gegenspieler unterschätzen. Während Doreth als guter Dreierschütze und Ballverteiler bekannt ist, macht es der Frankfurter vor allem am defensiven Ende traditionell jedem Gegner schwer – nicht umsonst ist er mit Abstand der unangefochtene Spitzenreiter der Liga in der Rubrik Balldieb.

München - 3. Oktober, 17:30 Uhr, Ballsporthalle

Der Kader

Andrea Trinchieri musste in der Saisonvorbereitung auf Andreas Obst, Nick Weiler-Babb, Vladimir Lucic und Ognen Jaramaz verzichten, die alle bei der Europameisterschaft aktiv waren. Das hätte ziemlich sicher auch für Neuzugang Isaac Bonga gegolten. Doch der ehemalige Frankfurter musste sich im Sommer am Sprunggelenk operieren lassen. Aufhorchen haben die Verpflichtungen der beiden deutschen Flügelspieler Niklas Wimberg aus Chemnitz und Elias Harris, der zuletzt in Japan aktiv war.

Duell des Spiels gegen München

Kein direktes Duell zweier Spieler, sondern eher eine System- oder Philosophiefrage steht im Fokus des Spiels. Schaffen es die Frankfurter das Spiel schnell zu machen? Oder kann München das Tempo kontrollieren und das Halbfeldspiel aufziehen? In dieser Frage könnte ein Schlüssel für das Spiel am Feiertagsmontag liegen. In Spielen gegen München ist ohnehin immer klar, dass es nur im Kollektiv gehen kann. Von daher gilt es, die angedachte Philosophie von Headcoach Geert perfekt in die Tat umzusetzen, als Gruppe zu verteidigen und zu rebounden und über Schnellangriffe zu einfachen Punkten zu kommen.

Die ersten Spieltermine der Saison

  • Freitag, 30.09. um 20:30 Uhr in Bayreuth
  • HEIMSPIEL – Montag, 3. Oktober um 17:30 Uhr gegen München
  • Samstag, 8. Oktober um 20:30 Uhr in Heidelberg
  • Samstag, 22. Oktober um 18 Uhr in Weißenfels
  • HEIMSPIEL – Sonntag, 30. Oktober gegen Braunschweig

Tickets für alle kommenden Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online auf dieser Website über den Ticket-Reiter oder die Vorverkaufsstellen von AdTicket.