Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:81 So 12.05. vs Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS gegen Würzburg vor nächster Herausforderung

Nachholspiel Nummer Zwei! Die FRAPORT SKYLINERS reisen knapp 120 Kilometer und treten am Donnerstag, den 4. April um 20:30 Uhr gegen s.Oliver Würzburg an. Nach dem Sieg gegen Science City Jena im ersten von drei Nachholspielen, soll gegen das Team von Dennis Wucherer der zweite Sieg folgen. Das ganze Spiel gibt es wie immer LIVE auf magentasport.de

Das nächste Heimspiel

Der Meister kommt nach Frankfurt! Am kommenden Sonntag, den 7. April empfangen die FRAPORT SKYLINERS den FC Bayern München Basketball in der heimischen Fraport Arena. Die Jungs von Headcoach Gordon Herbert wollen ab 18:00 Uhr an die gute Leistung aus dem Hinspiel, bei dem man die Partie lange offen hielt, anknüpfen. Tickets gibt es unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder unter 069-92887619.


Stimme zum Spiel:

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): "„Ich war sehr enttäuscht über unserer Defense gegen Vechta. Wenn wir in den restlichen Spielen konstant sein wollen, müssen wir in der Defensive konstant sein. Das Spiel ist eine gute Chance für uns auswärts gegen ein Team zu bestehen, das vor einigen Tagen in unserer eigenen Halle noch 90 Punkte gegen uns erzielt hat. Wir haben eine Möglichkeit zurückzuschlagen. Es ist ein Charakterspiel für uns in einer schwierig zu spielenden Atmosphäre aber ich freue mich auf die Herausforderung!“


Über s.Oliver Würzburg

Seit dem Sieg im Hinspiel musste sich Würzburg dem FC Bayern München Basketball geschlagen geben und gewann anschließend knapp gegen das Tabellenschlusslicht Jena (78:82). Mit Jordan Hulls (13,3), Xavier Cooks (11,4) und Cameron Wells (11,2) haben die Würzburger drei Spieler, die im Schnitt eine zweistellige Punkteausbeute vorweisen.

Doch nicht das Scoring, sondern vor allem die Assists zeichnen die Würzburger aus. Mit 21,8 Vorlagen steht man ligaweit auf dem dritten Platz, nur Gießen (22,4) und Berlin (23,4) verteilen den Ball häufiger. Hauptverantwortlich dafür sind die beiden Guards Cameron Wells und Skyler Bowlin, die zusammen im Schnitt etwas mehr als zehn Assists pro Spiel verzeichnen.

Wie bereits die gesamte Saison über, geht Würzburg durch Höhen und Tiefen. Trotz eines besseren Tabellenplatzes, ist in dieser Partie für beide Teams alles möglich.


Die eigene Lage

Niklas Kiel ist zurück! Nach 320 langen Tagen steht der 21-jährige wieder auf dem Parkett! Im vergangenen Spiel gegen Vechta durfte Kiel 12:41 Minuten ran, schnappte sich zwei Rebounds und holte einen Steal. Doch an der 80:100 Niederlage gegen RASTA Vechta konnte auch er nichts mehr ändern.

Drei Siege konnten die FRAPORT SKYLINERS aus den letzten fünf Partien holen. Gegen Würzburg und Vechta mussten die Jungs von Headcoach Gordon Herbert Punkte lassen. In dieser Phase überzeugen offensiv vor allem Tyler Larson und Dauerbrenner Quantez Robertson. 12,2 und 14,4 Punkte konnten die beiden Frankfurter über eben genannten Zeitraum auflegen.

In dieser Phase wird die Bedeutung der Frankfurter Defensive deutlich. Bei drei Siegen wurde der Gegner immer unter 73 Punkten gehalten. Bei den beiden Niederlagen erzielten die Gegner 91 und 100 Punkte. Im Rückspiel steht also vor allem eins im Fokus: Defense!


Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL: Sonntag, 07.04.2019 um 15:00 Uhr vs. FC Bayern München Basketball (easyCredit BBL)
  • Freitag, 12.04.2019 um 18:00 Uhr vs. Science City Jena (easyCredit BBL)

Karten für diese und alle weiteren Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets

http://www.fraport-skyliners.de/tickets