Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 64:74 So 10.10. vs Hamburg Bericht
Letztes Spiel: 86:76 Fr 15.10. in Bonn Bericht
Heimspiel: So 24.10. 15:00 Uhr vs München Tickets kaufen
Auswärts: Sa 30.10. 18:00 Uhr in Ulm

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS finden letztes Puzzle-Teil in der NBA G-League

Mit Flügelspieler Reggie Hearn haben die FRAPORT SKYLINERS ihren Kader mit einem ehemaligen amerikanischen Nationalspieler komplettiert. Der 30-Jährige hat in den letzten Jahren in der NBA G League große Fußstapfen hinterlassen und erhält in Frankfurt, seiner ersten Auslandsstation als Profi, einen Vertrag für die kommende Spielzeit. In Frankfurt ist er neben Quantez Robertson (36 Jahre) und Rasheed Moore (26) der einzige Spieler, der älter als 24 Jahre alt ist und ist Würdenträger einer ganz besonderen Auszeichnung.

Stimmen zur Verpflichtung

Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Reggie kommt mit unheimlich viel Erfahrung aus der G League zu uns. Zudem hat er auch internationale Erfahrung durch seine Einsätze für die amerikanische Nationalmannschaft in den FIBA-Fenstern. Es wird seine erste Saison in Europa und ich bin sehr froh, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Er hat klargemacht, wie hungrig und heiß er darauf ist, einen neuen Weg in Europa zu beschreiten. Diese Einstellung mit 30 Jahren zu haben, ist genau das, was wir hier in Frankfurt brauchen. Als Spieler bringt er zunächst mal drei große Stärken mit. Er ist ein sehr guter Werfer, er hat hohe Qualität im Pick´n Roll und er ist ein guter Verteidiger. Er spielt, um zu gewinnen. Darüber hinaus ist er ein sehr guter Typ mit einem tollen Charakter.“

Marco Völler (Manager Sport, FRAPORT SKYLINERS): „Mit Reggie gewinnen wir einen Spieler, der uns mit seiner Vielseitigkeit und Erfahrung helfen wird. Mit knapp zwei Metern hat er eine sehr gute Größe für seine Position und kommt mit viel Renommee aus der G League, wo er zu den etabliertesten Spielern überhaupt gehört. Er ist ein sehr smarter Spieler mit gutem Wurf, der sich sicher schnell an den europäischen Basketball gewöhnen wird.“

Reggie Hearn: „Ich habe über Frankfurt und Deutschland nur positive Dinge gehört und freue mich dementsprechend auf meine erste Saison in Übersee. Es fühlt sich schon anders an, eine neue Spielzeit in Europa zu beginnen, anstatt in den USA. Aber gleichzeitig kenne ich das internationale Spiel ja auch schon durch meine Zeit bei der amerikanischen Nationalmannschaft. Ich denke, dass ich mich schnell einfinden werde. Dem Team möchte ich mit meinen Stärken helfen. Mein Dreipunktewurf ist sicher eine. Mit ihm kann ich jederzeit hohen Druck auf die gegnerische Defensive ausüben. Als weitere Stärke würde ich meinen Basketball-IQ und mein Basketball-Verständnis nennen. Ich kann die Offensive und die Defensive gut lesen und versuche daraus immer die beste Entscheidung für das Team zu treffen. Zum Schluss freue ich mich besonders auf die neuen Freund- und Bekanntschaften und hoffentlich auch Meisterschaften in den Playoffs und im Pokal, die in der kommenden Saison möglich sein werden.“

Über Reggie Hearn

Mit Reggie Hearn kommt eine feste Größe der NBA G League nach Frankfurt. Denn in zahlreichen statistischen Kategorien konnte der Neu-Frankfurter seinen Namen nach insgesamt sieben Spielzeiten in die historischen Bestenlisten eintragen lassen. Und eine ganz besondere Auszeichnung verdiente er sich zudem auch noch.

Vor allen Dingen liest sich schnell heraus, dass der Flügelspieler ein gutes Händchen von der Dreierlinie hat. Mit seinem schnellen Wurf konnte er sich auf Platz zwei der Liga-Geschichte bei den getroffenen und versuchten Distanzwürfen spielen. 1540 Versuche und 619 Treffer ergeben bei insgesamt 284 Spielen im Schnitt 5.4 Versuche und 2.2 Treffer pro Spiel, also eine Quote von 40.2%.

Gut genug, um einen Karriereschnitt von 11.0 Punkten hinzulegen und so auf Platz 18 aller Punktejäger zu stehen. Doch ist Hearn keineswegs auf den Distanzwurf oder das Punkten zu reduzieren. Denn ein Karriereschnitt von bisher 4.2 Rebounds sind für einen „kleinen“ Flügelspieler beachtliche Werte.

Die vergangene Spielzeit lief er für das Liga-Team NBA G League Ignite auf und hatte vor allem eine Mentoren-Rolle für die jungen Talente inne. Anders als alle anderen G League Teams steht Ignite in keiner Verbindung zu einem NBA-Team, sondern wird von der Liga selbst betrieben. Klares Ziel der Mannschaft ist die Ausbildung junger Talente, denen dafür Veteranen an die Seite gestellt werden. Ein Konzept, welches FRAPORT SKYLINERS Fans durchaus bekannt vorkommen dürfte. Zuletzt standen mit Jalen Green (Platz 2) und Jonathan Kuminga (Platz 7) zwei Top10-Picks der letzten NBA-Draft im Kader.

Seine Statistiken schraubte Hearn im Dienste der Mannschaft daher zurück und kam vergangene Saison auf 3.9 Punkte und 2.6 Rebounds in 13 Partien. In der Saison 2019/2020 waren es noch 12.7 Punkte sowie 3.1 Rebounds in 44 Spielen. Damals allerdings noch für die South Bay Lakers.

Neben seinen Leistungen in der G League spielte Hearn zudem auch noch für Team USA, also die US-amerikanische Basketball-Nationalmannschaft. 2017 gewann er mit Team USA den FIBA AmeriCup und 2018 erzielte er in fünf Qualifikationsspielen 12.2 Punkte und 4.2 Rebounds bei einer Dreierquote von 64%. Werte, für die er zum ´USA Basketball Male Athlete of the Year“ ausgezeichnet wurde. Damit steht sein Name in einer Liste mit NBA-Stars wie Kevin Durant, LeBron James, Jason Kidd, Carmelo Anthony oder Chris Paul.

Fakten zu Reggie Hearn
Geburtsdatum: 14.08.1991
Größe: 1,96 m
Position: Guard / Forward
Trikotnummer: 38
Nationalität: USA
Letzter Verein: NBA G League Ignite